Partner von:
Anzeige

Dortmund-Bremen holt die Top-Quote des Spieltags, dem FC Bayern ist die Quoten-Herbstmeisterschaft dennoch nicht mehr zu nehmen

Nach dem Bundesliga-Spiel Borussia Dortmund – Werder Bremen
Nach dem Bundesliga-Spiel Borussia Dortmund - Werder Bremen

Der 15. Bundesliga-Spieltag hat Sky vor allem am Samstag starke Zuschauerzahlen beschert. 1,47 Mio. sahen die Übertragungen ab 15.30 Uhr, 960.000 das Abendspiel zwischen Dortmund und Bremen. Das erzielte damit sogar die viertbeste Quote der bisherigen Saison auf der 18.30-Uhr-Anstoßzeit. Zuschauer-Tabellenführer bleibt der FC Bayern - das bleibt auch in den kommenden Wochen so.

Anzeige

1,47 Mio. sahen also die Konferenz und die fünf Einzelpartien am Samstagnachmittag bei Sky. Kein Saisonrekord, aber ein überdurchschnittliches Ergebnis für die laufende Saison. Die Konferenz und die fünf Einzeloptionen teilten sich das Publikum dabei fast 50:50 auf: 740.000 sahen die Konferenz, 730.000 ein Einzelspiel. Hier dominierte der hohe Bayern-Sieg in Hannover klar das Quoten-Geschehen: 420.000 der 730.000 saßen hier im Durchschnitt von Beginn bis Ende vor den Fernsehern.

Jeweils 120.000 Fans entschieden sich am Samstagnachmittag für die Partien Augsburg-Schalke und Stuttgart-Hertha, 50.000 sahen Hoffenheim-Mönchengladbach und 30.000 Düsseldorf-Freiburg. In all diesen Zahlen sind Kneipenbesucher und Sky-Go-Seher aus technischen Gründen wie immer nicht mitgezählt. Das Freitagsspiel Nürnberg-Wolfsburg fehlt in unserer Liste komplett, da für die Pay-TV-Kanäle von Eurosport gar keine Zahlen veröffentlicht werden.

Die beste Einzelspiel-Quote des Wochenendes gab es am Samstagabend für die Partie Dortmund – Bremen: 960.000 sahen hier zu, nur dreimal waren es an einem Samstag um 18.30 Uhr in der laufenden Saison mehr. Der Sonntag bescherte Sky schließlich um 15.30 Uhr 580.000 Fans beim Spiel Leipzig-Mainz, sowie um 18 Uhr 630.000 beim Frankfurter Sieg gegen Leverkusen.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Daten berechneten Zuschauer-Tabelle (Methodik siehe unten) ist der FC Bayern vor Weihnachten nicht mehr einzuholen: 960.000 sahen die 13 Spiele der Bayern, die bei Sky zu sehen waren, im Durchschnitt. Dortmund führt mit 790.000 Fans vor Schalke (640.000) und Bremen (610.000). Plätze verloren haben am 15. Spieltag Düsseldorf, Freiburg und Hoffenheim, das hinter Wolfsburg auf Platz 17 zurück fällt. Ganz hinten bleibt der FC Augsburg.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2018/19
Anzeige

Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 13 0,96
2 2 Borussia Dortmund 13 0,79
3 3 Schalke 04 15 0,64
4 4 Werder Bremen 13 0,61
5 5 Borussia Mönchengladbach 14 0,53
6 6 RB Leipzig 15 0,50
7 7 Eintracht Frankfurt 11 0,48
8 8 Bayer Leverkusen 12 0,46
9 9 VfB Stuttgart 12 0,41
10 10 Hertha BSC 14 0,41
11 12 Mainz 05 14 0,35
12 13 1. FC Nürnberg 12 0,33
13 11 Fortuna Düsseldorf 11 0,31
14 15 Hannover 96 13 0,30
15 14 SC Freiburg 13 0,30
16 17 VfL Wolfsburg 12 0,25
17 16 TSG Hoffenheim 14 0,24
18 18 FC Augsburg 15 0,21
Stand: 15. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden // Rohdaten-Quelle: AGF/GfK - Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 420.000 Hannover-Bayern-Zuschauern 840.000, aus 30.000 Düsseldorf-Freiburg-Sehern hingegen nur 60.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia