Partner von:
Anzeige

Starker Auftakt für den Aenne-Burda-Zweiteiler im Ersten, “Sylvies Dessous Models” endet als Total-Flop

Katharina Wackernagel als Aenne Burda im ARD-Zweiteiler “Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau”
Katharina Wackernagel als Aenne Burda im ARD-Zweiteiler "Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau"

Toller Erfolg für die ARD: Der Auftakt des zweiteiligen Biografie-Dramas "Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau" lockte 6,25 Mio. Leute vor die Fernseher - ein stolzer Marktanteil von 21,2% und der klare Tagessieg am Mittwoch. Das ZDF erreichte mit den "schönsten Weihnachts-Hits" als stärkstem Konkurrenten nur 3,53 Mio. Seher. Miserabel zu Ende ging die erste und damit wohl auch einzige Staffel von "Sylvies Dessous Models" bei RTL.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Aenne Burda”-Zweiteiler startet mit Top-Quoten bei Jung und Alt

6,25 Mio. Leute sahen also den Auftakt des Biografie-Dramas “Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau” über das Leben einer der legendärsten Verlegerinnen der Bundesrepublik. Der Marktanteil lag damit bei 21,2% und den klaren Tagessieg gab es für den 90-Minüter ebenfalls. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der Film damit zu den 20 populärsten TV-Sendungen des Monats zählen, womöglich sogar zu den 10 populärsten. Im jungen Publikum gab es zwar keinen Marktanteil jenseits der 20%, aber mit 890.000 14- bis 49-Jährigen und 9,9% den Prime-Time-Sieg: Keine Sendung der Privaten erreichte um 20.15 Uhr mehr junge Zuschauer als der ARD-Zweiteiler.

2. “Die schönsten Weihnachts-Hits” landen unter dem ZDF-Mittelmaß, die “Tagesthemen” besiegen das “heute journal”

Der erste direkte Konkurrent des “Aenne Burda”-Films war die ZDF-Show “Die schönsten Weihnachts-Hits”. Mit 3,53 Mio. Interessenten und einem etwas blassen Marktanteil von 12,4% kam sie dem ARD-Film aber nicht sehr nahe. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Kontrahenten schoben sich in den Tages-Charts noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Erste mit 4,89 Mio. Sehern und einem Marktanteil von 17,5%, sowie die 19-Uhr-“heute”-Ausgabe des ZDF mit 3,65 Mio. und 15,7%. Die Performance der beiden 20.15-Uhr-Programme beeinflusste auch den Erfolg der anschließenden Nachrichtenmagazine “Tagesthemen” und “heute journal”, die wegen der Überlänge der ZDF-Show diesmal direkt gegeneinander um 22.15 Uhr antraten. Durchgesetzt haben sich die “Tagesthemen”: mit 2,59 Mio. zu 2,12 Mio., bzw. 11,1% zu 9,5%.

3. “Sylvies Dessous Models” endet als Quoten-Desaster, “The Taste” endet gut

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß die Nummer 1 um 20.15 Uhr wie oben erwähnt ebenfalls “Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau”. Bei den Privatsendern lag in der Prime Time ProSieben vorn: mit zwei Folgen “9-1-1”, die mit 880.000 und 820.000 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 9,8% und 9,3% einfuhren. Dahinter folgt das “The Taste”-Staffel-Finale von Sat.1, das 810.000 einschalteten. Wegen der Länge der Show entsprach das einem guten Marktanteil von 10,6%. RTLs Staffel-Finale von “Sylvies Dessous Models” hingegen war ein Flop: Nur 640.000 14- bis 49-Jährige und ein Marktanteil von 7,2% sind für RTL-Verhältnisse viel zu wenig. Dabei lief es direkt davor noch fast dreimal so gut: 1,63 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” einen Top-Marktanteil von 20,6% und den Tagessieg.

4. “Milk & Honey” immer schlimmer, auch “The Good Doctor” verliert Zuschauer und Marktanteile

Vor “Sylvies Dessous Models” landete um 20.15 Uhr auch noch die Vox-Serie “The Good Doctor”. Allerdings: Mit 660.000 14- bis 49-Jährigen und 7,5% landete die Serie zwar wieder über dem Vox-Normalniveau, doch gleichzeitig unter den Zahlen der Vorwoche. Da sahen noch 770.000 (8,4%) zu. Weiter nach unten ging es auch für die Eigenproduktion “Milk & Honey”, die sich inzwischen zum kapitalen Flop entwickelt: Nur noch 400.000 und 340.000 junge Menschen waren bei den Folgen 7 und 8 dabei – miese Marktanteile von 4,5% und 4,9%. RTL II erreichte mit “Babys!” unterdessen 6,6%, mit “Auf Station” danach 5,8%, bei kabel eins bescherten 530.000 14- bis 49-Jährige dem Film “Red Planet” gute 6,1%.

5. zdf_neo lockt über 2 Mio. mit “Ein starkes Team”

Vor sämtlichen Privatsendern platzierte sich um 20.15 Uhr im Gesamtpublikum wieder einmal zdf_neo: 2,01 Mio. Krimifans schalteten “Ein starkes Team” ein – grandiose 6,8%. Sogar 7,6% erzielte im Anschluss “Wilsberg” – mit 1,77 Mio. Zuschauern. Über dem Soll landeten in der Prime Time auch Super RTL und RTLplus: Bei Super RTL überzeugte der Serien-Klassiker “Dr. House” mit 230.000 bis 340.000 14- bis 49-Jährigen, sowie Marktanteilen von 2,6%, 3,7% und sogar 4,7%, RTLplus lockte mit der “Schlagernacht des Jahres” immerhin 130.000 14- bis 49-Jährige (1,9%). Insgesamt sahen 480.000 zu. ProSieben Maxx erzielte in der Prime Time mit “Two and a Half Men” bis zu 2,7% in der jungen Zielgruppe, mit der Wrestling-Show “Raw” ab 22 Uhr 2,9%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. 1. Also bis einschließlich 49 ist man junge Zuschauerin. Ist mir das wurscht oder is es mir wurscht?:)

    2. “Aenne Burda” – Biografie ist ein Fernsehhit? Na klar:

    „Als junges Mädchen habe ich mir immer gewünscht, schönere Kleider zu haben als die anderen. Dann habe ich erkannt, was die meisten Frauen brauchen: Eine Mode, die der unsicheren Frau das Gefühl der Sicherheit gibt“.

    Das ist eine ganz typische Frauensache.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia