Partner von:
Anzeige

Über 18 Mio. sehen am Silvestertag “Dinner for One” inklusive Remakes, über 14 Mio. das Original

Das Original von “Dinner for One” mit Freddie Frinton
Das Original von "Dinner for One" mit Freddie Frinton

Der letzte große Hit des TV-Jahres hieß auch 2018 "Dinner for One". Rund 18,1 Mio. sahen am Silvestertag das Original und die Remakes des legendären Sketches, die 14 Ausstrahlungen des Originals kamen im Ersten und verschiedenen Dritten allein auf 14,2 Mio. Zuschauer. Ebenfalls sehr erfolgreich: Vox mit "100 Songs, die die Welt bewegten".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Dinner for One” holt im Original über 14 Mio. Zuschauer, mit Remakes über 18 Mio.

14 mal wurde das “Dinner for One” diesmal im Ersten, WDR Fernsehen, NDR Fernsehen, BR Fernsehen, SWR Fernsehen, mdr Fernsehen, rbb Fernsehen und hr fernsehen gezeigt. Sechs Ausstrahlungen davon knackten die Mio.-Marke: 2,53 Mio. sahen um 15.40 Uhr im Ersten zu, 1,83 Mio. nachts um 1.05 Uhr im Ersten, 1,51 Mio. um 19.40 Uhr im NDR, 1,37 Mio. um 18.05 Uhr im WDR, 1,33 Mio. um 17,05 Uhr im NDR und 1,09 Mio. um 23.35 Uhr im NDR. Inklusive der anderen Ausstrahlungen kam der legendäre Sketch auf insgesamt rund 14,2 Mio. Zuschauer.

Hinzu kamen diesmal schon sieben Varianten und Remakes des Klassikers: “Dinner for One auf nordhessisch”, “Dinner for One auf hessisch”, “Dinner for One up Platt”, die “Schweizer Version”, “Dinner for Bonn”, “Dinner op Kölsch” und erstmals auf zdf_neo das “Dinner for Cohn” mit William Cohn, das um 22.20 Uhr immerhin 410.000 (1,9%) einschalteten. Alle Ausstrahlungen des Originals und der Varianten zusammen bescherten dem Ersten und den Dritten eine Wahnsinns-Zuschauerzahl von rund 18,1 Mio.

2. ZDF letzter Marktführer des Jahres 2018

Den besten Marktanteil des letzten Tages 2018 holte sich das ZDF: 11,5% waren es. Das Erste kam auf 10,9%, RTL als stärkster Privatsender nur auf 6,1%. Das meistgesehene Einzelprogramm war die 5-minütige “heute Xpress”-Sendung des ZDF um 0,30 Uhr – mit 4,93 Mio. Zuschauern und 24,1%. Allerdings dürften um Mitternacht noch mehr zugesehen haben, die Zuschauerzahl der Show “Willkommen 2019” wird insgesamt zwischen 21.45 Uhr und 0,30 Uhr mit 3,04 Mio. (13,7%) ausgewiesen. Den 20.15-Uhr-Film “Die Lichtenbergs” sahen vorher 2,88 Mio. (13,1%). Am Gesamt-Abend war damit Das Erste erfolgreicher als das ZDF, denn “Die Silvestershow mit Jörg Pilawa” schalteten dort 3,49 Mio. (16,1%) ein.

3. Vox triumphiert mit “100 Songs, die die Welt bewegten”

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich Vox die letzte Marktführung 2018: Der Tagesmarktanteil betrug 9,0%, das reichte, um alle eigentlich größeren Sender zu besiegen. Der Grund dafür hieß “100 Songs, die die Welt bewegten”. Vox zeigte die Reihe rund um die Uhr und holte zum Teil Traum-Quoten. So gab es um 12.35 Uhr mit 590.000 14- bis 49-Jährigen beispielsweise 13,5%, um 15.20 Uhr mit 740.000 13,3%, aber selbst um 20.15 Uhr mit 530.000 noch 8,8%.

4. Sat.1 überzeugt um 20.15 Uhr mit “Wall-E”, RTL und RTL II mit Musik-Shows

Klar über sein Soll sprang um 20.15 Uhr Sat.1, das am gesamten Silvesterabend auf Filme statt Shows setzte: “Wall-E” schalteten immerhin 640.000 14- bis 49-Jährige ein – 10,3%. ProSieben – ebenfalls mit Filmen am Start – kam mit dem “Schuh des Manitu – Extra Large” hingegen nur auf 540.000 und blasse 8,8%. RTLs “ultimative Chart Show” mit den “erfolgreichsten deutschsprachigen Singles der letzten 40 Jahre” sahen ab 20.15 Uhr 800.000 junge Menschen (12,4%), die “RTL News” zum Jahres-Übergang von 23.57 Uhr bis 0.04 Uhr sogar 1,11 Mio. (15,1%). RTL II erreichte mit dem “Silvester-Countdown – Welcome 2019” von 20.15 Uhr bis nach Mitternacht 390.000 14- bis 49-Jährige und 6,0%, kabel eins mit “Hilfe, die Amis kommen” um 20.15 Uhr nur 230.000 und 3,8%.

5. Starke Zahlen für den Konzert-Tag von 3sat, für die “Silvester-Schlagerparty” des mdr und für den “Silvesterpunsch” aus “Ein Herz und eine Seele”

Weit über seinem Normalniveau landete am Silvestertag auch 3sat: Der Tagesmarktanteil betrug 2,8%. Gelungen ist das mit dem traditionellen Musik-Konzerte-Marathon. “Elton John & Friends” knackten ab 20 Uhr mit 1,19 Mio. Zuschauern sogar die Mio.-Marke und holten einen Marktanteil von 5,0%, Herbert Grönemeyer erzielte um 16 Uhr mit 660.000 Sehern 3,4%, die Rolling Stones um 18 Uhr mit 630.000 immerhin 3,0%, Bryan Adams um 19 Uhr mit 630.000 Fans 3,1% und Coldplay ab 21.15 Uhr mit 770.000 Zuschauern 3,5%. Extrem stark waren die Dritten der ARD: mdr, NDR und WDR sprangen mit 3,9%, 3,4% und 3,4% über die 3%-Marke. Das lag nicht nur am “Dinner for One”. So sahen 1,26 Mio. (5,7%) zwischen 19.45 Uhr und 0.30 Uhr “Die große Silvester-Schlagerparty” im mdr Fernsehen, 1,04 Mio. bis 1,23 Mio. ab 17.25 Uhr drei Folgen “Neues aus Büttenwarder” und 1,19 Mio. (5,6%) dazwischen die legendäre “Ein Herz und eine Seele”-Folge “Silvesterpunsch”. Im WDR Fernsehen erreichte die Folge um 18.20 Uhr 1,14 Mio. Seher (5,4%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia