Partner von:
Anzeige

#trending: Plastikmüll, “Fake News” und Rentner, @_A_K_K_ und @AKK, Neha Kakkar und “Mysterious radio signals from deep space”

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Es fällt mir angesichts des schönen Sophie-Passmann-Textes aus dem Zeit Magazin neulich (#trending berichtete) schwer, zu sagen, aber: Es gibt kaum eine Sportart, die mich weniger interessiert als Handball. Ich weiß auch gar nicht warum: Es fallen viele Tore, es geht schnell hin und her, deutsche Bundesliga und Nationalmannschaft sind stark. Und dennoch: Es interessiert mich einfach nicht. Gestern abend hab ich dem Sport wieder eine Chance gegeben, ließ den WM-Auftakt gegen Korea nebenbei laufen, als ich anfing, #trending zu schreiben. Fazit: Die WM, sie findet ohne mich statt.

Anzeige

#trending // News & Themen

Wieder einmal hat es das Thema Plastikmüll auf den ersten Platz der Social-Media-News-Charts geschafft. Die emotionale Bild-Story “Plastikmüll als Todesfalle – Seehund-Mädchen stirbt qualvoll am Strand” erreichte am Donnerstag rund 20.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter – so viele wie kein anderer journalistischer Artikel des Tages im deutschsprachigen Raum.

#trending // Social Media

Interessante Studie von Forschern der Unis NYU und Princeton zum Thema “Fake News”: Wie die Untersuchung, die in Science veröffentlicht und u.a. vom Guardian aufgegriffen wurde, zeigt, posten Über-65-Jährige deutlich überdurchschnittlich oft Falschmeldungen auf Facebook: “On average, American Facebook users over 65 shared nearly seven times as many articles from fake news domains as those aged between 18 and 29″.

Zugegebenermaßen ist die Methodik so angelegt, dass sie sicher nicht universell übertragbar ist – schon gar nicht in andere Länder – interessant ist das Ergebnis dennoch. Zeigt es doch, dass nicht etwa die jungen Menschen an mangelnder Medienkompetenz leiden, sondern die älteren. Eine mögliche Begründung: “It is possible that an entire cohort of Americans, now in their 60s and beyond, lacks the level of digital media literacy necessary to reliably determine the trustworthiness of news encountered online“.

#trending // Politik

Wer am Donnerstagabend das vermeintliche Twitter-Account der neuen CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer besuchen wollte (@_A_K_K_), der dürfte ziemlich verwirrt gewesen sein. Stand dort doch plötzlich “Nicht Annegret.” als Name. Und “Für mehr Digitalkompetenz” im Profil. Die Auflösung: Kramp-Karrenbauer hatte sich in der Zwischenzeit das leichter zu merkende Twitter-Handle @AKK gesichert und twittert nun dort. Das teilte sie um 21.03 Uhr auch mit. Was sie dabei vergaß: sich den alten Nutzernamen @_A_K_K_ ebenfalls weiterhin zu sichern, damit der nicht missbraucht wird. Ihre Follower nahm sie natürlich mit, doch Leute, die das veraltete Twitter-Profil direkt aufrufen, weil sie beispielsweise wissen wollen, was Kramp-Karrenbauer twittert, ohne ihr selbst zu folgen, finden sie dort nun nicht mehr. Stattdessen macht sich der Journalist Tibor Martini als “Nicht Annegret.” nun auf amüsante Art lustig über die Digitalkompetenz der CDU-Chefin. Erster Tweet: Digitalkompetenz heißt auch, sich das alte Handle zu sichern.

Anzeige

#trending // Entertainment

Die Nummer 1 der globalen YouTube-Musik-Charts, also der Liste der Musikvideos mit den meisten Views der Woche, führt derzeit Neha Kakkar an. “Neha wer?” werden Sie mit Sicherheit fragen. Neha Kakkar ist eine indische Sängerin, die 2006 in der Castingshow “Indian Idol”, dem Pendant zu “Deutschland sucht den Superstar”, teilnahm, dort aber nicht gewann, dafür aber inzwischen eine der erfolgreichsten Sängerinnen von Bollywood-Film-Soundtracks ist. Einer der Songs für den Film “Simmba” beschert ihr und den beiden Co-Sängern Mika Singh und Kumar Sanu nun den ersten Platz der YouTube-Charts. Und “Aankh Marey“, so der Name des Songs, ist nicht nur in der aktuellen Woche ein Hit: Seitdem das Video am 5. Dezember online ging, wurde es bereits 267,5 Mio. mal angeschaut – und stündlich kommen zigtausende Views dazu.

#trending // Worldwide

“Mysterious radio signals from deep space” halten seit zwei Tagen die Welt in Atem. Wissenschaftler haben Radiowellen entdeckt, die sich wiederholen und daher für jede Menge Spekulationen sorgen. Sie kommen von außerhalb der Milchstraße, die Ursache lässt sich also nicht auf die Schnelle bestimmen. Und immer wenn es um etwas Mysteriöses aus dem Weltall geht, dann ist der Traum vom außerirdischen Leben natürlich nicht weit.

In diesem Fall sind die Theorien, die nichts mit fremden Zivilisationen zu tun haben, zwar sehr viel weniger wahrscheinlich als beispielsweise eine große Explosion eines Sterns, doch allein die Ungewissheit macht solche Nachrichten zu großen Social-Media-Erfolgen. Die BBC sammelte mit “Mysterious radio signals from deep space detected” über 360.000 Likes, Shares, etc. bei Facebook und Twitter ein, der Independent mit “Repeated radiosignals coming from galaxy 1.5 billion light years away, scientists announce” sogar mehr als 480.000 solcher Interaktionen.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “AfD sicher: ‘Magnitz wurde eindeutig mit einem Maschinengewehr getötet’” (28.700 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Der Postillon – “AfD sicher: ‘Magnitz wurde eindeutig mit einem Maschinengewehr getötet’” (2.500 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Der Spiegel – “Arbeit ist Ideologie

Google-SuchbegriffHandball-WM (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteOskar Schindler (88.700 Abrufe am Mittwoch) [“Schindlers Liste” lief bei kabel eins]

Youtube-Video: Standart Skill – “die KISTE vom EISKÖNIG in Fortnite!

Song (Spotify): Capital Bra – “Benzema” (525.000 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Herbert Grönemeyer – “Tumult (Ltd. Deluxe)” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “The Equalizer 2” (Blu-ray)

Game (Amazon): “New Super Mario Bros. U Deluxe” (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Dominik Spenst – “Das 6-Minuten-Tagebuch” (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia