Partner von:
Anzeige

“Alles oder nichts” endet im Nichts: Sat.1 zieht nach elf Wochen den Stecker seiner Daily Soap

Sat.1-Soap “Alles oder nichts”: Ines Fischer (Taynara Wolf, l.), Daniel Wagner (Raphael Vogt, 2.v.l.), Jenni Neumann (Anna Mennicken, 2.v.r.) und Anja Meyer (Franziska Breite, r.)
Sat.1-Soap "Alles oder nichts": Ines Fischer (Taynara Wolf, l.), Daniel Wagner (Raphael Vogt, 2.v.l.), Jenni Neumann (Anna Mennicken, 2.v.r.) und Anja Meyer (Franziska Breite, r.)

Das Quoten-Elend der noch recht frischen Daily Soap "Alles oder nichts" hat ein Ende: Sat.1 beendet die Serie kurzfristig und nimmt sie mit sofortiger Wirkung aus dem Programm. Zuletzt hatte die Serie nichtmal mehr Marktanteile von 2% bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht. Die verbliebenen Folgen sollen im Netz gezeigt werden.

Anzeige

DWDL, das zuerst über das Aus der Serie berichtete, zitiert den Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger mit den Worten: “Die Reaktionen unserer Zuschauer in den sozialen Netzwerken waren durchweg positiv, was uns seit Start bestärkt hat, dieses Durchhaltevermögen zeigen. Aber die Performance war und blieb auch nach zehn Wochen und 50 Folgen zu schwach.” Tatsächlich waren es elf Wochen, in den beiden Feiertags-Wochen im Dezember liefen ja nur zwei bzw. drei Wochen.

Das Wort “blieb” in Pflügers Zitat ist dabei sogar eine Untertreibung, denn die Quoten wurden tatsächlich immer mieser. Startete “Alles oder nichts” am 22. Oktober schon mit zu schwachen 340.000 14- bis 49-Jährigen und 5,8%, gab es in der vergangenen Woche nur noch Marktanteile von 1,5% bis 1,9% in der jungen Zielgruppe. Kein Wunder, dass der Sender angesichts dieser desaströsen Entwicklung nun den Stecker zog.

Anzeige

Am Montag laufen auf dem 18.30-Uhr-Sendeplatz nun laut DWDL vorerst Wiederholungen der Scripted-Reality-Reihe “Die Ruhrpott-Wache”. “Alles oder nichts” soll stattdessen nun im Netz zu Ende geführt werden. Derzeit wird die Serie noch produziert, Sender und Produktionsfirma wollen demnach gemeinsam überlegen, wie sie die Handlung zu Ende bringen können.

Für Sat.1 lösen sich die Probleme am Vorabend durch das Aus von “Alles oder nichts” aber nicht plötzlich auf: Auch das 18-Uhr-Magazin “Endlich Feierabend!” ist kein Erfolg – und um 19 Uhr feiert am Montag die Erfindershow “Wie genial ist das denn?!” ihre Premiere. Sie startet nun immerhin nicht mit einer 1,5%-Daily-Soap im Vorprogramm.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Hallo,
    das deutsche Volk besteht nur aus 14 bis 20 jährigen.Wir “Alten gehören ja nicht zu den Konsumenten.Wir sind über die Absetzung der Sendung “Alles oder nichts” empört.
    Alles was mit SAT zusammenhängt wurde für uns und von uns gestrichen.Euer Benehmen die Sendung sooooo kurzfristig abzusetzen ist unter aller S..
    Mit unfreundlichen Grüßen

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia