Partner von:
Anzeige

“Ich bin ein Star” knackt erstmals in diesem Jahr die 6-Mio.-Marke, fast 8 Mio. sehen Handball-WM im Ersten

“Ich bin ein Star – Holt mich hier raus”: Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich

Schöner Erfolg für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Mit 6,17 Mio. Zuschauern knackte der RTL-Dschungel erstmals in der 2019er-Staffel die 6-Mio.-Marke und übertraf auch den Wert vom entsprechenden Samstag des Vorjahres. Noch 1,70 Mio. Zuschauer mehr erreichte vorher die Handball-WM im Ersten: Mit 7,87 Mio. Fans gewann das Spiel Deutschland-Island den Samstag.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. “Ich bin ein Star” knackt erstmals in diesem Jahr die 6-Mio.-Marke und toppt den Vorjahres-Wert

6,17 Mio. Menschen entschieden sich am Samstag ab 22.15 Uhr also für die RTL-Show “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” – erstmals in diesem Jahr sahen also mehr als 6 Mio. zu. Und: Am entsprechenden Samstag des Vorjahres saßen 5,90 Mio. vor den Fernsehern – 270.000 weniger als diesmal. Der Marktanteil erreichte aber mit 24,8% den aus dem Vorjahr (25,2%) nicht ganz. Bei den 14- bis 49-Jährigen lagen beide Zahlen – 3,15 Mio. und 38,2% – unter den entsprechenden 2018er-Werten von 3,19 Mio. und 39,3%, auch ein Staffel-Rekord wurde verpasst, denn beim Auftakt acht Tage zuvor sahen 3,33 Mio. zu.

2. Handball-WM siegt souverän mit fast 8 Mio. Fans

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens war am Samstag das Handball-WM-Spiel des deutschen Teams gegen Island: 7,87 Mio. Fans waren im Ersten ab 20.30 Uhr dabei – tolle 24,5%. Zusammen mit der 20-Uhr-“Tagesschau” (7,25 Mio.), den Handball-Moderationen und -Analysen (6,55 Mio.) und den Halbzeit-“Tagesthemen” (6,37 Mio.) feierte Das Erste einen Vierfach-Sieg vor RTLs “Ich bin ein Star” (siehe oben). Um 20.15 Uhr kam dem Ersten das ZDF mit seinem “Friesland”-Krimi am nächsten: 5,42 Mio. Seher entsprachen immerhin 17,0%. Für “Deutschland sucht den Superstar” entschieden sich 4,06 Mio. Leute (12,8%).

3. Handball auch im jungen Publikum vor der direkten Konkurrenz – inklusive “DSDS”

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen, wo ja “Ich bin ein Star” den Tag für sich entschied, war in den beiden Stunden davor ebenfalls Das Erste das Maß aller Dinge: 2,38 Mio. junge Menschen schalteten die Handball-WM ein – grandiose 24,9%. Damit besiegte der Sport im Ersten auch “Deutschland sucht den Superstar”, das mit 1,89 Mio. und 20,1% rund 220.000 junge Zuschauer und 3,1 Markanteilspunkte gegenüber der Vorwoche einbüßte. Vor dem Rest der Privatsender landete um 20.15 Uhr auch noch der ZDF-Krimi “Friesland” – mit guten 900.000 und 9,7%.

4. Sat.1 kann mit “Pirates of the Caribbean” zufrieden sein, ProSieben, Vox und vor allem RTL II versagen hingegen mit ihren Filmen

Trotz Handball und “DSDS” landete auch Sat.1 um 20.15 Uhr über dem Soll, wenn auch nur knapp. 790.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für “Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt”, der Marktanteil lag bei ordentlichen 9,0%. ProSieben hingegen kam überhaupt nicht an seine Durchschnittszahlen heran: Für “Eddie the Eagle – Alles ist möglich” interessierten sich um 20.15 Uhr nur 580.000 14- bis 49-Jährige – 6,2%. Vox erreichte mit “Riddick – Chroniken eines Kriegers” auch nur 520.000 und 5,6%, RTL II mit “Verlockende Falle” gar nur 190.000 und katastrophale 2,0%. Dazwischen schob sich noch kabel eins mit dreimal “Hawaii Five-O” und Marktanteilen von 2,7% bis 4,0%.

5. Super RTL punktet mit “Werner”, SWR, NDR und mdr mit Shows

Vor RTL II schob sich um 20.15 Uhr auch noch Super RTL: 310.000 14- bis 49-Jährige schalteten dort “Werner – Volles Rooäää!” ein, der Marktanteil lag bei tollen 3,3%. Im Gesamtpublikum setzten sich abseits vom Ersten, dem ZDF, RTL und Sat.1 das SWR Fernsehen, das NDR Fernsehen und das mdr Fernsehen um 20.15 Uhr an die Spitze: Im SWR erreichte der “Schlager-Spaß mit Andy Borg” ebenso 1,05 Mio. Zuschauer, wie im NDR “Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell” und im mdr Fernsehen “Wenn die Musi spielt – Winter Open Air”. Wegen unterschiedlichen Längen der Shows waren die Marktanteile aber unterschiedlich: 3,3% (SWR und mdr) und 3,5% (NDR). Ebenfalls genau 1,05 Mio. Zuschauer erreichten um 21.45 Uhr noch die “Mitternachtsspitzen” im WDR Fernsehen, der Marktanteil lag hier bei 3,5%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia