Partner von:
Anzeige

Toller Start für die eigenproduzierten Serien “Milk & Honey” und “Parfum” bei Vox und zdf_neo

Vox-Serie “Milk & Honey”: Arian (Nik Xhelilaj), Johnny (Artjom Gilz), Kobi (Deniz Arora), Michi (Nils Dörgeloh / v.l.n.r.)
Vox-Serie "Milk & Honey": Arian (Nik Xhelilaj), Johnny (Artjom Gilz), Kobi (Deniz Arora), Michi (Nils Dörgeloh / v.l.n.r.)

Erfolgreiche Premiere für zwei wichtige Eigenproduktionen der Sender Vox und zdf_neo: Die Serien "Milk & Honey" und "Parfum" starteten beide mit Millionenpublikum und deutlich überdurchschnittlichen Marktanteilen. "Milk & Honey" war dabei im jungen Publikum erfolgreicher, "Parfum" im älteren Publikum. Tagessieger: "Aktenzeichen XY" insgesamt und "GZSZ" bei 14-49.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Milk & Honey” startet stark – vor allem bei den Unter-50-Jährigen

Beide neuen Serien liefen am Mittwochabend direkt mit Doppelfolgen an. “Milk & Honey” startete um 21.15 Uhr direkt nach dem aktuellen Erfolg “The Good Doctor”, den diesmal 1,76 Mio. (5,9%), bzw. 850.000 14- bis 49-Jährige (9,2%) einschalteten. Insgesamt sahen “Milk & Honey” danach 1,31 Mio. und 1,24 Mio. Leute zu, die Marktanteile lagen bei 4,5% und 5,3%. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gab es mit 780.000 und 760.000 Sehern Marktanteile von 8,6% und 9,9%. Eine Sensation war der Serienstart damit in beiden Zuschauergruppen nicht, doch insbesondere bei den 14- bis 49-Jährigen lagen die Marktanteile klar über dem 12-Monats-Durchschnitt von Vox, der aktuell bei 6,9% liegt. Im Gesamtpublikum liegt der Sender in dieser Wertung bei 4,8%, die erste “Milk & Honey”-Folge blieb darunter. “Milk & Honey” war übrigens erwartungsgemäß bei den Frauen etwas erfolgreicher als bei den Männern: Die Marktanteile bei den weiblichen 14- bis 49-Jährigen betrugen 9,4% und 10,8%, die bei den männlichen 14- bis 49-Jährigen 7,6% und 9,0%.

2. “Parfum” startet stark – vor allem bei den Über-50-Jährigen

Bei der Neuinterpretation des Bestsellers “Das Parfum”, der für die zdf_neo-Serie “Parfum” in die Jetzt-Zeit geholt wurde, sah es genau andersherum aus. Hier gab es insbesondere wegen vielen Über-50-Jährigen starke Zahlen. Insgesamt sahen ab 22 Uhr 1,18 Mio. und 970.000 zu, die Marktanteile lagen bei hervorragenden 5,1% und 6,1%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 3,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete “Parfum” nicht ganz so deutlich über dem Sender-Normalniveau, 170.000 und 130.000 junge Zuschauer entsprachen aber immerhin 2,2% und 2,4% – bei einem 12-Monats-Durchschnitt von 1,8% für zdf_neo. Profitiert haben könnte “Parfum” auch vom starken Vorprogramm “Die Bourne Verschwörung”: 1,59 Mio. (5,4%) sahen den Film ab 20.15 Uhr, darunter 220.000 14- bis 49-Jährige (2,4%).

3. “Aktenzeichen XY” gewinnt den Mittwoch, gute Zahlen für die ARD-Komödie “Keiner schiebt uns weg”

Anzeige

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß wieder einmal “Aktenzeichen XY… ungelöst”: 5,43 Mio. Menschen schalteten das ZDF-Kriminalmagazin diesmal ein, der Marktanteil lag damit bei gewohnt tollen 18,4%. Hinter der 20.15-Uhr-Sendung folgen in den Tages-Charts drei Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 4,77 Mio. und 16,2%, das “heute journal” mit 4,43 Mio. und 16,9%, sowie die 19-Uhr-“heute”-Ausgabe des ZDF mit 4,08 Mio. und 16,7%. Über dem Soll landete auch die ARD-Sozialkomödie “Keiner schiebt uns weg”: Immerhin 3,96 Mio. sahen zu – 13,4%. Stärkstes Programm der Privatsender war eine weitere Nachrichtensendung: “RTL aktuell” mit 3,65 Mio. udn 15,8%. In der Prime Time lag bei den Privaten “Mario Barth präsentiert: Die Wahrheit über Mann und Frau” vorn – mit allerdings etwas überschaubaren 2,06 Mio. und 7,1%.

4. Viererpack von RTL schiebt sich an die Spitze der jungen Zielgruppe, “The Taste” legt zu

Bei den 14- bis 49-Jährigen gingen die ersten vier Plätze der Tages-Charts an RTL: “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” gewann den Tag mit 1,88 Mio. und grandiosen 23,0% vor “Alles was zählt”, das vorher 1,16 Mio. (17,1%) einschalteten. Auch “RTL aktuell” kam auf 1,16 Mio. junge Zuschauer, sowie auf einen Marktanteil von 18,4%. Das erste Prime-Time-Programm folgt erst auf Rang 4: “Mario Barth präsentiert: Die Wahrheit über Mann und Frau” sahen 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige (12,3%). “Aktenzeichen XY” folgt mit 1,04 Mio. und 11,4% nicht weit entfernt dahinter. ProSieben erreichte mit “9-1-1” 850.000 junge Zuschauer und 9,3%, mit “Atlanta Medical” danach 630.000 und 7,1%. Im Vergleich zur Vorwoche verloren beide Serien damit Zuschauer und Marktanteile. Von 8,6% auf 9,5% zulegen konnte hingegen die Sat.1-Show “The Taste” – mit 780.000 14- bis 49-Jährigen.

5. RTL II landet mit Babys und Kindern unter dem Soll, ProSieben Maxx punktet mit Wrestling

RTL II und kabel eins kamen am Mittwochabend nicht so ganz an ihr Normalniveau heran: RTL II blieb mit “Babys! Kleines Wunder – Großes Glück” bei 410.000 14- bis 49-Jährigen und 4,6% hängen, mit “Auf Station – Die Kinderklinik” danach bei 390.000 und 4,3%, mit “Wunschkinder” um 22.15 Uhr bei 330.000 und 4,7%. Knapp über die 5%_Marke schaffte es immerhin kabel eins mit “Der Soldat James Ryan”: 400.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 5,1%. Gute 3,0% erzielte unterdessen die Wrestling-Show “Raw” ab 22 Uhr beim deutlich kleineren Sender ProSieben Maxx – mit 180.000 14- bis 49-Jährigen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. “Milk & Honey” war übrigens erwartungsgemäß bei den Frauen etwas erfolgreicher als bei den Männern: Die Marktanteile bei den weiblichen 14- bis 49-Jährigen betrugen 9,4% und 10,8%, die bei den männlichen 14- bis 49-Jährigen 7,6% und 9,0%.

    Erwartungsgemäß bei den Frauenmenschen erfolgreicher als bei den Männermenschen?

    Warum? Kann das bitte eine Expertin erklären?

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia