Partner von:
Anzeige

Lindholm-“Tatort” erstmals seit 2011 unter 10 Mio., Super Bowl holt in der Nacht fast 50% bei den 14- bis 49-Jährigen

Der Super Bowl 2019
Der Super Bowl 2019

Der erste "Tatort" mit der niedersächsischen Ermittlerin Charlotte Lindholm seit über einem Jahr hat dem Ersten wieder starke Zahlen beschert: 9,77 Mio. sahen insgesamt zu. Allerdings: In den vergangenen Jahren erreichte Lindholm immer mehr als 10 Mio. In der tiefen Nacht holte dann der Super Bowl Traum-Quoten: Schon das erste Quarter erreichte einen Marktanteil von 36,9% bei den 14- bis 49-Jährigen, das dritte dann schon 47,3%.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Lindholm-“Tatort” schwächer als zuletzt, ZDF knackt mit “Frühling – Familie auf Probe” immerhin die 5-Mio.-Marke

9,77 Mio. sahen also den “Tatort: Das verschwundene Kind”, einen äußerst unspektakulären, durch die Zickereien der beiden Ermittlerinnen latent nervigen Krimi. Eine starke Zuschauerzahl, die für einen Marktanteil von 26,5% reichte. Aber: Die vorigen sechs Lindholm-Krimis der Jahre 2012 bis 2017 erreichten allesamt mehr als 10 Mio. Menschen. Weniger als 10 Mio. gab es zuletzt im Dezember 2011. Dennoch sind die 9,77 Mio. natürlich ein Top-Wert, der die Konkurrenz alt aussehen ließ. Immerhin: Der schärfste Konkurrent, ZDF-Film “Frühling: Familie auf Probe”, erreichte 5,24 Mio. Leute und 14,2%.

2. Super Bowl holt bei ProSieben in der tiefen Nacht 47,3% – Bestwert seit 2016

Der Super Bowl hat ProSieben in der Nacht grandiose Marktanteile beschert. Auch wenn das Spiel sportlich gesehen keine Glanzleistung war, sahen das erste Quarter ab 0.25 Uhr 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige zu, im zweiten Quarter ab 1.10 Uhr waren es noch 1,02 Mio. und im dritten Quarter ab 2.25 Uhr 900.000. Die Marktanteile kletterten von 36,9% über 39,5% auf herausragende 47,3%. Zur Erinnerung: Der Quoten-Tag endet um 3 Uhr nachts, die Zahlen des dritten Quarters sind daher noch nicht komplett verfügbar, die des vierten Quarters noch gar nicht. Schon jetzt steht aber fest, dass der 2019er-Super-Bowl für das deutsche Fernsehen der erfolgreichste seit 2016 war. Damals gab es – noch bei Sat.1 – ab dem zweiten Quarter noch bessere Marktanteile.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MEEDIA (@meedia.de) am

Anzeige

3. ProSieben auch um 20.15 Uhr erfolgreich, auch bei 14-49 Uhr gewinnt aber der “Tatort”

Während ProSieben schon mit den Vorberichten zum Super Bowl ab 22.45 Uhr über die 20%-Marke sprang, gab es vorher für die Free-TV-Premiere des Films “Suicide Squad” längst nicht so grandiose Zahlen. Dennoch: 1,64 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen um 20.15 Uhr einem Marktanteil von 14,6%. Zudem gewann ProSieben damit klar gegen die private Konkurrenz. Den Tagessieg holte sich aber auch bei den 14- bis 49-Jährigen der “Tatort” – mit 2,48 Mio. und 20,2%. Zwischen den Krimi und den ProSieben-Film schob sich in den Tages-Charts noch die 20-Uhr-“Tagesschau”, die im Ersten 1,90 Mio. (17,6%) einschalteten.

4. Grandioser Staffel-Start für “Kitchen Impossible” – Sieg gegen RTL und Sat.1

Platz 3 der 20.15-Uhr-Wertung ging im jungen Publikum an Vox: 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten dort die erste neue Folge der Show “Kitchen Impossible” ein, der Marktanteil lag damit bei herausragenden 12,7%. Selbst RTL hatte da keine Chance, landete mit “London Has Fallen” bei 1,21 Mio. und 10,1%. Die vorletzte Ausgabe von “Dancing on Ice” wollten bei Sat.1 930.000 13- bis 49-Jährige sehen – 8,3%. Bei kabel eins überzeugten die “Trucker Babes” und “Abenteuer Leben am Sonntag” mit 6,3% und 6,7%, RTL II blieb mit “Der Untergang” hingegen bei miserablen 3,6% hängen.

5. zdf_neo punktet mit Krimi gegen den “Tatort”, der KiKA mit der “Sendung mit der Maus”

Trotz des “Tatorts” erreichte auch zdf_neo um 20.15 Uhr gute Zahlen mit einem Krimi: 910.000 Leute sahen lieber “Der Kommissar und das Meer” als Charlotte Lindholm in Göttingen, der Marktanteil lag bei 2,5%. Noch ein paar Zuschauer mehr sammelte ab 22.05 Uhr “Die NDR-Quizshow” im NDR Fernsehen ein: 960.000 waren es – 3,7%. Vor 20.15 Uhr erreichten einige Dritte ein Millionenpublikum, u.a. das NDR Fernsehen mit den “NDR regional”-Programmen um 19.30 Uhr (1,42 Mio.), der WDR mit der “Aktuellen Stunde” um 19.10 Uhr (1,27 Mio.), sowie der SWR mit den “Fallers” um 19.15 Uhr (1,10 Mio.). Bereits am Vormittag knackte der KiKA die Mio.-Marke: 1,05 Mio. sahen ab 11.35 Uhr “Die Sendung mit der Maus”, der Marktanteil lag bei herausragenden 7,5%. Sport1 erreichte mit dem “Doppelpass” parallel dazu 990.000 Fußball-Fans.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Und ich übernehme mal den Job von Andreas, dem Terra-X-Freund: Mit 5,36 Millionen bei 16,6% Marktanteil die nächsten beeindruckenden Werte am Sonntag!

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia