Anzeige

ZDF siegt mit den "Bergrettern", Vox triumphiert mit "Santa Clause 2", bei kabel eins floppt "Lecker Deutschland"

Christian Lohse (l.) und Anton Schmaus in der kabel-eins-Sendung "Lecker Deutschland"

Bitterer Abend für kabel eins: Die neue Koch-Sendung „Lecker Deutschland – Zwei Asse tischen auf“ kam beim Publikum überhaupt nicht an, nur 280.000 14- bis 49-Jährige (3,2%) sahen am Abend zu. Deutlich besser lief es für Vox, wo „Santa Clause 2“ 1,06 Mio. junge Menschen erreichte und dem Sender den Prime-Time-Sieg bescherte. Klare Nummer 1 im Gesamtpublikum: „Die Bergretter“ vom ZDF.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:
1. Das ZDF gewinnt den Tag mit den „Bergrettern“
5,23 Mio. schalteten am Donnerstagabend die ZDF-Serie „Die Bergretter“ ein, der Marktanteil lag bei 17,3%. Damit gewann die Serie den Tag deutlich vor der 19-Uhr-„heute“-Sendung, die 4,57 Mio. auf 19,3% hievten. Die „SOKO Stuttgart“ (4,17 Mio. / 20,2%) und das „heute journal“ (4,11 Mio. / 14,6%) komplettierten den ZDF-Triumph auf den Rängen 3 und 4. Stärkstes Nicht-ZDF-Programm war am Donnerstag die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 4,08 Mio. und 14,3%, um 20.15 Uhr sahen 3,78 Mio. (12,7%) „Hirschhausens Quiz des Menschen – Weihnachten spezial“. Die Privatsender hatten in der Prime Time nichts zu melden, die meisten Zuschauer sammelte hier um 20.15 Uhr noch Vox ein – mit „Santa Clause 2 – Eine noch schönere Bescherung“ und 1,84 Mio. (6,3%).
2. ZDF-Jahresrückblick „Menschen 2018“ verliert weitere Zuschauer
Ab 22.15 Uhr sahen noch 2,31 Mio. Markus Lanz‘ Rückblick „Menschen 2018“, der Marktanteil lag bei 13,6%. Die traditionelle Rückblicksshow, die der Sender seit einigen Jahren erst ab 22.15 Uhr ausstrahlt, verlor damit im Vergleich zu den Vorjahren weiter an Zuspruch: 2016 sahen noch 2,79 Mio. (14,5%) zu, 2017 waren es 2,62 Mio. (14,2%). Zum Vergleich: Die letzte 20.15-Uhr-Ausgabe erreichte 2015 genau 3,92 Mio. Zuschauer und 13,5%, in den Jahren 2009 bis 2011 waren es noch mehr als 6 Mio. und in den Jahren bis 1990 jeweils weit mehr als 10 Mio. „Menschen ’86“ schalteten am 11. Januar 1987 – ja, damals sendete man Jahresrückblicke noch NACH Ablauf des Jahres – sogar 21,45 Mio. Leute ein.
3. Vox gewinnt mit „Santa Clause 2“ die Prime Time im jungen Publikum
Auch bei den 14- bis 49-Jährigen landeten RTL, ProSieben und Sat.1 um 20.15 Uhr hinter Vox: „Santa Clause 2“ erzielte hier mit 1,06 Mio. jungen Zuschauern grandiose 12,1%. Die anderen Privatsender blieben parallel dazu allesamt unter 10%: RTL mit „Cobra 11“ bei 9,9%, 9,2% und 8,2%, ProSieben mit den „Masters of Dance“ bei 9,5%, Sat.1 mit „Criminal Minds“ bei 5,8%, 6,4% und 7,9%, RTL II mit dem „Frauentausch“ bei 3,6%. Nach „Santa Clause 2“ ging es für Vox noch stark weiter: 500.000 14- bis 49-jährige „Safe – Todsicher“-Seher entsprachen ab 22.25 Uhr 8,5%.
4. Auftakt von „Lecker Deutschland“ versagt bei kabel eins
Ein deutlich besseres Ergebnis hatte sich sicher kabel eins erhofft: Dort lief am Donnerstagabend die erste Ausgabe der potenziellen Reihe „Lecker Deutschland – Zwei Asse tischen auf“ mit den Spitzenköchen Christian Lohse und Anton Schmaus. Nur 280.000 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag bei miserablen 3,6%. Im Gesamtpublikum entsprachen 610.000 Zuschauer sogar nur 2,1%. Ob nach diesem misslungenen Test tatsächlich eine Reihe aus „Lecker Deutschland“ wird, dürfte äußerst fraglich sein.
5. Der WDR besiegt sämtliche Privatsender mit einem alten Bodensee-„Tatort“
Zu den Gewinnern des Abends zählt ganz eindeutig das WDR Fernsehen: 1,94 Mio. Krimifreunde entschieden sich dort für den vier Jahre alten „Tatort: Winternebel“ vom Bodensee – grandiose 6,4%. Damit besiegte der WDR um 20.15 Uhr sämtliche Privatsender, musste sich nur dem ZDF und dem Ersten geschlagen geben. Deutlich über die Mio.-Marke sprang auch das mdr Fernsehen: 1,32 Mio. schalteten dort um 20.15 Uhr „Der Kreuzchor live – Das Weihnachtskonzert aus Dresden“ ein – starke 4,4%. Das BR Fernsehen erreichte mit „Quer“ 1,01 Mio. und 3,3%, mit „Michael Mittermeier live auf der Bühne“ danach 910.000 und 3,0%, im NDR liefen zwei Folgen „mare TV“ mit 960.000 und 920.000 Zuschauern, sowie Marktanteilen von 3,2% und 3,0%.

Anzeige