Partner von:
Anzeige

Personalisierte Spots für Streaming-Programme: RTL Group übernimmt Werbetechnologie-Anbieter Yospace

RTL Group CEO Bert Habets, Neuzugang Yospace: “wichtiger Schritt beim Ausbau unseres Total-Video-Portfolios”
RTL Group CEO Bert Habets, Neuzugang Yospace: "wichtiger Schritt beim Ausbau unseres Total-Video-Portfolios"

Strategische Akquise: Die RTL Group übernimmt den britischen Videotechnologie-Anbieter Yospace. Entsprechende Verträge seien bereits unterzeichnet, teilte der Konzern am Dienstag mit. Yospace gilt als führendes Unternehmen für "Server-Side Dynamic Ad Insertion" (SSDAI) entwickelt. Diese Technologie erlaubt es, Werbespots in einem Videostream mit gezielten, personalisierten Spots auszutauschen.

Anzeige

Die Transaktion werde voraussichtlich zum 1. Februar 2019 abgeschlossen, heißt es. Hintergrund des Zukaufs: Es wird erwartet, dass sich SSDAI zum De-FactoStandard für die nahtlose Integration von Werbespots bei Premium-Streamingdiensten entwickelt. Die Yospace-Technologie sorgt laut RTL dafür, dass “der richtige Werbespot zum richtigen Zeitpunkt ausgespielt wird – auf Basis der von den Inhalteanbietern festgelegten Regeln”.

Yospace arbeite aktuell bereits mit zahlreichen Inhalteanbietern in Europa, den USA und Asien zusammen – darunter BT Sport, TV4, ITV und Seven West Media. Yospace fokussiere sich dabei auf das Segment der Premium-Streamingdienste, das aktuell auch das schnellst wachsende und größte Geschäft von SpotX sei, dem weltweiten WerbetechnologieAnbieter der RTL Group. Dieses Marktsegment umfasst sowohl Video-on-Demand-Dienste (VOD) als auch Livestreams auf allen internetfähigen Geräten.

Anzeige

Mit der Akquisition von Yospace erweitert die RTL Group ihr Werbetechnologie-Portfolio um eine Schlüsseltechnologie, mit der Geschäftsbeziehungen zu Premium-Kunden gewonnen und ausgebaut werden können. Bert Habets, Chief Executive Officer (CEO) der RTL Group, erklärt dazu: „Die Akquisition von Yospace ist ein wichtiger Schritt beim Ausbau unseres Total-Video-Portfolios: Auf der einen Seite erhalten wir eine wettbewerbsfähige, vollständig integrierte und profitable Lösung, die maßgeblich für das weitere Wachstum unseres Werbetechnologie-Geschäfts ist. Andererseits wird diese Akquisition dabei helfen, lokale Streaming-Champions in den Märkten aufzubauen, in denen wir bereits über starke Senderfamilien verfügen.”

Die RTL Group wird der Mitteilung zufolge im Zusammenhang mit der Übernahme von Yospace bis zu 33 Millionen US-Dollar (etwa 29 Millionen Euro) bezahlen. Als Teil der Vereinbarung wird die RTL Group drei der fünf Board-Sitze bei Yospace besetzen. Tim Sewell und David Springall, Chief Technology Officer bei Yospace, werden weiterhin das Tagesgeschäft führen und berichten an das Board.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia