Partner von:
Anzeige

Nur 5,5 Prozent Marktanteil: Sat.1-Soap “Alles oder nichts” kann auch am zweiten Tag nicht überzeugen

Die Darsteller von “Alles oder Nichts” (Sat.1)
Die Darsteller von "Alles oder Nichts" (Sat.1)

Die am Montag gestartete tägliche Sat.1-Serie "Alles oder Nichts" kommt auch an Tag 2 nicht aus ihren miserablen Quoten heraus. Schwache 5,5 Prozent Marktanteil mit 0,33 Millionen Zuschauern wurden in der Zielgruppe erreicht – noch weniger als zum Auftakt.

Anzeige

Im Gesamtpublikum waren 18.30 Uhr rund 0,8 Millionen Zuschauer dabei, was einem Marktanteil von 3,6 Prozent entspricht. Schwache Zahlen, die allerdings im Kontext gesehen werden sollten: Auf dem gleichen Sendeplatz lief noch in der Vorwoche das Magazin “Endlich Feierabend”, das im Schnitt 5,4 Prozent in der Zielgruppe erreichte. Doch natürlich dürfte sich Sat.1 für den Start einer – im Vergleich zu anderen Daily-Soaps – recht aufwendig produzierten Sendung mehr erhofft haben.

Am Dienstagabend war die Krankenhausserie “In aller Freundschaft” gleich im Doppelpack erfolgreich: 20 Jahre ist sie alt geworden, aus diesem Grund zeigte das Erste bereits ab 20 Uhr die Folge “Ein verrückter Tag” über eine Massenpanik bei einem Leipziger Musikfestival mit vielen Verletzten. Dafür schalteten 5,38 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag bei 17,1 Prozent. Die anschließende Folge ab 21 Uhr sahen sogar 5,63 Millionen (18,3 Prozent).

Die Vox-Reihe “Die Höhle der Löwen” interessierte 2,84 Millionen Zuschauer (9,9 Prozent), etwas mehr als in der Woche davor. Erneut gute Werte hatte ZDFneo mit der Wiederholung des Krimis “Kommissarin Heller: Tod am Weiher” mit 2,33 Millionen Zuschauern (7,5 Prozent). Das ZDF erreichte mit der ZDFzeit-Doku “Das verdient Deutschland – Der große Gehälter-Vergleich” 2,22 Millionen (7,1 Prozent), die RTL-II-Reportage “Armes Deutschland – Deine Kinder” 1,52 Millionen Zuschauer (5,1 Prozent).

Anzeige

Die RTL-Serie “Der Lehrer” sahen um 20.15 Uhr 1,44 Millionen Zuschauer (4,6 Prozent), deutlich mehr als in der Vorwoche, die Sat.1-Komödie “Unsere Jungs – Auch Strippen will gelernt sein” 1,34 Millionen (4,5 Prozent), die Actionkomödie “Cop Out – Geladen und entsichert” auf Kabel eins 1,08 Millionen (3,7 Prozent) und die ProSieben-Zeichentrickserie “Die Simpsons” mit 0,76 Millionen (2,4 Prozent).

(Mit Material der dpa)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia