Partner von:
Anzeige

“DSDS” triumphiert auch auf dem neuen Dienstags-Sendeplatz, ZDF-Zweiteiler “Die verschwundene Familie” besiegt die ARD-Serien

Die “Deutschland sucht den Superstar”-Jury 2019: Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen (v.l.n.r.)
Die "Deutschland sucht den Superstar"-Jury 2019: Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen (v.l.n.r.)

Erfolgreicher Auftakt für die RTL-Erfolgsshow "Deutschland sucht den Superstar" auf ihrem neuen Dienstags-Sendeplatz: 2,08 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihr einen Marktanteil von 22,2% und den klaren Tagessieg im jungen Publikum. Insgesamt gewann der ZDF-Zweiteiler "Die verschwundene Familie" den Tag - mit 6,75 Mio. Sehern und 20,7%.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “DSDS” dominiert auch am Dienstagabend

Bis zum vergangenen Jahr lief “Deutschland sucht den Superstar” in der ersten Phase der Staffel jeweils am Samstagabend und Mittwochabend. Nun also neben dem Samstag der Wechsel auf den Dienstag. Und das mit Erfolg: 2,08 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 22,2% und dem klaren Sieg gegen die Konkurrenz. Und: Auch “Die Pietro Lombardi-Story” war im Anschluss ein Hit: 1,22 Mio. junge Menschen waren ab 22.30 Uhr noch dabei – 22,0%. Zum Vergleich: Vor einem Jahr startete “DSDS” am Mittwochabend mit ähnlichen 22,8%, “Stern TV” fiel danach aber auf 14,5%.

2. ZDF-Zweiteiler “Die verschwundene Familie” endet stark und besiegt die ARD-Erfolgsserien

Insgesamt hieß das populärste TV-Programm des Tages nicht “Deutschland sucht den Superstar”, sondern “Die verschwundene Familie”: 6,75 Mio. Leute sahen zu, der Marktanteil lag bei 20,7%. Nach 6,95 Mio. und 21,4% am Montag war auch Teil 2 also ein voller Erfolg. Damit gewann der Film auch sehr deutlich gegen die Erfolgsserien des Ersten, die in der Regel den Dienstag dominieren. “Die Kanzlei” kam diesmal auf 4,03 Mio. und 12,3%, “In aller Freundschaft” auf 4,12 Mio. und 12,7%. RTLs “Deutschland sucht den Superstar” folgt mit 3,84 Mio. und 12,4% nicht weit dahinter.

3. ProSieben und Sat.1 klar hinter RTL und mit einstelligen Marktanteilen

Anzeige

Chancenlos gegen RTL waren am Abend auch ProSieben und Sat.1: ProSieben lockte mit “Galileo Big Pictures” 870.000 14- bis 49-Jährige, erreichte damit einen Marktanteil von 9,1%. “Uncovered” erreichte ab 22.15 Uhr mit dem Thema “Heroin – Der Weg der Droge nach Deutschland” noch 620.000 junge Zuschauer und einen etwas besseren Marktanteil von 9,3%. Sat.1 landete mit “Navy CIS” noch hinter ProSieben: bei 790.000, 710.000 und 560.000 jungen Zuschauern, sowie 8,1%, 7,5% und noch einmal 8,1%.

4. Vox, RTL II und kabel eins um 20.15 Uhr erfolglos

Auch die zweite Privat-TV-Liga litt am Abend spürbar unter “DSDS”. So erreichten Vox, RTL II und kabel eins um 20.15 Uhr allesamt maximal 5%. “Hot oder Schrott” schalteten bei Vox 480.000 14- bis 49-Jährige (5,0%) ein, “Zuhause im Glück” bei RTL II 470.000 (4.9%) und “Superman returns” bei kabel eins 350.000 (4,1%). Bei Vox steigerte sich eine weitere “Hot der Schrott”-Folge um 22.15 Uhr immerhin auf 520.000 und gute 8,0%.

5. zdf_neo punktet mit “Marie Brand”, der NDR mit Gesundheits-Sendungen

Zu den Gewinnern des Abends gehört auch wieder zdf_neo: 1,08 Mio. Gesamt-Zuschauer verzeichnete die Krimi-Reihe “Marie Brand” um 20.15 Uhr, eine weitere Folge erreichte ab 21.45 Uhr 1,46 Mio. Die Marktanteile lagen bei 3,3% und 6,2%. Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time auch das NDR Fernsehen: mit “Visite” um 20.15 Uhr auf 1,38 Mio. und 4,2%, mit “Dr. Wimmer: Gesund im neuen Jahr” um 21 Uhr auf 1,29 Mio. und 4,0%, sowie mit “NDR-aktuell” um 21.45 Uhr auf 1,09 Mio. und 3,7%. Zudem mit siebenstelligen Prime-Time-Zahlen: die WDR-Reihe “Abenteuer Erde”, die 1.15 Mio. auf 3,5% hievten.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia