Partner von:
Anzeige

RTL-II-Neustart “Game of Clones” floppt, Sat.1 hat auch mit “FBI” kein Quotenglück, “Masters of Dance” endet schwach

RTL-II-Show “Game of Clones”
RTL-II-Show "Game of Clones"

Kein guter Abend für RTL II, Sat.1 und ProSieben: Die drei Privatsender kamen mit den Shows "Game of Clones" und "Masters of Dance", sowie der neuen US-Serie "FBI" nicht an ihr Normalniveau heran. Vorn im jungen Publikum stattdessen: RTL-Serien. Insgesamt kamen die populärsten TV-Programme des Tages aber allesamt von ARD und ZDF. Ganz vorn erneut: ein "Brennpunkt" zum Winterwetter.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Prime-Time-Flops bei RTL II, Sat.1 und ProSieben

Nur 410.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich am Donnerstagabend für den RTL-II-Neustart “Game of Clones”, der Marktanteil der neuen Kuppel-Show lag damit nur bei enttäuschenden 4,3%. Unter dem Soll startete auch die US-Serie “FBI” bei Sat.1: 650.000 und 730.000 junge Menschen schalteten die beiden ersten Episoden ab 20.15 Uhr ein – schwache 6,5% und 7,7%. ProSieben blieb mit dem Finale der Showreihe “Masters of Dance” unterdessen bei nur 7,0% hängen: 620.000 14- bis 49-Jährige sahen zu. Zum Vergleich: Den Auftakt sahen am 13. Dezember immerhin noch 860.000 (10,1%).

2. RTL siegt mit Serien, Vox punktet mit “Avatar”, “Rosins Fettkampf” verliert Zuschauer

Über dem Soll landeten um 20.15 Uhr die anderen drei großen Privatsender: RTL, Vox und kabel eins. RTL gewann dabei mit “Der Lehrer”, 1,61 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem identischen Marktanteil wie vor einer Woche: 16,2%. “Magda macht das schon!” steigerte sich um 21.15 Uhr auf 1,37 Mio. und 14,0%, eine weitere neue Folge erreichte um 21.45 Uhr 1,25 Mio. und 13,7%. Deutlich über seinem Normalniveau landete am Abend auch Vox: 800.000 14- bis 49-Jährige bescherten dem Kino-Megahit “Avatar” diesmal einen Marktanteil von 9,6%. “Rosins Fettkampf” fiel bei kabel eins zwar um zwei Marktanteilspunkte nach unten, blieb mit 5,6% (540.000) aber immerhin noch knapp über dem Sender-Soll.

3. Das Erste und das ZDF dominieren im Gesamtpublikum – mit Krimi, Wetter, “Bergdoktor”

Anzeige

Insgesamt finden sich auf den ersten 12 Plätzen der Tages-Charts ausschließlich öffentlich-rechtliche Programme. Den Tagessieg holte sich erneut ein “Brennpunkt” zum Winterwetter, den 7,64 Mio. einschalteten und auf 23,4% hievten. Den “Nord bei Nordwest”-Krimi sahen im Anschluss ab 20.45 Uhr noch 6,81 Mio. Menschen – ein ebenfalls grandioser Marktanteil von 21,9%. Nicht weit dahinter folgt das ZDF mit dem “Bergdoktor” und 6,43 Mio. bzw. 20,1%. Auch das ZDF war erfolgreich mit einem Spezial zum Wetter: 6,02 Mio. sahen es ab 20.05 Uhr – 19,0%.

4. Starker Handball-WM-Auftakt am Vorabend, “Wie genial ist das denn?!” kommt nicht vom Fleck

Am Vorabend sahen 6,11 Mio. Fans (23,6%) den Auftakt der Handball-WM mit dem Spiel Korea-Deutschland. Zusammen mit der “heute-“Ausgabe in der Halbzeit, die auf 6,35 Mio. Seher und 24,3% kam, dominierte das ZDF damit die beiden Stunden vor 20 Uhr. Auch im jungen Publikum war der Handball ein Erfolg: mit 1,26 Mio. und 17,9%. Bei Sat.1 bleibt der Vorabend hingegen ein Krisengebiet: “Wie genial ist das denn?!” erreichte um 19 Uhr nur 260.000 14- bis 49-Jährige (3,4%), sowie 740.000 Gesamt-Zuschauer (2,7%).

5. 3sat punktet mit dem “Wunderwerk Penis”, der NDR mit Tataren und Eisbären

Zu den Gewinnern des Abends gehört auch 3sat: Die Wiederholung der Doku “Wunderwerk Penis” interessierte diesmal 940.000 Leute, der Marktanteil lag bei glänzenden 2,9%. “Scobel – Männliche Lust”, “Lust auf Schmerz” und “A Thought of Ecstasy” erreichten ebenfalls Marktanteile mit einer 2 vor dem Komma, der Erotikfilm “Swinger” erzielte in der Nacht sogar 4,2%. Mit ganz anderen Programmen war der NDR erfolgreich: Zwei Ausgaben der Reihe “Länder – Menschen – Abenteuer” zu den Themen “”Im Land der Tataren” und “Tauchen mit Eisbären” liefen bei 960.000 und 820.000 Leuten – 2,9% und 2,6%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia