Partner von:
Anzeige

Leichter Aufschwung für das RTL-Dschungelcamp, ZDF-Krimi und Handball-WM gewinnen den Tag souverän

Jan Josef Liefers als Anwalt Joachim Vernau in “Totengebet”
Jan Josef Liefers als Anwalt Joachim Vernau in "Totengebet"

Zwar erreichte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" mit 4,63 Mio. Zuschauern die historisch schwächste Dschungel-Zahl eines Montags der ersten Woche, doch im Vergleich zum Sonntag kamen diesmal 200.000 Seher zurück. Und das ist ein positives Zeichen für RTL, denn vor einem Jahr gab es zwischen Sonntag und Montag noch ein Zuschauer-Minus. Den Tagessieg holte sich im Gesamtpublikum aber der Jan-Josef-Liefers-Krimi "Totengebet" vor der Handball-WM.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Ich bin ein Star” mit schwächstem ersten Montag der Geschichte – aber mit Aufschwung gegenüber dem Sonntag

4,63 Mio. Menschen schalteten also am Montag den RTL-Dschungel ein, der Marktanteil lag bei 24,4%. Im Vergleich zum entsprechenden Tag des Vorjahres sind das 510.000 weniger, im historischen Vergleich sind die 4,63 Mio. sogar die geringste Zuschauerzahl aller Montage der jeweils ersten Woche. Doch es gibt auch ein positive Zeichen für RTL, denn zwischen Sonntag und Montag schrumpfte die Zuschauerzahl der Show nicht weiter, sondern wuchs um 200.000 Seher. Das ist auch deswegen positiv, weil es vor einem Jahr noch anders aussah: Damals ging es von 5,20 Mio. auf 5,14 Mio. um 60.000 Zuschauer nach unten. Ein noch größeres Zuschauer-Plus zwischen dem ersten Sonntag und dem ersten Montag gab es zuletzt 2016. Bei den 14- bis 49-Jährigen hingegen gingen von 2,43 Mio. auf 2,28 Mio. 150.000 Seher verloren, vor einem Jahr betrug das Minus zwischen Sonntag und Montag im jungen Publikum allerdings 380.000.

2. ZDF-Krimi “Totengebet” und Handball-WM im Ersten dominieren den Abend und Vorabend

Das populärste TV-Programm des Tages hieß am Montag “Totengebet”. Den Krimi aus der ZDF-Reihe mit Jan Josef Liefers als Anwalt Joachim Vernau schalteten um 20.15 Uhr 7,00 Mio. Leute ein, der Marktanteil lag bei 21,7%. Platz 2 geht an die Handball-WM und das Spiel Deutschland – Russland mit 6,67 Mio. Sehern und 26,8%. Die 20-Uhr-“Tagesschau” sahen danach 6,37 Mio. (20,3%), den erneuten “Brennpunkt” zum Winterwetter 5,71 Mio. (17,5%) und die Doku “Die größten Flüsse der Erde” ab 20.30 Uhr immerhin 3,91 Mio. (12,0%). “Hart aber fair” fiel um 21.15 Uhr dann auf 3,12 Mio. und 10,7%. Über die 5-Mio.-Marke sprang noch das “Zocker-Spezial” von “Wer wird Millionär?” – mit 5,16 Mio. Sehern und 16,4%.

3. “The Big Bang Theory” kommt “Ich bin ein Star” bei 14-49 am nächsten, Sat.1-Serien fallen unter 7%

Anzeige

Im jungen Publikum hieß der klare Tagessieger “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus”: Die 2,28 Mio. reichten dafür – und für einen Marktanteil von 36,4%. Um 20.15 Uhr lag ProSiebens “The Big Bang Theory” vorn – mit 1,65 Mio. und 17,3%. “Young Sheldon” sahen danach noch 1,34 Mio. (13,8%), “The Middle” um 21.15 Uhr genau 1,00 Mio. (10,4%). Klar über dem Soll landete um 20.15 Uhr aber auch RTL: Das “Zocker-Spezial” von “Wer wird Millionär?” erreichte 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährige und 15,9%. Alles andere als gut verlief der Abend hingegen bei Sat.1: Die beiden eigenproduzierten Serien “Der Bulle und das Biest” und “Einstein” fielen in Woche 2 auf miserable Marktanteile von 6,4% und 6,9%, nur noch 610.000 und 620.000 14- bis 49-Jährige waren dabei. Bei der Premiere, bzw. Staffel-Premiere vor einer Woche gab es noch Zahlen von 830.000 und 8,4%, bzw. 700.000 und 7,4%.

4. “Die Geissen” schlagen “6 Mütter”, kabel eins punktet mit “Matrix”

In der zweiten Privat-TV-Liga lief es am Montag für “Die Geissens” am besten: 680.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – starke 7,3%. Damit besiegte RTL II hier auch Vox, wo der Auftakt der neuen Staffel der “6 Mütter” mit 610.000 14- bis 49-Jährigen 6,6% erreichte. Nicht weit dahinter folgt kabel eins mit dem Klassiker “Matrix” und 510.000 jungen Zuschauern, sowie 5,8%. Nach 22 Uhr ging es dann für alle drei Sender gegen “Ich bin ein Star” deutlich nach unten.

5. Super RTL punktet mit “On the Case”, die Dschungel-“Stunde danach” beschert RTLplus 6,5%

Erfreuliche Zahlen gab es am Abend auch für Super RTL: Die True-Crime-Reihe “On the Case” erreichte um 21.15 Uhr mit 250.000 14- bis 49-Jährigen gute 2,8%, um 22.20 Uhr mit 220.000 trotz Dschungel-Konkurrenz sogar 3,2%. Apropos Dschungel: “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach” lief diesmal bei RTLplus und erreichte dort ab 0.05 Uhr 200.000 14- bis 49-Jährige und einen Marktanteil von 6,5%. Im Gesamtpublikum aus der Prime Time noch erwähnenswert: “Inspector Barnaby” erreichte bei zdf_neo mit 1,80 Mio. und 1,65 Mio. Sehern 5,6% und 6,8%, der NDR mit “Markt” und “Die Ernährungs-Docs” 850.000 und 940.000, bzw. 2,6% und 2,9%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia