Partner von:
Anzeige

ZDF holt mit “Ein ganzes halbes Jahr” tolle Quoten gegen den Schweiz-“Tatort”, “The Voice Senior” verliert weiter

Louisa (Emilia Clarke) und Will (Sam Claflin) in “Ein ganzes halbes Jahr”
Louisa (Emilia Clarke) und Will (Sam Claflin) in "Ein ganzes halbes Jahr"

Erfolgreicher Sonntagabend für das ZDF: Mit der Bestseller-Verfilmung "Ein ganzes halbes Jahr" erreichte der Sender so viele Zuschauer wie seit Mai mit keinem anderen Sonntags-Film: 5,35 Mio. Den Tagessieg holte sich dennoch der "Tatort" mit vergleichsweise blassen 6,49 Mio. Im jungen Publikum besiegten die beiden öffentlich-rechtlichen Filme ebenfalls die Privaten, kamen sich noch näher.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. “Ein ganzes halbes Jahr” beschert dem ZDF die besten Sonntagabend-Zahlen seit Mai

5,35 Mio. Leute entschieden sich um 20.15 Uhr also für die Verfilmung des Jojo-Moyes-Bestsellers “Ein ganzes halbes Jahr”. Der Marktanteil betrug 16,0%, tolle Zahlen für den Sonntagabend des ZDF. Noch bessere Quoten erreichten die Mainzer mit einem Sonntags-Film zuletzt am 13. Mai mit “Frühling – Am Ende des Sommers”. Auch am Nachmittag und Vorabend lief es super für das ZDF: Den Auftakt der Vierschanzentournee sahen ab 16.25 Uhr 5,32 Mio. Sportfans – 23,9%, “Terra Xpress” erreichte ab 18.30 Uhr 3,89 Mio. (15,8%) und “Terra X” ab 19.30 Uhr 4,12 Mio. und 14,4%.

2. “Tatort” siegt bei Jung und Alt – bei Jung aber nur mit minimalem Vorsprung

Den Tagessieg holte sich auch an diesem Sonntag der “Tatort” des Ersten: 6,49 Mio. Menschen schalteten den neuesten Fall aus der Schweiz ein – 19,3%. Dahinter folgen die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 6,36 Mio. und 20,7%, sowie “Ein ganzes halbes Jahr” mit den erwähnten Werten von 5,35 Mio. und 16,0%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten dem ARD-Krimi 1,39 Mio. Zuschauer für den Tagessieg, der Marktanteil lag bei 13,0%. Direkt dahinter – mit nur 10.000 Sehern weniger – folgt “Ein ganzes halbes Jahr”: 1,38 Mio. entsprachen ebenfalls 13,0%. Vor sämtlichen Privatsendern landete auch noch die 20-Uhr-“Tagesschau”: 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährige und 14,6% gab es für die Nachrichten im Ersten.

3. “The Voice Senior” fällt schon unter die 10%-Marke, “Pretty Woman” stärkstes Privat-Programm

Anzeige

Mit der dritten Folge der neuen Casting-Show “The Voice Senior” fiel Sat.1 am Sonntagabend bei den 14- bis 49-Jährigen schon unter die 10%-Marke: 920.000 junge Zuschauer entsprachen nur noch 9,2%. Auch bei den älteren Zuschauern geht es bergab: 2,30 Mio. Gesamt-Seher reichten nur noch für 7,5%. Zum Vergleich: Vor einer Woche gab es noch 9,9% im Gesamtpublikum und 13,1% bei den 14- bis 49-Jährigen. Glück für Sat.1: Man hat ohnehin nur vier Folgen für die erste Staffel geplant. Vor die Sat.1-Show schob sich insgesamt und bei den 14- bis 49-Jährigen RTLs oft wiederholter Film “Pretty Woman”: 2,62 Mio. Seher entsprachen 8,1%, 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige 11,3%. In beiden Zuschauergruppen war RTL damit die Nummer 1 der Prime Time. ProSieben erreichte 1,82 Mio. (6,5%), bzw. 1,11 Mio. (12,0%) mit “Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs”, landete im jungen Publikum also ebenfalls noch vor “The Voice Senior”.

4. kabel eins triumphiert mit “Miss Marple”

Der große Gewinner der zweiten Privat-TV-Liga hieß am Sonntagabend kabel eins: mit zwei “Miss Marple”-Filmen erreichte man 770.000 und 690.000 14- bis 49-Jährige, sowie tolle Marktanteile von 7,3% und 8,2%. RTL II blieb mit “Minority Report” hingegen bei 440.000 jungen Zuschauern und 4,3% hängen, bevor “Total Recall” nach 23 Uhr mit 380.000 14- bis 49-Jährigen bessere 6,6% erzielte. Richtig mies lief der Abend für die “Promi Shopping Queen” von Vox, die in der jungen Zielgruppe nicht über 3,2% hinaus kam.

5. Sport1 punktet mit Darts-WM, ProSieben Maxx mit NFL, 3sat mit Priol und Nuhr

Tolle Prime-Time-Quoten erreichte am Sonntag sport1 mit der Darts-WM: Die viereinhalb Stunden lange Übertragung ab 19.30 Uhr sahen 390.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag bei starken 4,2%. In der Spitze – gegen 23 Uhr – gab es sogar Marktanteile von über 8%, im Gesamtpublikum sahen zu diesem Zeitpunkt 1,31 Mio. (5,1%) zu. Viele Fans lockte auch die NFL auf ProSieben Maxx: Die erfolgreichsten Quarter des Abends waren hier das vierte der Partie zwischen den Houston Texans und den Jacksonville Jaguars, sowie das erste zwischen den Philadelphia Eagles und den Washington Redskins um 21.10 Uhr bzw. 22.15 Uhr mit jeweils 450.000 14- bis 49-Jährigen. Damit besiegte ProSieben Maxx in der Prime Time auch Sender wie RTL II und Vox.

Im Gesamtpublikum überzeugte unter den kleineren Sendern 3sat: 1,20 Mio. und 1,06 Mio. schalteten hier ab 20.15 Uhr “Urban Priol: Tilt! – Tschüssikowski 2018” und “Nuhr 2018 – Der Jahresrückblick” ein, die Marktanteile lagen bei 3,6% und 3,5%. 1,16 Mio. Menschen (3,5%) interessierten sich um 20.15 Uhr für “Inseln der Welt, die Sie kennen sollten” im NDR Fernsehen, sogar 1,54 Mio. (5,4%) ab 21.45 Uhr für “Kaum zu glauben! – Silvester Spezial”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia