Partner von:
Anzeige

#trending: der Mars-Roboter, der UN-Migrationspakt, Hugh Jackman und Patagonia

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Mein großer Facebook-Medien-Report, den ich am Mittwoch auf MEEDIA gestartet habe, hat viele Reaktionen und Diskussionen hervor gerufen. Das freut mich sehr, denn es steckt sehr viel Arbeit darin. Zwei Artikel sind bereits erschienen, doch in den Ergebnissen meiner Analysen stecken noch so viele spannende Aspekte, dass heute und in der kommenden Woche diverse weitere Artikel dazu kommen.

Anzeige

#trending // News & Themen

Bis in den Nachmittag hinein führte am Donnerstag ein typisches Social-Media-Thema die Liste der interaktionsreichsten journalistischen Artikel an: Focus Onlines “Polizei bittet um Hilfe – Neunjähriger in Schwerin seit Mittwoch vermisst: Wer hat Leon gesehen?” Der Grund dafür, dass solche Fahndungsaufrufe in sozialen Netzwerken so gut funktionieren, liegt auf der Hand: Hier bringt das Teilen eines Artikels tatsächlich mal etwas: Je stärker ein solcher Aufruf verbreitet wird, desto höher die Chance auf einen Erfolg. Im Laufe des Nachmittags übernahm aber ein politisches Thema die Social-Media-News-Charts: die Abstimmung im Bundestag über die Zustimmung zum UN-Migrationspakt. Zu dem Thema lesen Sie bitte die Rubrik #trending // Politik.

#trending // Social Media

Der neueste Mars-Roboter erobert das Netz: Nachdem die NASA am Dienstag das erste Foto twitterte, das InSight – so der Name des Roboters – zur Erde schickte, gab es viele Reaktionen. Allein der Tweet sammelte inzwischen über 220.000 Likes und Retweets ein. Und: Nach kurzer Zeit wurde das Foto schon zum Mem. Leute montierten Demonstranten in das Bild (“Mars for Martians, Yankee Go Home!”), Marsianer aus dem Film “Mars Attacks!”den Tesla, den Elon Musk mit seiner Rakete ins All geschickt hat, Matt Damon aus dem Film “Der Marsianer” und John Travolta aus “Pulp Fiction”.

#trending // Politik

Am Donnerstag wurde im Bundestag über die Zustimmung zum UN-Migrationspakt debattiert und abgestimmt. Fünf Medien, die sich damit auseinander setzten, schafften es unter die zehn deutschsprachigen journalistischen Artikel des Tages mit den meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen: die Welt mit 15.800, Bild mit 10.200, RT Deutsch mit 9.900, noch einmal die Welt mit 9.100 und Spiegel Online mit 9.000. Ein Indiz dafür, dass der Pakt in großen Teilen der Gesellschaft das große Thema ist, sind diese Interaktionen aber nicht, denn: Sie kamen in großer Mehrheit aus dem Umfeld von AfD, NPD, Pegida & Co.

Der Politiker-Post zum Pakt mit den meisten Interaktionen kam dann auch dorther: von Alice Weidel, die auf Facebook schrieb: “Der Bundestag hat den Groko-Antrag zum Migrationspakt heute mehrheitlich durchgewunken. Dass sich ein Großteil unserer europäischen Nachbarn einem Beitritt verweigert, wurde in der Debatte von den anderen Fraktionen ebenso ignoriert wie sämtliche dargelegten Fakten der AfD-Fraktion.” 15.000 Likes & Co. bekam sie von ihrem Publikum. Auf Twitter sammelte Heiko Maas die meisten Likes und Retweets der deutschen Politiker zum Thema Migrationspakt ein – mit “Der #Migrationspakt ist die Antwort der Staatengemeinschaft auf eine Herausforderung, für die es keine nationale Lösung geben kann. Migration ist so alt wie die Menschheit, ihrem Wesen nach global und betrifft uns alle. Sie zu steuern und regulieren, liegt in unserem Interesse.

Anzeige

#trending // Entertainment

Hugh Jackman ist nicht nur einer der ganz großen Schauspieler, sondern auch einer der ganz großen Social-Media-Helden: 24 Mio. Pagelikes auf Facebook, 13 Mio. Follower auf Twitter und 22 Mio. auf Instagram sind deutliche Beweise dafür. Klarer Fall, dass auch Jackmans neuestes Projekt voller Euphorie in den Netzwerken aufgenommen wurde: Er geht im kommenden Jahr auf Tour, wird dort u.a. Songs aus “The Greatest Showman” und “Les Miserables” singen. Auch vier deutsche Termine stehen an: Mitte Mai in Hamburg, Berlin, Köln und Mannheim. Jackmans Ankündigung sammelte auf Facebook innerhalb von zehn Stunden 94.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare ein, zahlreiche Medien erzielten ebenfalls fünfstellige Interaktionsraten.

#trending // Worldwide

Der Hersteller von Outdoor-Kleidung Patagonia hat am Donnerstag in den sozialen Netzwerken für eins der Top-Themen der USA gesorgt. Der Grund: Die Firma wird durch Donald Trumps Steuerreform 10 Mio. US-Dollar sparen. Anstatt das Geld zu reinvestieren, wird Patagonia es aber Umweltschützern spenden. CEO Rose Marcario auf LinkedIn: “Taxes protect the most vulnerable in our society, our public lands and other life-giving resources. In spite of this, the Trump administration initiated a corporate tax cut, threatening these services at the expense of our planet.” Und weiter: “We are committing all $10 million to groups committed to protecting air, land and water and finding solutions to the climate crisis. We have always funded grassroots activism, and this $10 million will be on top of our ongoing 1% for the Planet giving.” Zahlreiche US-Medien sammelten fünf- bis sechsstellige Interaktionsmengen mit der Story ein, u.a. Fortune (112.000) CBS News (86.000), Bloomberg (65.000) und die Huffpost (44.000). Sogar sagenhafte 750.000 Likes & Co. erzielte der Artikel von Upworty.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “Kundin kauft bei IKEA nur das, was sie ursprünglich kaufen wollte” (19.100 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Junge Freiheit – “Union fordert Anti-Rechts-Broschüre einzustampfen” (1.600 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung Magazin – “Was nicht passieren darf

Google-SuchbegriffEuropa League (100.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteAlexander Neu (242.800 Abrufe am Mittwoch)

Youtube-Video: Dagi Bee – “tomorrow …

Song (Spotify): MERO – “Baller los” (782.400 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Mark Forster – “Liebe” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Mamma Mia! Here We Go Again” (DVD)

Game (Amazon): “FIFA 19 – Standard Edition” (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Jeff Kinney – “Gregs Tagebuch 13 – Eiskalt erwischt!

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia