Partner von:
Anzeige

Spiegel fällt mit Flüchtlingspolitik-Titel auf 8-Wochen-Tief, Focus springt mit “So sparen Sie richtig” leicht über Soll

Cover-Check-25-09-2018.jpg

Blasse Cover-Check-Woche für den Spiegel: Mit 181.925 Verkäufen im Einzelhandel gab es laut IVW den schwächsten Wert seit acht Wochen. Passiert ist das mit der Titelgeschichte "Wer darf rein?" über "Die richtige Flüchtlingspolitik". Auch der stern landete mit einem Kunst-Titel unter dem Soll, über sein aktuelles Normalniveau sprang hingegen der Focus mit dem Thema Sparen.

Anzeige

Die Flüchtlingspolitik scheint die potenziellen Spiegel-Käufer nicht mehr allzu brennend zu interessieren. “Wer darf rein? Die richtige Flüchtlingspolitik – ein Plädoyer” sammelte zusammen mit den restlichen Geschichten des Spiegels 35/2018 genau 181.925 Käufer in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen, etc. ein – weniger waren es zuletzt acht Wochen davor. Auch das Normaniveau der jüngsten 12 Monate (186.400), bzw. drei Monate (186.200) wurde nicht erreicht. Im Gesamtverkauf, zu dem neben den Einzelverkäufen auch die Abos, Lesezirkel, Bordexemplare und sonstige Verkäufe zählen, erreichte die Ausgabe 35/2018 eine Zahl von 707.087 Exemplaren, darunter wegen der mitgezählten Spiegel-Plus-Kunden weiter klar ansteigende 74.747 ePaper.

Anzeige

Der stern landete mit seiner Ausgabe 35 ebenfalls unter den Vorwochen: 139.352 Einzelverkäufe sind hier der schwächste Wert seit neun Wochen. Der Titel “Der Da-Vinci-Code: 450 Millionen Dollar für einen Kunstbetrug? Wie ein Bild aus einem Ramschverkauf zum teuersten Gemälde der Welt wurde. Eine stern-Recherche über Gier, Oligarchen und einen saudischen Prinzen.” kam also bei potenziellen stern-Käufern ähnlich überschaubar an wie der Spiegel-Titel zur Flüchtlingspolitik bei den potenziellen Spiegel-Käufern. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Magazins liegt derzeit bei 15.300 Einzelverkäufen, der 3-Monats-Durchschnitt bei 146.400. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 505.252 Exemplaren, darunter 21.999 ePaper.

Der Focus war in der Cover-Check-Woche 35 das einzige der drei Magazine, das zumindest über seinen 3-Monats-Durchschnitt von derzeit 60.400 Einzelverkäufen sprang. Das Normalniveau der jüngsten 12 Monate von 64.700 wurde hingegen auch hier verfehlt. 63.540 griffen im Einzelhandel zu. Getitelt hat die Burda-Zeitschrift mit “So sparen Sie richtig! In 7 Schritten zu mehr Geld – Wie Sie Ausgaben senken und Ihr Vermögen sichern”. Insgesamt wechselte die Ausgabe 35/2018 genau 419.588 mal den Besitzer – 38.977 mal davon als ePaper.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Immer wieder erstaunlich, dass es noch Menschen gibt, die den Spiegel lesen. Ich habe letztens mal wieder kurz rein geschaut im Zeitungsladen. Ein Hasspamphlet “Mit Rechten reden”. Das ist wirklich nur noch aberwitzig und absurd.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia