Untersuchung zu “Schatten-Daten”: Facebook nutzt Handynummer, auch wenn sie nur zu Sicherheitszwecken angegeben wurde

Für den Schutz der eigenen Nutzerdaten bewirbt Facebook massiv die so genannte Zweistufen-Authentifizierung, die vor Logins durch Dritte schützen soll. Für die Zusendung automatisch generierter PINs hinterlegen Nutzer dafür ihre Handynummer. Was bislang unklar war: Facebook nutzt die für die Sicherheit hinterlegten Kontaktdaten offenbar auch in der Werbevermarktung, das ergab eine Untersuchung. Forscher erhärten auch den Verdacht der Nutzung von Schattenprofilen. Facebook dementiert.