Partner von:
Anzeige

IVW-News-Top-50: Tag24 stürzt ab, Welt und Zeit wachsen gegen den Trend, tz katapultiert sich auf Rekord

ivw.jpg

Die deutsche Online-Nachrichten-Branche konnte ihr Niveau im September halten: Mit einem Minus von 3,2% bei den Visits verlor sie im September nur in etwa so viel, wie durch den einen im Vergleich zum August fehlenden Tag normal wäre. Um massive 27,5% ging es allerdings für Tag24 nach unten, um rund 12% für RND, die Hamburger Morgenpost und andere. Der Aufsteiger des Monats heißt tz, weiter vorn wuchsen auch Welt und Zeit gegen den Trend.

Anzeige

Ganz vorn bleibt natürlich weiterhin das Spitzen-Trio Bild, Spiegel Online und Focus Online. Mit 1,6% bis 2,3% büßten die drei Großen der News-Branche weniger Inlands-Visits gegenüber dem August ein als die Gesamt-Branche. Folge: Alle drei gewannen Marktanteile hinzu, liegen unter den von MEEDIA als multithematische Nachrichten-Angebote eingestuften IVW-Mitglieder nun bei 18,17%, 11,17% und 7,75%.

Hinter n-tv, das sich ähnlich entwickelte wie das Spitzen-Trio, folgt die Springer-Samsung-App upday mit einem deutlichen Minus von 7,2%. Beinahe wäre Springers Welt wieder an upday vorbei gezogen, rund 1,5 Mio. Inlands-Visits haben gefehlt. Dennoch ist die Welt mit einem Plus von 5,5% einer der großen Gewinner des Monats. Auch Zeit Online liegt über den August-Zahlen, Süddeutsche und FAZ hingegen verloren deutlicher als der Branchen-Durchschnitt.

Der ganz große Aufsteiger hieß im September tz. Das Boulevard-Angebot aus München gewann insgesamt satte 46,5% bei den Visits aus Deutschland hinzu. Vor allem die mobile Website ist dabei ein großer Traffic-Bringer, steigerte seine Besuchszahlen sogar um 55,8% auf nun 32,7 Mio. Im Vergleich zu den 6,2 Mio. Visits der herkömmlichen Website für stationäre Rechner ist die mobile Website bei der tz außerordentlich Traffic-stark. Das Wachstum geht dabei fast komplett auf die IVW-Rubrik “Entertainment / Boulevard / Stars / Film / Musik”. In anderen Rubriken wie “Nachrichten” und “Sport” ging es für die tz hingegen im Vergleich zum August sogar nach unten.

Um 7,2% steigerte sich unterdessen RP Online – allerdings auch deswegen, weil dort nun auch die Angebote der Saarbrücker Zeitung und des Volksfreundes mitgezählt werden. Die beiden RP-Töchter kamen im August auf fast 4,4 Mio. Inlands-Visits, das Plus der RP von 1,5 Mio. wäre ohne die beiden also wohl sogar ein Minus. 4,2% gewann das Handelsblatt im September hinzu, starke 11,8% die B.Z. aus Berlin. Um mehr als 10% nach unten ging es für das RND, die Hamburger Morgenpost, News.de und bento.

Der große Verlierer des Septembers hieß eindeutig Tag24. Um 27,5% stürzte das Boulevard-Angebot ab, fiel damit auf Rang 18 zurück. Das Wachstum der Monate Mai und Juni ist damit im August und September wieder komplett verloren gegangen.

Anzeige
IVW September 2018: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits gesamt Visits (Inland) Marktanteile (Inland)
September 2018 September 2018 vs. August September 2018 vs. August
1 Bild.de 365.041.929 324.803.587 -2,3 18,17 0,15
2 Spiegel Online 236.753.921 199.790.744 -1,6 11,17 0,18
3 Focus Online 154.817.093 138.560.001 -2,3 7,75 0,07
4 n-tv.de 128.052.178 114.919.512 -1,7 6,43 0,10
5 upday 541.658.478 103.510.603 -7,2 5,79 -0,25
6 Welt 116.328.145 102.029.576 5,5 5,71 0,47
7 Zeit Online 63.714.083 53.521.528 0,5 2,99 0,11
8 Süddeutsche.de 55.933.662 47.283.602 -5,5 2,64 -0,06
9 stern.de 51.432.116 44.146.494 -2,1 2,47 0,03
10 FAZ.net 52.560.439 42.814.530 -7,8 2,39 -0,12
11 tz 41.833.739 38.883.464 46,5 2,17 0,74
12 Funke Medien NRW 40.754.012 38.306.931 -5,1 2,14 -0,04
13 Merkur.de 38.056.812 35.475.241 -1,8 1,98 0,03
14 Express Online 30.313.932 28.098.331 -9,5 1,57 -0,11
15 RND 26.302.302 24.495.340 -12,7 1,37 -0,15
16 RP Online 24.343.345 22.272.750 7,2 1,25 0,12
17 Tagesspiegel.de 20.158.376 18.031.457 -0,7 1,01 0,03
18 Tag24 16.799.904 16.018.977 -27,5 0,90 -0,30
19 Hamburger Morgenpost Online 16.711.560 15.425.819 -12,1 0,86 -0,09
20 Handelsblatt.com 18.741.186 14.789.524 4,2 0,83 0,06
21 HuffPost 15.442.886 13.805.390 -8,0 0,77 -0,04
22 News.de 11.709.882 10.640.822 -12,3 0,60 -0,06
23 bento 12.172.559 10.291.883 -11,9 0,58 -0,06
24 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 10.318.592 9.285.697 -7,5 0,52 -0,02
25 BZ-Berlin 9.908.232 9.248.931 11,8 0,52 0,07
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Auf den Rängen 26 bis 50 finden sich mit inFranken, der Abendzeitung, dem Rheinmain Extratipp und VRM Online vier weitere Gewinner, vor allem das 41,4%-Plus von VRM Online (ehemals Rhein Main Presse) sticht hier heraus. Hier wurden die Verluste der Monate Juli und August ausgeglichen, das Angebot liegt nun wieder auf dem Niveau der Monate März bis Juni.

Klare Verluste von mehr als 10% verzeichneten gleich neun Marken. Die HNA aus Kassel büßte 19,2% ihrer Inlands-Visits ein, das Hamburger Abendblatt und die Mediengruppe Thüringen mehr als 16% und der Business Insider 14,4%.

IVW September 2018: Top 50 Nachrichtenangebote
Visits gesamt Visits (Inland) Marktanteile (Inland)
September 2018 September 2018 vs. August September 2018 vs. August
26 OVB24 9.924.455 9.238.157 -10,5 0,52 -0,04
27 Kölner Stadt-Anzeiger Online 9.850.456 9.068.820 -4,4 0,51 -0,01
28 Mitteldeutsche Zeitung 8.974.526 8.481.540 -7,7 0,47 -0,02
29 HNA online 9.054.731 8.479.867 -19,2 0,47 -0,09
30 inFranken.de (Mediengruppe Oberfranken) 9.011.557 8.463.374 16,2 0,47 0,08
31 Business Insider Deutschland 9.995.522 8.437.704 -14,4 0,47 -0,06
32 Berliner Morgenpost 8.825.374 7.854.715 -1,7 0,44 0,01
33 Nordbayern.de 8.167.865 7.651.100 -5,2 0,43 -0,01
34 Augsburger Allgemeine Online 7.470.107 6.732.362 -10,0 0,38 -0,03
35 Abendzeitung München 7.259.030 6.468.093 5,2 0,36 0,03
36 Passauer Neue Presse 6.824.740 6.403.283 -1,4 0,36 0,01
37 Hamburger Abendblatt Online 7.044.223 6.122.151 -16,2 0,34 -0,05
38 Neue OZ online 6.447.968 6.105.314 -7,7 0,34 -0,02
39 Mediengruppe Thüringen Online (TA, OTZ, TLZ) 6.419.395 6.040.473 -16,5 0,34 -0,05
40 WA-Online 6.216.219 5.827.663 -12,3 0,33 -0,03
41 watson.de 6.343.297 5.780.122 -10,4 0,32 -0,03
42 Badische Zeitung Online 6.435.427 5.770.088 -9,2 0,32 -0,02
43 manager magazin online 6.809.624 5.703.666 -7,9 0,32 -0,02
44 shz.de 5.402.138 5.066.919 -6,0 0,28 -0,01
45 NW.de (Neue Westfälische) 5.082.781 4.816.026 -8,6 0,27 -0,02
46 Rheinmain Extratipp 5.043.755 4.738.628 14,1 0,27 0,04
47 VRM Online 5.061.978 4.715.655 41,1 0,26 0,08
48 Berliner Zeitung Online 5.263.284 4.643.589 -11,0 0,26 -0,02
49 Braunschweiger Zeitung (ehemals: newsclick.de) 4.832.050 4.505.232 -3,4 0,25 0,00
50 Frankfurter Rundschau online 5.456.008 4.502.610 -7,6 0,25 -0,01
Rohdaten-Quelle: IVW / Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Bei den reinen Online-Zahlen, also den Visits ohne mobile Angebote, gibt es in der Top 20 nur zwei Gewinner: die tz und RP Online, das aus den oben genannten Gründen (Saarbrücker Zeitung und Volksfreund) wuchs. Deutliche Verluste verzeichnet hier wiederum Tag24, sowie das RND und die Mopo.

IVW September 2018: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Online)
Visits gesamt Visits Inland September vs. August
1 Bild.de 120.188.896 104.391.910 -5.341.459 -4,9%
2 Spiegel Online 80.438.028 65.836.681 -2.588.572 -3,8%
3 Focus Online 45.441.218 39.387.167 -2.127.975 -5,1%
4 Welt 42.729.051 36.574.822 -1.159.394 -3,1%
5 n-tv.de 29.169.424 25.318.167 -1.898.555 -7,0%
6 Zeit Online 26.652.939 22.043.115 -1.126.448 -4,9%
7 Süddeutsche.de 22.326.396 18.220.131 -1.046.631 -5,4%
8 FAZ.net 20.985.823 16.656.507 -1.461.714 -8,1%
9 Tag24 16.799.904 16.018.977 -6.066.667 -27,5%
10 stern.de 16.090.062 13.194.844 -572.241 -4,2%
11 Funke Medien NRW 11.375.009 10.412.284 -578.588 -5,3%
12 Express Online 10.320.795 9.363.846 -635.079 -6,4%
13 Handelsblatt.com 11.558.069 8.454.756 -432.550 -4,9%
14 RP Online 9.337.789 8.337.399 1.455.522 21,2%
15 Tagesspiegel.de 9.421.796 8.275.610 -520.889 -5,9%
16 RND 8.610.020 7.675.929 -1.200.144 -13,5%
17 Merkur.de 7.767.296 6.951.273 -31.650 -0,5%
18 Hamburger Morgenpost Online 7.045.409 6.389.102 -1.034.771 -13,9%
19 tz 6.923.135 6.177.930 625.866 11,3%
20 Kölner Stadt-Anzeiger Online 4.626.521 4.174.369 -245.976 -5,6%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

In der mobilen Tabelle steigerte sich die tz durch das 55,8%-Plus bis auf Platz 7 – vorbei an Zeit, stern, Süddeutsche & Co. Ganz vorn verloren Bild und Spiegel recht wenig, die upday-App hingegen mehr. Welt, Zeit, RP und Tagesspiegel gehören zu den Gewinnern des Monats, Express, RND, Mopo und News.de mit einem Minus von über 10% zu den Verlierern.

IVW September 2018: Top 20 Nachrichtenangebote (nur Mobile)
Visits gesamt Visits Inland September vs. August
1 Bild.de 244.853.033 220.411.677 -2.416.528 -1,1%
2 Spiegel Online 156.315.893 133.954.063 -641.069 -0,5%
3 upday 541.658.478 103.510.603 -7.987.853 -7,2%
4 Focus Online 109.369.946 99.168.908 -1.118.072 -1,1%
5 n-tv.de 98.882.754 89.601.345 -90.222 -0,1%
6 Welt 73.599.094 65.454.754 6.496.297 11,0%
7 tz 34.910.604 32.705.534 11.717.926 55,8%
8 Zeit Online 37.061.144 31.478.413 1.397.013 4,6%
9 stern.de 35.342.054 30.951.650 -356.480 -1,1%
10 Süddeutsche.de 33.607.266 29.063.471 -1.693.767 -5,5%
11 Merkur.de 30.289.516 28.523.968 -606.546 -2,1%
12 Funke Medien NRW 29.379.003 27.894.647 -1.491.305 -5,1%
13 FAZ.net 31.574.616 26.158.023 -2.170.099 -7,7%
14 Express Online 19.993.137 18.734.485 -2.325.189 -11,0%
15 RND 17.692.282 16.819.411 -2.351.505 -12,3%
16 RP Online 15.005.556 13.935.351 32.128 0,2%
17 Tagesspiegel.de 10.736.580 9.755.847 393.887 4,2%
18 HuffPost 10.807.205 9.740.447 -840.513 -7,9%
19 Hamburger Morgenpost Online 9.666.151 9.036.717 -1.098.227 -10,8%
20 News.de 9.126.027 8.314.360 -1.310.631 -13,6%
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia