Partner von:
Anzeige

“May’s Brexit deal dead as a dodo”: Wie britische Tageszeitungen das historische Ergebnis verarbeiten

“Brextinct”: So titelt die Sun nach der Brexit-Abstimmung
"Brextinct": So titelt die Sun nach der Brexit-Abstimmung

Eine krachende Niederlage für die britische Premierministerin Theresa May und ihren Brexit-Deal. Am Tag nach der Abstimmung durch das Unterhaus im Parlament verarbeiten die britischen Tageszeitungen das historische Ergebnis: Das Boulevardblatt The Sun liefert das wohl auffälligste Cover mit einer Mischung aus einem ausgestorbenen Dodo und May.

Anzeige

“Brextinct”, heißt es auf dem Cover der Mittwochsausgabe des Boulevardblatts The Sun. Zu sehen ist der Körper des ausgestorbenen Vogels Dodo und darauf der Kopf der britischen Premierministerin. Das Wortspiel des Titels vermischt dabei den Brexit mit dem Wörtchen “extinct” (dt.: ausgestorben). Die weitere Zeile lautet dann “May’s Brexit deal dead as a dodo”.

Der Guardian liefert ein weniger auffälliges Cover und titelt: “May suffers historic defeat as Tories turn against her”. Auf dem Bild zu sehen sind die Abgeordneten in der sogenannten “No Lobby”, die den dortigen Eingang zur Unterhauskammer nutzen, um gegen Mays Brexit-Deal zu stimmen. Das Blatt betont dabei vor allem die historische Dimension der Niederlage, die mit 432 zu 202 Stimmen gegen den Deal in der britischen Geschichte beispiellos sei.

Der Daily Mirror dagegen konzentriert sich auf seinem Cover auf das Misstrauensvotum, das Oppositions- und Labourchef Jeremy Corbyn gegen die Premierministerin stellen will. Er sprach von einer “katastrophalen Niederlage”, der größten einer britischen Regierung seit den 1920er-Jahren. “No deal..No hope..No clue..No confidence”, steht auf dem Titelblatt.

Der konservative Daily Telegraph schreibt von einer “totalen Erniedrigung” und berichtet, dass sich Mays Deal in Staub aufgelöst hat. Im Kommentar auf der Frontseite erläutert das Blatt zudem, dass es besondere Fähigkeiten brauche, um so viele Menschen gegen sich zu vereinen.

Ein weiteres Wortspiel erlaubt sich der Daily Express. Dort steht “Dismay”, also Bestürzung, auf dem Titel. Die Tageszeitung appelliert auch an den Oppositionschef Corbyn, der das Misstrauensvotum vorbereitet. Das Land brauche Einigkeit und deshalb müssten die Mitglieder des Parlaments mit May daran arbeiten, die 17,4 Millionen Menschen zu befriedigen, die für den Austritt aus der EU gestimmt haben. “Don’t fail us!”, heißt es auf dem Titelblatt.

Die Times zeigt einen Mann mit der britischen Flagge, der vor den Befürwortern eines Verbleibs in der Europäischen Union Position bezogen hat. Darüber die Überschrift der Mittwochsausgabe: “May suffers historic defeat”. Die Financial Times titelt “May’s Brexit deal crushed by Commons” und setzt sich mit dem Ausmaß der Niederlage auseinander, bei der die Arbeit aus zwei Jahren und zahlreichen Verhandlungen in Brüssel vom Unterhaus des Parlaments abgelehnt wurde.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia