Partner von:
Anzeige

Solider Start: Neue ProSieben-Tanzshow “Masters of Dance” landet über dem Senderschnitt

Masters of Dance mit Jurymitgliedern Vartan Bassil, Nikeata Thompson, Julien Bam und Dirk Heidemann (von links)
Masters of Dance mit Jurymitgliedern Vartan Bassil, Nikeata Thompson, Julien Bam und Dirk Heidemann (von links)

Die von ProSieben stark beworbene Talentshow "Masters of Dance" erreichte am Donnerstagabend solide 0,86 Millionen Zuschauer in der Zielgruppe. Das entspricht einem Marktanteil von 10,1 Prozent zum Start. Bei prominenter Besetzung mit Jurymitglied und YouTuber-Star Julien Bam und intensiver Werbung hätte es für ProSieben jedoch deutlich besser laufen können.

Anzeige

In der Gesamtzielgruppe lag “Masters of Dance” bei 1,32 Millionen Zuschauern. Die zuletzt so starken Quoten von TheVoice konnte die Tanzshow nicht einholen, sie landete jedoch auf Anhieb über dem Senderdurchschnitt.

Für RTL lief es am Donnerstag besser: Der dritte Film in diesem Jahr nach einem Thriller des Bestsellerautors Sebastian Fitzek war auch nach Einschaltquoten der erfolgreichste: Im Schnitt 3,31 Millionen Zuschauer interessierten sich zur Primetime für den RTL-Film “Passagier 23”, in dem ein Polizeipsychologe erneut die Suche nach seiner Frau und seinem Sohn aufnimmt – die waren fünf Jahre zuvor auf einem Kreuzfahrtschiff spurlos verschwunden. Der Marktanteil betrug 11,9 Prozent.

Im November bescherte Fitzek sein “Amokspiel” auf Sat.1 noch gut zwei Millionen Zuschauer. Sein erster Aufschlag bei RTL mit dem Thriller “Joshua-Profil” verlief mit etwas mehr als 2,2 Millionen Zuschauern zu Ostern 2018 ebenfalls recht enttäuschend.

Anzeige

Der Fitzek-Thriller musste sich diesmal allerdings deutlich der ZDF-Reihe “Die Bergretter” geschlagen geben, die es zeitgleich auf 5,26 Millionen Zuschauer (17,6 Prozent) brachte. Deutlich schlechter lief es für den zweiten ARD-Prag-Krimi “Der kalte Tod” mit Roeland Wiesnekker, den lediglich 3,05 Millionen Menschen (10,2 Prozent) sehen wollten. Zum Start eine Woche zuvor waren noch 4,85 Millionen dabei.

Auf die Vox-Komödie “Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer” mit Emma Thompson entfielen 2,15 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent). Die Kabel-eins-Reihe “Rosins Restaurants” erzielte 0,91 Millionen (3,1 Prozent) Zuschauer, die Sat.1-Krimiserie “Criminal Minds” 0,84 Millionen (2,8 Prozent), die RTL-II-Reihe “Frauentausch” 0,74 Millionen (2,5 Prozent) und die ZDFneo-Serie “Letzte Spur Berlin” 0,63 Millionen (2,1 Prozent).

Mit Material der dpa

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia