Partner von:
Anzeige

ZDF-Krimis und “Ninja Warrior” siegen, “Game of Games” stürzt weiter ab, “The Walking Dead” mit starker Staffel-Premiere

Danai Gurira (l.) und Andrew Lincoln in “The Walking Dead”
Danai Gurira (l.) und Andrew Lincoln in "The Walking Dead"

Der Freitagabend lief für vier der acht großen Sender super: Für Das Erste, das ZDF, RTL und RTL II. Das Erste und das ZDF überzeugten am Abend mit Filmen und Serien, RTL mit "Ninja Warrior Germany" und RTL II zunächst mit Tom Hanks in "Cast Away" und danach mit der Staffel-Premiere von "The Walking Dead". Miese Zahlen gab es hingegen für Sat.1, ProSieben und kabel eins.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. Das ZDF holt stundenlang Top-Quoten

Der Tagessieger des deutschen Fernsehens hieß am Freitag eindeutig ZDF. Der Tages-Marktanteil des Senders betrug 14,2%. Und: Zwischen 15 Uhr und 23 Uhr gab es für alle Sendungen – bis auf eine – Marktanteile von 15% und mehr. Die Ausnahme heißt “Bettys Diagnose” und blieb am Vorabend mit 2,86 Mio. Sehern bei 11,6% hängen. Die besten Marktanteile gab es hingegen am Nachmittag für “Bares für Rares” und “Die Rosenheim-Cops” mit sagenhaften 24,3% und 22,8%. In der Prime Time holte sich “Die Chefin” mit 5,35 Mio. Sehern und 18,7% den Tagessieg vor der “SOKO Leipzig” mit 4,75 Mio. und 16,9%. Später gab es noch 4,14 Mio. Seher und 18,1% für die “heute-show”.

2. Starke Zahlen für die ARD-Komödie, “Dingsda” weiter schwach

Trotz der Top-Quoten für die ZDF-Krimis konnte Das Erste am Abend durchaus mithalten. Der Grund dafür hieß “Einmal Sohn, immer Sohn”: 4,58 Mio. bescherten der 20.15-Uhr-Komödie einen Marktanteil von 16,0% und den dritten Platz der Tages-Charts. Die 20-Uhr-“Tagesschau” erreichte vorher bereits 4,29 Mio. Menschen und 15,8%. Zweimal Das Erste, dreimal ZDF – das waren die fünf Programme, die am Freitag die 4-Mio.-Marke übertrafen. Populärste Sendung der Privaten war “RTL aktuell” mit 2,58 Mio. Sehern und 14,2%, am Abend lag “Ninja Warrior Germany” mit 2,38 Mio. und 8,9% vorn. Das Vorabend-Comeback von “Dingsda” bleibt für die ARD hingegen weiterhin ein Misserfolg: Diesmal sahen 1,51 Mio. zu, der Marktanteil lag bei 7,4%. Damit ging es im Vergleich zur Premiere vor einer noch einen Tick weiter nach unten, obwohl “Wer weiß denn sowas?” vorher mit 2,30 Mio. und 15,1% sogar noch besser lief als am vergangenen Freitag.

3. “Ninja Warrior” siegt im jungen Publikum, “Game of Games” verliert noch mehr Marktanteile

Anzeige

Die Nummer 1 der 14- bis 49-Jährigen hieß am Freitag “Ninja Warrior Germany”: Die RTL-Show überzeugte wieder mit 1,29 Mio. jungen Zuschauern und 16,0%. Die beiden einzigen anderen Sendungen mit siebenstelligem 14- bis 49-jährigem Publikum waren “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,17 Mio. und 16,9%, sowie die “heute-show” mit 1,05 Mio. und 14,1%. Für Sat.1 lief es um 20.15 Uhr hingegen wieder alles andere als gut: Bülent Ceylans Show “Game of Games” lockte nur 480.000 14- bis 49-Jährige an, der Marktanteil schrumpfte auf 5,7% zusammen. “Genial daneben” war danach mit 510.000 und 6,5% auch schwach, erst “Mord mit Ansage” konnte um 22.45 Uhr mit 560.000 jungen Zuschauern und 9,0% überzeugen. Bei ProSieben enttäuschte “Star Wars: Die dunkle Bedrohung” mit 640.000 14- bis 49-Jährigen und 7,9%.

4. RTL II triumphiert mit “Cast Away” und “The Walking Dead”

Einen grandiosen Abend erlebte RTL II am Freitag. Die wiederholte Wiederholung von “Cast Away – Verschollen” mit Tom Hanks lockte diesmal 770.000 14- bis 49-Jährige und bescherte dem Sender damit einem Marktanteil von 9,5%. Nur RTL war um 20.15 Uhr in der jungen Zielgruppe erfolgreicher, ProSieben, Sat.1 & Co. landeten hinter RTL II. Um 23.05 Uhr startete dann die achte Staffel der Zombie-Serie “The Walking Dead” bei RTL II – und das ebenfalls mit Erfolg. 420.000 und 310.000 14- bis 49-Jährige sahen die beiden ersten Folgen – Top-Marktanteile von 7,6% und 8,2%. Vox kam mit zweimal “Chicago Fire” und einmal “Chicago Med” am Abend unterdessen auf insgesamt solide 6,1% bis 7,5%, kabel eins blieb mit “Navy CIS: L.A.”, “Navy CIS: New Orleans” und “Navy CIS” zwischen 20.15 Uhr und 23.15 Uhr bei miserablen 2,7% bis 3,2% hängen.

5. Sat.1 Gold überzeigt nach 22 Uhr mit Krimi-Klassikern, Eurosport punktet mit der U21

Schöne Quoten gab es am Freitagabend auch für Sat.1 Gold: Zunächst startete der Sender um 20.15 Uhr bei den 14- bis 49-Jährigen mit 1,2% für “Der Bulle von Tölz” noch blass in die Prime Time. Eine weitere Wiederholung des Krimi-Klassikers bescherte ihm um 22 Uhr aber 170.000 junge Zuschauer und tolle 2,4%. Noch besser lief ab 23.45 Uhr “Wolffs Revier” – mit 120.000 und 3,0%. Im Gesamtpublikum überzeugte Eurosport mit dem U21-EM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Norwegen: 410.000 Fans waren ab 19.20 Uhr dabei – starke 1,5%. Unbedingt erwähnenswert außerdem: die 950.000 Zuschauer die dem mdr Fernsehen und “Die Party mit Ross Antony” um 20.15 Uhr 3,3% bescherten.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia