Partner von:
Anzeige

Bundesliga-Quoten bei Sky erneut weit unter der vorigen Saison, Leverkusen-Dortmund am wenigsten schlecht

Bundesliga-Spiel Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund
Bundesliga-Spiel Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund

Das Zuschauer-Interesse an der Bundesliga kann Pay-TV-Anbieter Sky weiter nicht glücklich machen. Mit nur 1,06 Mio. Fans lag der Samstagnachmittag mit 5 Spielen plus Konferenz rund 400.000 Seher unter dem Durchschnitt der vorigen Saison. Auch die drei anderen Anstoßzeiten lagen unter den Zahlen der jüngeren Vergangenheit, am ehesten konnten noch Leverkusen und Dortmund überzeugen.

Anzeige

Sky musste am 6. Spieltag ohne den Publikumsmagneten FC Bayern auskommen – der verlor am Freitagabend bei Eurosport gegen Hertha BSC. Wie viele dort zugesehen haben, ist nicht bekannt, Eurosport weist für seine Pay-TV-Angebote keine Zahlen aus. Bei Sky ging es dann am Samstag um 15.30 Uhr mit Live-Fußball los: 1,06 Mio. schalteten wie erwähnt ein. Zum Vergleich: In der Saison 2017/18 gab es keinen einzigen Bundesliga-Spieltag, der am Samstagnachmittag weniger als 1,12 Mio. Zuschauer anlockte, in der Saison 2018/19 nun schon zwei.

660.000 der 1,06 Mio. Samstagnachmittags-Seher entschieden sich für die Konferenz, nur 400.000 für eins der fünf Einzelspiele. Keins ragte besonders heraus, Stuttgart-Bremen und Hoffenheim-Leipzig kamen jeweils auf 110.000 Zuschauer. Überraschend blass war das Interesse am Spiel von Schalke 04. Das Team lag vor dem Spieltag auf Platz 2 der Zuschauer-Tabelle, den Sieg gegen Mainz schalteten aber nur 80.000 ein. Das Aufsteiger-Duell zwischen Nürnberg und Düsseldorf folgt mit 70.000, Schlusslicht war das Match zwischen Wolfsburg und Mönchengladbach mit nur 40.000 Sehern.

Immerhin 830.000 sahen am Samstagabend die spannende Partie Bayer Leverkusen-Borussia Dortmund, doch auch diese Zahl lag unter denen, die Sky zuletzt auf diesem Sendeplatz erreicht hat. Ebenso blieb der Sonntag unter dem Normalniveau: Frankfurt-Hannover und Augsburg-Freiburg schalteten jeweils 500.000 ein. Spannend: Damit lagen die beiden Partien hinter der Zweitliga-Übertragung, die um 13.30 Uhr noch 590.000 Fans eingeschaltet hatten. Hauptgrund: das Zweitliga-Derby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli mit allein 360.000 der 590.000 Sehern.

In der von MEEDIA aus allen Bundesliga-Quoten errechneten Zuschauer-Tabelle fällt Schalke 04 hinter Borussia Dortmund zurück, ganz vorn bleibt der FC Bayern. Bayer Leverkusen arbeitet sich auf Platz 4 vor, überholte dabei Leipzig und Stuttgart. Ganz hinten bleiben Hannover und das abgeschlagene Wolfsburg.

Anzeige

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2018/19
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 4 1,07
2 3 Borussia Dortmund 4 0,76
3 2 Schalke 04 6 0,70
4 6 Bayer Leverkusen 6 0,56
5 5 RB Leipzig 6 0,53
6 4 VfB Stuttgart 5 0,53
7 8 Hertha BSC 5 0,47
8 7 Werder Bremen 6 0,44
9 10 Eintracht Frankfurt 5 0,44
10 9 Borussia Mönchengladbach 6 0,38
11 12 FC Augsburg 6 0,34
12 11 1. FC Nürnberg 6 0,31
13 15 SC Freiburg 6 0,27
14 13 Fortuna Düsseldorf 5 0,27
15 16 TSG Hoffenheim 5 0,24
16 14 Mainz 05 6 0,24
17 17 Hannover 96 5 0,24
18 18 VfL Wolfsburg 6 0,15
Stand: 6. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 110.000 Stuttgart-Bremen-Zuschauern 280.000, aus 40.000 Wolfsburg-Mönchengladbach-Sehern hingegen nur 100.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Mein Interesse an Bundesliga-Fußball wird mittlerweile durch den Ergebnisdienst von kicker.de gedeckt. Die Liga ist viel zu kommerziell und langweilig geworden. Ansonsten besuche ich die Spiele des HFC Falke, da gibt es noch die alte, gute Fussi-Atmosphäre.

  2. Melanie sagt:
    01.10.2018 um 19:56 Uhr

    Wo findet man die Quoten für die Zweite Liga?

    Überträgt SKY diese denn?

    Wirklich interessant wären die Quoten des ÖR für die vielen live Samstagsübertragungen der 3. Liga bzw. die Quoten von ARD und ZDF für die Spiele der Frauennationalmannschaft, die ich persönlich als Übertragung eines Spiels der 7. Liga (gibt’ s die ?) empfinde. Auch die live-Übertragung des Spiels aus der 4. Liga vor etwa einem Jahr würde mich sehr interessieren.

    Angeblich will der Zuschauer das doch alles sehen, also müßten die Quoten entsprechend ausfallen.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia