Partner von:
Anzeige

Sky-Quoten: Bayern-Schalke zweitgrößter Bundesliga-Hit der bisherigen Saison

Bundesliga-Spiel Bayern München – Schalke 04
Bundesliga-Spiel Bayern München - Schalke 04 ©dpa

Das Samstagabendspiel zwischen Bayern München und Schalke 04 war für Sky ein großer Erfolg. 1,60 Mio. Fans sahen ab 18.30 Uhr zu - nur die Partie zwischen Dortmund und München aus dem November war in der bisherigen Saison noch stärker. Top-Quoten gab es auch vorher für die 15.30-Uhr-Übertragungen: 1,85 Mio. sahen zu - ebenfalls der zweitbeste Wert der bisherigen Saison.

Anzeige

Das Freitags-Spiel zwischen Mainz und Leverkusen lief auf den Eurosport-Pay-Kanälen, deren Zuschauerzahlen weiterhin nicht ausgewiesen werden. Für Sky begann der Spieltag wie gewohnt am Samstagnachmittag. 1,85 Mio. Fans saßen ab 15.30 Uhr also vor den Fernsehern, nur eine Woche zuvor lief es mit 2,15 Mio. noch besser als an diesem Samstag. Die große Mehrheit – mehr als 70% – entschied sich dabei für die Konferenz: 1,31 Mio. der 1,85 Mio. schaltete sie ein. Die restlichen Zuschauer verteilten sich wie folgt auf die fünf Einzelpartien: 320.000 sahen Dortmund-Hoffenheim, 80.000 Mönchengladbach-Hertha, 70.000 Hannover-Nürnberg, 60.000 Leipzig-Frankfurt und nur 10.000 Freiburg-Wolfsburg.

Am Abend gab es dann die zweite Top-Quote des Bundesliga-Wochenendes: 1,60 Mio. Fans ließen sich das Spiel zwischen Bayern München und Schalke 04 nicht entgehen. Nur ein Match war in der laufenden Saison noch erfolgreicher: das zwischen Borussia Dortmund und Bayern München am Samstagabend des 11. Spieltags im November mit sogar 2,05 Mio. Sehern. Am Sonntag ging der 21. Spieltag noch mit 790.000 Zuschauern für Bremen-Augsburg und 680.000 für Düsseldorf-Stuttgart zu Ende. Insbesondere die 790.000 für die 15.30-Uhr-Partie sind ein klar überdurchschnittlicher Wert für diese Anstoßzeit.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle – Methodik siehe unten – bleibt auf den ersten zehn Plätzen alles beim Alten: Bayern München führt vor Borussia Dortmund, Schalke 04, RB Leipzig, Werder Bremen, usw. Auf 11 überholt Aufsteiger Fortuna Düsseldorf dann Hannover 96. Der Letzte nach dem 20. Spieltag, die TSG Hoffenheim, macht dank des Spiels in Dortmund sogar einen Sprung von 18 auf 15. Auf 16 fällt Freiburg zurück, auf 17 bleibt Augsburg und von 16 auf 18 stürzt der neue Letzte VfL Wolfsburg.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2018/19
Anzeige

Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 18 1,03
2 2 Borussia Dortmund 18 0,88
3 3 Schalke 04 20 0,71
4 4 RB Leipzig 20 0,56
5 5 Werder Bremen 19 0,56
6 6 Eintracht Frankfurt 17 0,50
7 7 Borussia Mönchengladbach 19 0,50
8 8 Bayer Leverkusen 17 0,46
9 9 VfB Stuttgart 18 0,45
10 10 Hertha BSC 19 0,38
11 12 Fortuna Düsseldorf 17 0,36
12 11 Hannover 96 18 0,34
13 13 Mainz 05 19 0,33
14 14 1. FC Nürnberg 18 0,30
15 18 TSG Hoffenheim 19 0,28
16 15 SC Freiburg 19 0,26
17 17 FC Augsburg 21 0,26
18 16 VfL Wolfsburg 18 0,25
Stand: 21. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden // Rohdaten-Quelle: AGF/GfK - Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 320.000 Dortmund-Hoffenheim-Zuschauern 1,10 Mio., aus 10.000 Freiburg-Wolfsburg-Sehern hingegen nur 30.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia