Partner von:
Anzeige

Der Sat.1-Dienstag bleibt ein großes Problem, zdf_neo und 3sat punkten mit Krimi-Wiederholungen

Meedia-Quoten-gut-zu-voegeln.jpg
Anja Knauer und Max von Thun im Sat.1-Film "Gut zu Vögeln"

"In aller Freundschaft" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" hießen am Dienstag die populärsten TV-Programme des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Erfolgreich war erneut auch "Die Höhle der Löwen" von Vox. Klar unter Soll blieb Sat.1 am gesamten Abend und Vorabend. Bei den kleineren Sendern taten sich u.a. zdf_neo und 3sat hervor.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. Sat.1 zwischen 17 Uhr und 3 Uhr nachts zehn Stunden lang unter Soll

Der Dienstag war erneut ein miserabler Tag für Sat.1: Wie schon an den meisten vergangenen Dienstagen lief nichts zusammen. Los ging es mit erneut schwachen 4,7% und 5,2% bei den 14- bis 49-Jährigen für das Vorabend-Duo “Endlich Feierabend!” und “Alles oder Nichts”. Nur 250.000 und 310.000 junge Menschen waren um 18 Uhr und 18.30 Uhr dabei. Etwas besser lief es danach für “Genial daneben – das Quiz”: die 7,4% waren aber auch schon der beste Marktanteil in den zehn Stunden zwischen 17 Uhr und 3 Uhr nachts. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 8,2%. Um 20.15 Uhr blieb die deutsche Komödie “Gut zu Vögeln”, die Anfang 2016 schon im Kino mit nur 179.000 Besuchern floppte, bei ihrer Free-TV-Premiere bei Zahlen von 600.000 14- bis 49-Jährigen und 6,4% hängen. Die “akte 20.18” erreichte im Anschluss nur 5,3%.

2. “Die Höhle der Löwen” gewinnt erneut die 14-49-Prime-Time, auch RTL IIs “Hartz und herzlich” weiter erfolgreich

Die Nummer 1 hieß um 20.15 Uhr bei den jungen Zuschauern erneut “Die Höhle der Löwen”. Die Vox-Show schalteten diesmal 1,48 Mio. 14- bis 49-Jährige ein, der Marktanteil lag trotz leichter Verluste bei erneut grandiosen 16,9%. Tolle Zahlen gab es parallel auch für “Hartz und herzlich” bei RTL II: Um 20.15 Uhr schauten 720.000 junge Menschen (7,7%) zu, ab 22.15 Uhr noch 560.000 (10,4%). kabel eins drehte erst zu später Stunde auf: Um 20.15 Uhr gab es mit “Spaceballs” nur 440.000 14- bis 49-Jährige und 4,7%, ab 22.20 Uhr ging es mit “Demolition Man” und 350.000 jungen Zuschauern auf tolle 7,2% hinauf.

3. “Die Simpsons” bei ProSieben nur eine halbe Stunde lang mit guten Zahlen, “Der Lehrer” von RTL weiter blass

Anzeige

Keine Chance gegen Vox hatten um 20.15 Uhr auch die beiden eigentlich großen Privatsender RTL und ProSieben. Bei RTL Kamen die Wiederholungen aus der Serie “Der Lehrer” mit 1,11 Mio. und 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 11,7% und 11,8%. Immerhin bessere Zahlen als vor einer Woche und welche, die in etwa auf dem RTL-Normalniveau liegen. Den Tagessieg holte sich RTL dennoch: “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” schalteten am Vorabend 1,64 Mio. 14- bis 49-Jährige (20,4%) ein – mehr als “Die Höhle der Löwen” ab 20.15 Uhr. ProSiebens “Simpsons” erreichten um 20.15 Uhr mit einer neuen Folge 890.000 junge Zuschauer und solide 9,6%, danach ging es mit drei alten Folgen auf 7,0% bis 7,9% herab.

4. ARD-Serien dominieren im Gesamtpublikum

Insgesamt landete ein Trio des Ersten an der Spitze der Dienstags-Charts: “In aller Freundschaft” schalteten ab 21.05 Uhr 5,17 Mio. (17,4%) ein, “Die Kanzlei” vorher 4,48 Mio. (14,6%). Die 20-Uhr-“Tagesschau”, die im Ersten 4,45 Mio. (15,1%) sahen komplettiert den Erfolg des Senders. Dahinter folgt ein Trio des ZDF, das allerdings ausnahmslos am Vorabend und nicht in der Prime Time lief: “Die Rosenheim-Cops”, “heute” und die “SOKO Köln” mit 3,62 Mio. bis 4,41 Mio. Sehern. Um 20.15 Uhr erreichte “ZDFzeit: Der unterschätzte Thronfolger” immerhin noch 3,25 Mio. Leute und 10,6%. Stärkste Sendung der Privaten war am Dienstag “RTL aktuell” mit 3,54 Mio. und 15,2%, am Hauptabend “Die Höhle der Löwen” mit 2,82 Mio. und 10,2%.

5. zdf_neo und 3sat erreichen ein Millionenpublikum mit Krimis, DMAX springt mit “Steel Buddies” weit über Soll

Über die Mio.-Marke sprangen am Dienstagabend auch noch zdf_neo und 3sat: 1,68 Mio. Krimifans sahen um 20.15 Uhr bei zdf_neo “Kommissarin Heller” zu, der Marktanteil lag bei grandiosen 5,5%. “Nachtschicht” erreichte ab 21.45 Uhr mit 1,49 Mio. sogar 6,7%. Deutlich über sein Normalniveau sprang um 20.15 Uhr auch 3sat – mit “Mord in Ludwigslust” und 1,09 Mio. Sehern, bzw. 3,6%. Zwischen die Krimis schob sich noch das NDR Fernsehen mit “Visite” (1,30 Mio. / 4,2%) und “Dr. Wimmer” (1,20 Mio. / 3,9%). Bei den 14- bis 49-Jährigen tat sich DMAX um 20.15 Uhr hervor, sprang mit “Steel Buddies” und 430.000 Zuschauern und 4,5% meilenweit über seinen 12-Monats-Durchschnitt von 1,7% und in etwa auf das 20.15-Uhr-Niveau von kabel eins und dem ZDF.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. 6. Einige, zT weit über und zT knapp und auch unter 50Jährige und ein paar Minderjährige haben sich gestern, am Dienstag Nachmittag um 16 Uhr auf ARDAlpha “Die Berufe des Herrn K.” mit dem unvergesslichen Helmut Qualtinger angesehen. Ungefähr 0,000001 Promille. Vermutlich viel weniger.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia