Anzeige

Möglicher Bombenfund: CNN-Gebäude wurde während laufender Sendung evakuiert

Während einer CNN-Sendung ertönte im Studio der Alarm

Das Time Warner Center in New York, Sitz des US-Nachrichtensenders CNN wurde wegen eines Bombenalarms evakuiert. Es sei ein verdächtiges Paket eingegangen, bei dem der Verdacht besteht, dass es einen Sprengsatz enthalte. Medien berichten zudem von weiteren verdächtigen Paketen, die an die Clintons, Ex-Präsident Obama sowie an den Milliardär George Soros adressiert waren.

Anzeige

Während einer laufenden CNN-Sendung, in der es um die verdächtigen Pakete an die Ex-Präsidenten, an Hillary Clinton und Soros ging, war plötzlich ein Alarm zu hören. Es handelte sich um das Signal, dass das CNN-Gebäude evakuiert wird. Die New Yorker Polizei rief via  Twitter dazu auf, die Gegend um das Gebäude zu meiden.
https://twitter.com/StratSentinel/status/1055105263253053443
https://twitter.com/NYPDnews/status/1055106063261974528
Am Wohnsitz des früheren Präsidenten Bill Clinton und dessen Frau Hillary war zuvor offenbar ein Paket gefunden worden, das einen Sprengsatz enthielt. Spiegel Online berichtet, der Secret Service habe laut Medienberichten noch ein weiteres Paket mit einer möglichen Bombe entdeckt, das an Ex-US-Präsident Barack Obama adressiert gewesen sei. Beide Pakete seien vom Secret Service abgefangen worden, bevor sie ihre Adressaten erreicht hätten.
Im Briefkasten des US-Milliardärs Georg Soros wurde zudem am Montag eine Briefbombe entdeckt. Auch hier kam niemand zu Schaden.

Anzeige