Der Spiegel-Skandal um Starreporter Claas Relotius: Vorerst kein Fall für die Staatsanwaltschaft

Die Aufarbeitung des Skandals um den preisgekrönten Spiegel-Reporter Claas Relotius bewegt die Medienbranche. Per SMS hat sich der Journalist inzwischen beim Reporter-Forum gemeldet, um seine vier Preise zurückzugeben. Strafrechtlich hat der 33-jährige Star-Journalist offenbar bislang nichts zu befürchten. Die Staatsanwaltschaft sieht bisher keinen Grund, in dem Fall zu ermitteln.