Partner von:
Anzeige

“Ich bin ein Star” klettert auf Staffel-Rekord von 42,3%, ProSiebens “My Hit. Your Song.” startet enttäuschend

“My Hit. Your Song.”: Moderatorin Jeannine Michaelsen und Gäste Olly Murs, Jason Derulo und Sasha (v.l.n.r.)
"My Hit. Your Song.": Moderatorin Jeannine Michaelsen und Gäste Olly Murs, Jason Derulo und Sasha (v.l.n.r.)

Starke Dschungel-Quoten bei RTL: Mit 2,76 Mio. 14- bis 49-Jährigen holte sich "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" einen traumhaften Marktanteil von 42,3% - Bestwert für die aktuelle Staffel und besser als fast alle Folgen des Vorjahres. Die neue ProSieben-Show "My Hit. Your Song." startete vorher nicht gut, erzielte nur einen schwachen 14-49-Marktanteil von 8,3%. Tagessieger im Gesamtpublikum: "Der Bergdoktor".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. “Ich bin ein Star” holt neuen Staffel-Rekord und schlägt fast alle Folgen des Vorjahres

2,76 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten am Donnerstagabend um 22.15 Uhr “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” bei RTL ein und bescherten der Show einen Marktanteil von 42,3%. Zwar waren es im Vorjahr an dem entsprechenden Donnerstag 3,04 Mio., doch durch den allgemein schrumpfenden TV-Konsum der Unter-50-Jährigen wuchs der Marktanteil im Vergleich zu damals sogar noch von 41,8% auf 42,3%. Die neueste Folge des RTL-Dschungels holte damit nicht nur den besten Marktanteil der bisherigen Staffel 2019, sondern auch einen besseren als sämtliche Folgen der 2018er-Staffel, bis auf das Finale, das 44,2% erzielte. Insgesamt sahen 5,22 Mio. zu, der Marktanteil von 26,5% war auch hier der beste der bisherigen Staffel und lag ebenfalls über allen 2018er-Folgen, abgesehen vom Finale.

2. “My Hit. Your Song.” mit schwacher Premiere, RTL-Serien legen deutlich zu, Sat.1-Serien nicht

Um 20.15 Uhr brachte ProSieben die neue Musikshow “My Hit. Your Song.” an den Start, in der Nachwunchsmusiker Hits von anwesenden Stars covern. So richtig interessiert hat das am ersten Abend nicht: Nur 780.000 14- bis 49-Jährige waren dabei – zu schwache 8,3%. Unter dem Soll landete auch wieder die neue Sat.1-Serie “FBI”, die mit 650.000 jungen Zuschauern nur 6,8% holte. “Criminal Minds” kam mit einer neuen Folge danach auch nur auf 7,5%, mit einer Wiederholung gegen “Ich bin ein Star” auf 4,6%. Zuwächse verzeichnen hingegen die RTL-Serien, die vom in den Dschungel-Wochen traditionell erhöhten Interesse an RTL profitieren: “Der Lehrer” lief bei 1,73 Mio. 14- bis 49-Jährigen (18,0%), “Magda macht das schon!” bei 1,51 Mio. (15,9%) und “Beste Schwestern” bei 1,65 Mio. (19,3%).

3. RTL IIs  “Game of Clones” stürzt komplett ab, kabel eins punktet weiter mit “Rosins Fettkampf”

Anzeige

Zu den ersten großen TV-Flops des Jahres 2019 wird schon in Woche 2 die RTL-II-Kuppel-Show “Game of Clones”: Nur noch 240.000 14- bis 49-Jährige sahen diesmal um 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei ganzen 2,6%. “Ausgezogen – Die Stripper-WG” fiel danach gegen “Ich bin ein Star” sogar noch auf 2,2%. Deutlich besser lief es um 20.15 Uhr für kabel eins: Die Abnehm-Soap “Rosins Fettkampf” interessierte dort diesmal 620.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag bei tollen 6,7%. Damit schlug die Reihe auch den Vox-Film “Point Break”, der mit 470.000 jungen Zuschauern nicht über 5,1% hinaus kam.

4. “Der Bergdoktor” siegt im Gesamtpublikum, Das Erste punktet mit Handball und Biathlon

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehen hieß am Donnerstag “Der Bergdoktor”. Die ZDF-Erfolgsserie lief diesmal bei 6,99 Mio. Leuten, der Marktanteil lag bei 21,8%. Das sind für die Serie die besten zahlen seit über einem Jahr. Das Erste hatte mit dem neuesten “Bozen-Krimi” war keine Chance auf den Sieg, war aber dennoch erfolgreich: 5,61 Mio. Krimifreunde sorgten für starke 17,5%. Noch besser lief es für den Sender vor 20 Uhr: Das Spiel Deutschland-Serbien interessierte im Rahmen der Handball-WM ab 18 Uhr 6,76 Mio. Fans (27,5%), der Damen-Sprint beim Biathlon-Weltcup ab 14.25 Uhr 3,27 Mio. (26,8%).

5. Super RTL holt mit “CSI: Miami” gegen den Dschungel über 4%, RTLplus mit der “Stunde danach” über 8%

Dass auch in direkter Konkurrenz zu “Ich bin ein Star” überdurchschnittliche Quoten möglich sind, hat am Donnerstagabend u.a. Super RTL bewiesen. Nachdem zwei Folgen des ehemaligen RTL-Hits um 20.15 Uhr und 21.10 Uhr mit 210.000 und 280.000 14- bis 49-Jährigen schon gute 2,2% und 3,0% geholt hatten, ging es um 22.05 Uhr mit sogar 330.000 bis auf tolle 4,3% hinauf. Um 23 Uhr gab es für eine weitere Folge mit 190.000 jungen Zuschauern ebenfalls noch sehr gute 3,4%. Nicht gegen den Dschungel, sondern nach dem Dschungel holte RTLplus Traum-Quoten: mit “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach”: 250.000 14- bis 49-Jährige waren ab Mitternacht dabei – herausragende 8,2%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia