Partner von:
Anzeige

#trending: Annette Widmann-Mauz, Mark Zuckerberg, die Midterm Elections, “Bad Boys 3” und Derrick Rose

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Ich habe am Donnerstag einen Probemonat beim neuen MagentaTV begonnen. Und es ist unfassbar. Unfassbar kundenunfreundlich. Um es auf dem PC zu nutzen, muss man eine Player-Software herunterladen, deren Fenstergröße man nur zwischen mini-klein und bildschirmfüllend ändern kann. HD-Videos können auf meinem Monitor aus Kopierschutz-Gründen gar nicht erst abgespielt werden und die ganze Bedienoberfläche wirkt wie Amazon Prime oder Netflix für Arme. Ich habe übrigens nach einer Stunde Suche keine Möglichkeit gefunden, meinen Probemonat zu kündigen, bevor es danach kostenpflichtig wird. Wie passend.

Anzeige

#trending // News & Themen

Auch am Donnerstag wurde weiter über die Kandidaten zum CDU-Vorsitz diskutiert. Und: Ein neuer Kandidat stellte sich vor: Angelo Mörtel. Okay, ist eine Satire des Postillons, aber eine, die mit über 60.000 Facebook- und Twitter-Interaktionen innerhalb von 12 Stunden zum riesigen Social-Media-Hit wurde. Selbst beim Erfolgs-Satire-Blog Postillon kommen solche starken Zahlen innerhalb so kurzer Zeit nicht allzu oft vor.

Bei den journalistischen Artikeln schaffte es am Donnerstag einer der Welt an die Spitze: der Text “Integrationsbeauftragte fordert Sexualaufklärung für Asylbewerber” mit 14.300 Likes, Shares & Co. Liest man den Artikel, so taugt er eigentlich gar nicht zum Aufreger, denn die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz hat lediglich folgendes Zitat geliefert: “Alle Asylsuchenden müssen unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland, noch in der Erstaufnahmeeinrichtung, Wegweiserkurse über das Zusammenleben in Deutschland erhalten – und dazu gehört auch, dass es für sexuellen Missbrauch und andere Gewalttaten null Toleranz gibt.” Eine Maßnahme, gegen die es kaum etwas einzuwenden gibt.

NPD, AfD und ähnliche Facebook- und Twitter-Accounts machten die Sache dennoch zum Aufreger – mit Posts wie “Wie im Irrenhaus! Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Steuergelder sollen für (sinnfreie) ‘Integrationskurse’ verwendet werden, statt die Grenzen endlich zu sichern und alle illegalen und kriminellen Migranten abzuschieben. Dieses Land ist voll von naiver Gutmenschdenke, wie beispielsweise Frau Widmann-Mauz, die noch nicht einmal eine Berufsausbildung oder einen Studienabschluss besitzt.” Wohlgemerkt: Der zitierte Jens Maier ist Abgeordneter des Deutschen Bundestages.

#trending // Social Media

Nun hat auch Mark Zuckerberg noch sein Halloween-Kostüm gepostet. Ein Kostüm, das sagen wir mal etwas unterwältigend aussieht. Ein schwarzer Overall mit Skelett-Aufdruck, wie man ihn vor Halloween in jedem Supermarkt kaufen kann. Und kein Vergleich zu den aufwändigen Kostümen, die manch anderer Promi anfertigen lässt. Kein Wunder, dass einer der populärsten Kommentare unter Zuckerbergs Facebook-Post lautete: “How are you a billionaire and have such a lame outfit?”

We hope you had a spooky Halloween!

Gepostet von Mark Zuckerberg am Mittwoch, 31. Oktober 2018

#trending // Politik

In Deutschland herrscht erstmal Wahlkampf-Pause – wenn man vom CDU-internen Wahlkampf um den CDU-Vorsitz absieht -, doch in den USA geht es wenige Tage vor den Midterm Elections hoch her. Schaut man auf die Prognosen von FiveThirtyEight, so sieht es derzeit so aus, dass die Republikaner sehr wahrscheinlich die Mehrheit im Senatbehalten, aber ebenso sehr wahrscheinlich die Mehrheit im Kongress verlieren.

Donald Trump heizt den ohnehin hitzigen Wahlkampf unterdessen ununterbrochen an – zuletzt mit zwei sehr umstrittenen Werbespots der Republikaner, die er auf seinem Twitter-Account teilte. Der eine zeigt die Republikaner als die Partei, die Jobs schafft, die Wirtschaft zum Wachsen bringt – und die Demokraten als die Partei, die Gewalt und Ausschreitungen auf die Straße bringt. Motto: “Jobs not Mobs”.

Der zweite Spot ist noch extremer: Er setzt komplett darauf, Angst zu verbreiten. Gezeigt wird ein mexikanischer Mann, der in Kalifornien zwei Polizisten tötete und ankündigt, weitere zu tüten, sobald er aus dem Gefängnis kommt. “Democrats let him into our Country, Democrats let him stay”, so der Spot. Verknüpft wird der Verbrecher in dem Clip, der laut CNN für die Trump-Kampagne zu den Midterm Elections produziert wurde, mit den angeblichen “Karawanen” von potenziellen Einwanderern, die sich der US-Grenze nähern. “Who else would Democrats let in?”.

CNN bezeichnet den Clip in dem Artikel, der am Donnerstag der nach Social-Media-Interaktionen erfolgreichste journalistische Text der USA war, als “the most racially charged national political ad in 30 years” und “the most extreme step yet in the most inflammatory closing argument of any campaign in recent memory”. “The Trump campaign ad is the latest example of the President’s willingness to lie and fear-monger in order to tear at racial and societal divides; to embrace demagoguery to bolster his own political power and the cause of the Republican midterm campaign”, so CNN-Autor Stephen Collinson. 138.000 Reaktionen bei Facebook und Twitter gab es für den CNN-Artikel.

Anzeige

#trending // Entertainment

“It’s official” ruft Will Smith in seine Smartphone-Kamera, dreht sie und zeigt neben sich Martin Lawrence. Das Schauspieler-Duo hat damit offiziell verkündet, dass an “Bad Boys 3” gearbeitet wird. Die beiden ersten Filme der Comedy-Reihe waren in den USA 1995 und 2003 riesige Kino-Hits und lockten auch in Deutschland ein Millionenpublikum an, Teil 2 sogar mehr als 2 Mio. 16 Jahre nach Teil 2 soll 2019 nun also der dritte Teil starten. Kein Wunder, dass die Fans ausflippen – in den sozialen Netzwerken in Form von 8 Mio. Abrufen und 650.000 Interaktionen auf Facebook, sowie 5 Mio. Abrufen und 1,6 Mio. Likes auf Instagram.

We Back!!

It’s been a LOOOONG time Coming. But now it’s Here! Bad Boys For Life 🚨 We back!!

Gepostet von Will Smith am Donnerstag, 1. November 2018

#trending // Worldwide

Derrick Rose sorgte am Donnerstag für den erfolgreichsten Facebook-Post der Welt. 283.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare gab es für ein Foto und den Satz “Believe in yourself, even if they don’t.” Der Grund für die extrem vielen Reaktionen: Der Basketballspieler stellte am Halloween-Abend einen neuen Rekord in seiner Karriere auf: 50 Punkte in einem NBA-Spiel. Nicht nur Rose selbst war damit erfolgreich auf Facebook: NBA on ESPN erreichte 96.000 Interaktionen, SportsCenter 72.000, der Bleacher Report56.000 und so weiter und so fort.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “Junger Shooting-Star Angelo Mörtel will ebenfalls für CDU-Parteivorsitz kandidieren” (60.300 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Der Postillon – “Junger Shooting-Star Angelo Mörtel will ebenfalls für CDU-Parteivorsitz kandidieren” (3.000 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung – “Hauptschüler

Google-SuchbegriffRammstein Tour 2019 Termine (100.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteAllerheiligen (101.800 Abrufe)

Youtube-Video: CrispyRob – “Das verrückte Koch Glücksrad (mit Luca)

Song (Spotify): KitschKrieg – “Standard (feat. Trettmann, Gringo, Ufo361 & Gzuz)” (549.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Fler – “Colucci (Ltd. Deluxe Box)” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Solo: A Star Wars Story” (Blu-ray)

Game (Amazon): “Red Dead Redemption 2” (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Jeff Kinney – “Gregs Tagebuch 13 – Eiskalt erwischt!” (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia