Partner von:
Anzeige

Champions League ohne Free-TV startet bei Sky noch etwas verhalten, “Die Höhle der Löwen” erneut grandios

quoten-dortmund.bruegge.jpg
Champions-League-Spiel Brügge-Dortmund

"Die Höhle der Löwen" war auch in dieser Woche ein großer Hit: Mit 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,7% gewann die Vox-Show erneut den Tag und erreichte mehr als doppelt so viele junge Zuschauer wie die eigentlich größeren Privatsender. Insgesamt gewann "In aller Freundschaft" den Dienstag, Sky lockte mit der Champions League inklusive Borussia Dortmund und Schalke 04 trotz fehlender Free-TV-Ausstrahlung verhaltene 1,04 Mio. Seher.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. Champions League knapp über der Mio.-Marke – und klar unter Vorjahr

Am Dienstag startete nun die erste Champions-League-Saison ohne Free-TV-Übertragung. Wie sehr Sky davon profitieren wird, ist noch völlig unklar, denn parallel zum Free-TV-Aus kann auch Sky nicht mehr so viel Fußball aus dem Wettbewerb zeigen wie zuletzt. Die meisten Einzelspiele gibt es nur noch bei DAZN, für das keine Zuschauerzahlen veröffentlicht werden. Am ersten Spieltag lockte Sky mit seinen Übertragungen ab 21 Uhr 1,04 Mio. Fans an, darunter 430.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei 4,2% und 5,2%. Starke Zahlen, die sich aber relativieren, wenn man sie mit dem Vorjahr vergleicht: Damals sahen die Premiere der neuen Saison 1,33 Mio. bzw. 730.000. Publikumsmagnet war damals der FC Bayern, der diesmal erst am Mittwoch spielt. Ohnehin wird der Mittwoch der Tag, an dem sich noch besser zeigen wird, ob Sky vom Free-TV-Aus profitieren kann. Denn: Dienstags gab es auch in den vergangenen Jahren meist keine Champions League im frei empfangbaren Fernsehen. 640.000 der 1,04 Mio. entschieden sich übrigens für die Konferenz, in der u.a. auch Schalke 04 bei Sky zu sehen war, 390.000 schalteten das Spiel zwischen Brügge und Dortmund ein.

2. “Die Höhle der Löwen” siegt mit Riesenvorsprung

Das Maß aller Dinge bleibt am Dienstagabend im jungen Publikum die Vox-Show “Die Höhle der Löwen”: 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährige waren diesmal dabei – gewohnt grandiose 18,7%. Neue Rekorde gab es damit nicht, doch der Vorsprung auf die direkte Prime-Time-Konkurrenz ist sehr eindrucksvoll. So kam RTL mit zweimal “Der Lehrer” nur auf 800.000 und 690.000 junge Seher, sowie 9,2% und 7,7%, erreichte also gerade mal die Hälfte des Vox-Publikums. ProSieben blieb mit den “Simpsons” bei 580.000 bis 720.000, sowie 6,7% bis 8,6% hängen und Sat.1 landete mit dem Film “Kinderüberraschung” auch nur bei 620.000 14- bis 49-Jährigen und 7,1%.

3. RTL II punktet mit “Hartz und herzlich” und “Love Island”

Anzeige

Vor ProSieben und Sat.1 landete in der Prime Time nicht nur Vox, sondern auch noch RTL II: Für “Hartz und herzlich” entschieden sich diesmal 670.000 14- bis 49-Jährige (7,6%), “Love Island” kletterte ab 22.15 Uhr mit 520.000 jungen Zuschauern auf noch bessere 8,9%. Keine Chance auf sein Normalniveau hatte hingegen kabel eins mit “Der Supercop”: 330.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 3,9%. Das stärkste Einzelprogramm abseits der “Höhle der Löwen” war in der jungen Zielgruppe am Dienstag übrigens “In aller Freundschaft”: Die ARD-Serie lockte 860.000 14- bis 49-Jährige an und erzielte damit tolle 9,3%.

4. ARD-Trio siegt im Gesamtpublikum, “Deichmann, Reno & Co.” machen das ZDF nicht sonderlich glücklich

Insgesamt hieß die Nummer 1 des deutschen Fernsehens am Dienstag nicht “Die Höhle der Löwen”, sondern “In aller Freundschaft”. Die ARD-Serie lockte ab 21.05 Uhr 4,90 Mio. Leute ins Erste – starke 17,3%. Die 20-Uhr-“Tagesschau” (4,12 Mio. / 15,5%) und “Die Heiland – Wir sind Anwalt” (4,05 Mio. / 14,4%) waren die beiden einzigen anderen Programme, die am Dienstag mehr als 4 Mio. Menschen erreichten. Sie komplettierten auf den Rängen 2 und 3 damit den Erfolg des Ersten. Das ZDF folgt mit den “Rosenheim-Cops” und 3,49 Mio. bzw. 14,4% auf Platz 4, um 20.15 Uhr ging es mit “ZDFzeit: Deichmann, Reno & Co.” aber auf 2,42 Mio. und 8,5% herab – und damit auch hinter “Die Höhle der Löwen”, die insgesamt 2,76 Mio. (10,5%) einschalteten.

5. BR triumphiert mit altem Münster-“Tatort”

Vor RTL, Sat.1 und ProSieben landete im Gesamtpublikum am Abend auch noch das BR Fernsehen: Dort sahen sagenhafte 1,87 Mio. den Münster-“Tatort: Der doppelte Lott” aus dem Jahr 2005. Der Marktanteil lag bei herausragenden 6,6% und damit meilenweit über dem BR-Normalniveau der jüngsten 12 Monate von derzeit 1,8%. Über die Mio.-Marke schaffte es um 20.15 Uhr auch noch das NDR-Magazin “Visite” mit 1,36 Mio. und 4,8%, knapp an der Siebenstelligkeit gescheitert ist “Unter anderen Umständen” bei zdf_neo – mit 990.000 Zuschauern und 3,5%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia