Partner von:
Anzeige

Jauchs RTL-Jahresrückblick fällt auf Zuschauer-Minusrekord, “Tatort” siegt souverän mit mehr als 9 Mio.

Günther Jauch moderiert den RTL-Jahresrückblick
Günther Jauch moderiert den RTL-Jahresrückblick

3,55 Mio. Leute interessierten sich am Sonntagabend bei RTL für die Geschehnisse im Jahr 2018. Günther Jauchs Jahresrückblick "Menschen, Bilder, Emotionen" fiel damit auf ein neues Tief, landete noch einmal 190.000 Zuschauer unter dem bisherigen Minusrekord aus dem Jahr 2016. Den Tagessieg holte sich stattdessen mit 9,15 Mio. Sehern der "Tatort" aus München, auch im jungen Publikum gewann der ARD-Krimi den Tag souverän.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quote vom Sonntag wissen müssen:

1. “Menschen, Bilder, Emotionen” fällt auf Zuschauer- und Marktanteil-Tief

Nie zuvor seit dem Start des RTL-Jahresrückblicks “Menschen, Bilder, Emotionen” im Jahr 1996 sahen so wenige zu wie diesmal. Übermäßig überraschend ist das allerdings nicht, denn seit dem Jahr 2000, als noch 8,26 Mio. zusahen, ging es Stück für Stück nach unten: 2005 unter die 7-Mio.-Marke, 2007 unter die 6-Mio.-Marke, 2013 unter die 5-Mio.-Marke und 2016 erstmals unter die 4-Mio.-Marke. Eine Ausnahme der Zuschauer-Flucht gab es noch einmal im Jahr 2011, als Deutschland gespannt darauf war, ob Günther Jauch in der Show verkündet, “Wetten, dass..?” zu übernehmen – was er dann aber verneinte. 3,55 Mio. sahen diesmal also noch zu – 12,2% des TV-Publikums am Sonntagabend. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,68 Mio. immerhin noch für 16,5%. 1,68 Mio. sahen auch 2016 zu, das Tief wurde also nicht weiter nach unten geschraubt, der Marktanteil lag sogar über den vor zwei Jahren erzielten 15,3%.

2. Der “Tatort” gewinnt souverän den Sonntag, erneut starke Zahlen für “Terra X”

Zum dritten Mal in Folge sahen mehr als 9 Mio. den “Tatort” am Sonntag: Der Fall “Wir kriegen Euch alle” mit Batic und Leitmayr lockte 9,15 Mio. an, der Marktanteil lag bei 25,8%. Dreimal in Folge mehr als 9 Mio. Zuschauer gab es zuletzt im Februar. Platz 2 der Tages-Charts geht ebenfalls an Das Erste: Für die 20-Uhr-“Tagesschau” interessierten sich 6,56 Mio. (20,1%). Der schärfste Konkurrent des “Tatorts” war unterdessen das ZDF: “Inga Lindström: Das Geheimnis der Nordquists” sahen ab 20.15 Uhr 4,79 Mio. (13,5%). Danach sahen 4,31 Mio. (13,6%) das “heute journal”, “Anne Will” erreichte nur 3,45 Mio. (12,3%). Noch mehr Zuschauer als in der Prime Time erreichte das ZDF aber am Vorabend mit “Terra X”: Der zweite Teil von “Russland von oben” war mit 4,93 Mio. Neugierigen und 15,9% erneut ein großer Erfolg.

3. “Tatort” gewinnt im jungen Publikum vor RTL-Rückblick, “The Voice” stürzt auf 10,9%

Anzeige

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen ließ der “Tatort” der Konkurrenz keine Chance: 2,47 Mio. bescherten ihm den Sieg und einen Marktanteil von 20,0%. Platz 2 ging an Günther Jauchs “2018! Menschen, Bilder, Emotionen” mit 1,68 Mio. jungen Zuschauern und 16,5%. “The Voice of Germany” hingegen fiel erneut auf ein historisches Marktanteils-Tief: 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nur noch für 10,9%. Gab es am Donnerstag bei ProSieben noch 16,3%, reichte es sonntags bei Sat.1 derzeit überhaupt nicht mehr, um der Konkurrenz Paroli zu bieten. ProSieben landete am Sonntagabend mit “Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2” knapp dahinter – mit 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 9,3%. Ab 23 Uhr sahen noch 650.000 “John Wick: Kapitel 2” – starke 14,8%.

4. “Kitchen Impossible” auf Sat.1- und ProSieben-Niveau, “Rotlichtreport” bleibt bei kabel eins ein Misserfolg

Zu den Gewinnern des Abends zählt auch wieder die Vox-Reihe “Kitchen Impossible”: 980.000 14- bis 49-Jährige bescherten ihr einen tollen Marktanteil von 9,4% und Platz 8 der Tages-Charts. RTL II kam mit “Dumm und Dümmehr” auf ein solides Ergebnis von 660.000 jungen Zuschauern und 5,7%, “Scary Movie 2” steigerte sich danach auf 6,2%. Erneut klar unter dem Soll blieb um 20.15 Uhr hingegen kabel eins mit dem “Rotlichtreport Deutschland”: 500.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 5,0%.

5. zdf_neo lockt Krimifans nach dem “Tatort”, ProSieben Maxx holt grandiose Zahlen mit der NFL

Ein Millionenpublikum erreichte am Sonntagabend auch zdf_neo: Direkt nach dem “Tatort” schalteten viele dorthin und schauten sich noch den “Spreewaldkrimi – Feuerengel” an: 1,12 Mio. waren es, der Marktanteil lag bei starken 4,3%. “Bella Block” erreichte zuvor gegen den “Tatort” 610.000 und 1,7%. Unbedingt erwähnenswert sind auch noch die Zahlen der NFL bei ProSieben Maxx: 490.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 21.25 Uhr das vierte Quarter zwischen den Baltimaore Ravens und den Atlanta Falcons, damit landete es unter den 30 populärsten Sendungen des gesamten Sonntags. Die Marktanteile der vier Quarter lagen bei 3,7% bis 4,8%, ab 22.20 Uhr ging es mit dem Spiel Minnesoata Vikings gegen New England Patriots mit ähnlichen Zuschauerzahlen in Sachen Marktanteil sogar noch weiter nach oben – im vierten Quarter auf sagenhafte 8,4%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia