Partner von:
Anzeige

Ordentlicher Start für Luke Mockridges “Catch!”, Phoenix holt bis zu 6,4% mit dem CDU-Parteitag

Luke Mockridge präsentiert die Sat.1-Show “Catch!” [Foto: Andreas Huber / Sat.1]
Luke Mockridge präsentiert die Sat.1-Show "Catch!" [Foto: Andreas Huber / Sat.1] Luke Mockridge

Guter, aber nicht spektakulärer Auftakt für die neue Sat.1-Show "Catch!" mit Luke Mockridge: 900.000 14- bis 49-Jährige sahen sie am Freitagabend - ein Marktanteil von 11,5%. Der Tagessieg ging im jungen Publikum aber an "Die ultimative Chart Show". Insgesamt gewann der ARD-Film "Der Wunschzettel", tagsüber gab es stundenlang Traum-Marktanteile von bis zu 6,4% für den CDU-Parteitag auf Phoenix.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Catch!” startet mit guten, aber unspektakulären Quoten

900.000 14- bis 49-Jährige sahen also den Auftakt von “Catch! Der große Sat.1-Fang-Freitag” mit Luke Mockridge, der Marktanteil lag bei 11,5%. Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 8,1% wurde damit zwar klar übertroffen, doch ein bisschen mehr als 11,5% hatte man sich wohl von der neuen Show versprochen. So verfehlte sie ganz klar den Tagessieg, die sich stattdessen “Die ultimative Chart Show” von RTL erkämpfte – mit 1,17 Mio. und 15,7%. Auch “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (1,07 Mio. / 16,5%) und die “heute-show” (940.000 / 13,6%) landeten in den Freitags-Charts noch vor “Catch!”. Immerhin: ProSieben-Film “Last Knights” (790.000 / 9,8%) wurde besiegt.

2. ARD siegt im Gesamtpublikum mit “Der Wunschzettel”

Insgesamt hieß das populärste TV-Programm des Freitags “Der Wunschzettel”: 4,81 Mio. entschieden sich für die Tragikomödie des Ersten – ein toller Marktanteil von 16,7% und der Tagessieg gegen die erfolgsverwöhnten ZDF-Krimis: “Der Kriminalist” erreichte dort 4,03 Mio. Seher und 13,9%, die “SOKO Leipzig” danach 4,27 Mio. und 15,3%. Stärkstes Prime-Time-Programm der Privaten war wiederum “Die ultimatice Chart Show – Best of 2018″” mit 2,26 Mio. Sehern und 9,1%. “Catch!” erreichte bei Sat.1 nur 1,35 Mio. Leute und 5,1%.

3. Phoenix holt mit dem CDU-Parteitag Marktanteile von bis zu 6,4%

Anzeige

Für Politisch-Interessierte stand am Freitag ein Phoenix-Marathon auf dem Programm: Der Hamburger CDU-Parteitag lockte mit der Wahl eines neuen Parteivorsitzenden und dem Abschied von Angela Merkel aus dem Amt viele vor den Fernseher. Vor allem Phoenix wurde dabei eingeschaltet: Zwischen 10.35 Uhr morgens und 17.10 Uhr am Nachmittag gab es über weite Strecken des Tages Marktanteile von 5% und mehr. In der Spitze – als die Wahl zum Vorsitz stattfand und das Ergebnis verkündet wurde – sahen bis zu 970.000 Leute zu, der Marktanteil kletterte bis auf 6,4%. Zum Vergleich: Der Durchschnitt von Phoenix lag in den vergangenen 12 Monaten bei 1,0%. n-tv erreichte zwischen 16.45 Uhr und 17.25 Uhr mit der CDU immerhin 450.000 Menschen und 2,9%, Welt mit einem Nachrichten-Spezial zwischen 16.35 Uhr und 17,55 Uhr 130.000 und 0,8%. “Was nun, Frau Kramp-Karrenbauer?” sahen später im ZDF ab 19.25 Uhr 3,59 Mio. Leute (15,0%), “Farbe bekennen” im Ersten ab 22.05 Uhr 2,30 Mio. (8,5%).

4. RTL II punktet mit der “Bourne Identität”, Vox- und kabel-eins-Serien unter Soll

In der zweiten Privat-TV-Liga erzielte um 20.15 Uhr lediglich RTL II eine ordentliche Einschaltquote: 480.000 14- bis 49-Jährige sahen dort “Die Bourne Identität”, der Marktanteil lag bei 5,9%. “Haywire” fiel um 22.35 Uhr aber auf 4,9%. Komplett unter 5% blieb Vox in der Prime Time: “Law & Order: Special Victims Unit” kam im jungen Publikum nicht über 4,0%, 4,5% und 4,7% hinaus. Noch darunter landete ab 20.15 Uhr kabel eins mit “Navy CIS: L.A.” und zweimal “Navy CIS”: 2,1%, 3,1% und 4,8% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen.

5. Super RTL stark mit der “Schneekönigin”, der WDR mit dem “besten Chor im Westen”

Vor Vox und kabel eins schob sich um 20.15 Uhr noch Super RTL: 350.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für den russischen Animationsfilm “Die Schneekönigin – Feuer und Eis”, der Marktanteil lag mit 4,4% weit über dem Sender-Normalniveau von 1,9% in den jüngsten 12 Monaten. Insgesamt sahen den Film 970.000 Leute. Ähnliche 920.000 entschieden sich um 20.15 Uhr stattdessen für die “Musikgeschichten mit Eberhard Hertel” im mdr Fernsehen – 3,2%. Die Mio.-Marke knackte das WDR Fernsehen mit dem “besten Chor im Westen”: Um 20.15 Uhr sahen zunächst 720.000 (2,5%) zu, die Entscheidung schalteten ab 21.55 Uhr dann 1,15 Mio. (4,2%) ein. Der “Kölner Treff” erreichte im Anschluss noch 900.000 Menschen und 4,1%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia