Partner von:
Anzeige

Buzz-Ranking 2018 von YouGov: Über diese Marken sprechen die Deutschen besonders positiv

Das Marken-Ranking von YouGov
Das Marken-Ranking von YouGov

Wer ist die beliebteste Marke im Jahr 2018 gewesen? Dies hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov ermittelt und untersucht, über welche Marken positiv oder negativ geredet wurde. Das Ergebnis: Die Drogeriekette dm ist der Liebling der Deutschen. Sie setzte sich knapp gegen den schwedischen Möbelgiganten Ikea und den Brillenhändler Fielmann durch – Google und Apple sind in den Top 10 nicht vertreten.

Anzeige

Die Drogeriekette dm schafft 2018 den positivsten “Buzz” und führt damit die Liste der beliebten Marken an. Nach einem zweiten Platz im Vorjahr schafft es das Karlsruher Unternehmen 2018 unter mehr als 1.200 im Markentracker beobachteten Marken, sich am positivsten bei den Deutschen ins Gespräch zu bringen. 16,9 Punkte reichten für Platz 1. Nach drei Jahren an erster Stelle des Buzz-Rankings reicht es für Nivea (15,0 Punkte) dieses Jahr nur noch für Platz 7.

Mit minimaler Veränderung des Buzz-Scores zu 2017, klettert Ikea einen Rang höher und belegt mit einem Score von 16,6 Punkten den zweiten Platz des aktuellen Rankings. Nur knapp hinter dem schwedischen Möbelhaus landet Fielmann auf Platz 3 (16,4). Platz 4 geht an den Spielzeughersteller Lego (15,8 Punkte), Edeka verteidigt mit fast gleichbleibenden Buzz-Score den fünften Platz des Vorjahres. Knapp hinter Edeka positioniert sich Ebay Kleinanzeigen auf Platz 6. Auf Platz 8 landet das Discountunternehmen Lidl, das derzeit im Zuge der Handlball-WM in Deutschland und Dänemark viel Screentime erhält, da Lidl das deutsche Nationalteam sponsert.  Ebenfalls in der Top 10 vertreten sind Nivea, Samsung und Aktion Mensch.

Top 10 des Buzz-Ranking

Zu den Marken, die sich am stärksten verbesserte haben, zählt vor allem Netflix. Der US-amerikanische Streamingdienst landet bei 4,5 Punkten. Ebenfalls deutlich nach oben ging es für die Sparkasse (+4,1) und Prime Video von Amazon (+4,1).

Über wen wird wie geredet?
Anzeige

Das Ranking basiert auf Daten des Markenmonitors YouGov BrandIndex, der tagesaktuell Informationen zu 16 Markendimensionen in den Bereichen Markenpräsenz, Markenbewertung und Markenbeziehung liefert. Die Dimension “Buzz” beruht auf der Frage “Von welchen Marken haben Sie in den letzten zwei Wochen etwas Positives/Negatives gehört?“. Der sogenannte Buzz-Score ergibt sich aus dem Saldo der insgesamt abgegebenen positiven und negativen Bewertungen und kann somit auf einer Skala von  -100 Punkten, bei ausschließlich negativen Bewertungen, bis +100 Punkten, bei ausschließlich positiven Bewertungen, liegen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MEEDIA (@meedia.de) am

Teilnahmevoraussetzung ist allerdings, dass eine Marke mindestens 200 Einschätzungen hat und sie seit mindestens einem halben Jahr im BrandIndex gelistet wird. Für das aktuelle Ranking wurden die Daten von 900.000 Online-Interviews zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2018 ausgewertet.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia