Partner von:
Anzeige

Berliner “Tatort” siegt souverän, ProSieben punktet mit Batman, Superman und Stefan Gödde

Stefan Gödde in seiner Sendung “Inside” zum Thema “Jugendknast – Gitter oder Therapie?”
Stefan Gödde in seiner Sendung "Inside" zum Thema "Jugendknast - Gitter oder Therapie?"

Weitgehend auf ihrem Normalniveau gewannen die Berliner "Tatort"-Ermittler Rubin und Karow den TV-Sonntag: 8,10 Mio. Menschen sahen den neuesten Fall "Tiere der Großstadt", darunter 2,19 Mio. 14- bis 49-Jährige. Platz 1 bei Jung und Alt. Klar über dem Soll landete am Nachmittag auch die Formel 1 bei RTL, sowie am Vorabend und Abend ProSieben mit "Inside mit Stefan Gödde" und "Batman v Superman".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Berliner “Tatort” siegt auf Normalniveau

Zwar haben die Berliner “Tatort”-Ermittler bei der Premiere im März 2015, sowie mit ihrem siebten Fall im Februar 2018 auch schonmal die 10-Mio.-Marke geknackt, doch die restlichen Fälle landeten in etwa bei der Zuschauerzahl, die diesmal erreicht wurde: 8,10 Mio. Krimifans und 24,9% sind solides “Tatort”-Niveau. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der ARD-Krimi ebenfalls den Tag – mit 2,19 Mio. jungen Sehern und 20,6%.

2. Formel 1 vor allen Prime-Time-Programmen außer dem “Tatort”

Starke Zahlen holte sich auch RTL wieder mit der Formel 1: 4,56 Mio. Fans schalteten das Rennen aus Singapur ab 14.15 Uhr beim Kölner Sender ein – stolze 33,2%. Damit landete es auch vor sämtlichen Prime-Time-Programmen mit Ausnahme des “Tatorts”. Das ZDF erreichte mit “Ein Sommer in Vietnam” beispielsweise 4,24 Mio. Seher und 13,0%, RTL mit “Die 100 besten Gründe, warum Männlein und Weiblein einfach nicht zusammenpassen” nur 2,14 Mio. und 7,4%.

3. ProSieben stark mit “Inside” und “Batman v Superman”

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß der stärkste direkte Konkurrent des “Tatorts” “Batman v Superman: Dawn of Justice”. 1,28 Mio. sahen zu – starke 13,9%. Auch am Vorabend lief es für ProSieben gut: “Inside mit Stefan Gödde” erreichte mit dem Thema “Jugendknast – Gitter oder Therapie?” 820.000 junge Zuschauer und beachtliche 11,1%. Damit landete “Inside” nur knapp hinter dem Vorabend-Marktführer “Vermisst” (840.000 / 11,4%). In der Prime Time kam RTL mit “Die 100 besten Gründe, warum Männlein und Weiblein einfach nicht zusammenpassen” auf 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährige und blasse 10,3%, Sat.1 landete mit “Taffe Mädels” bei 870.000 und 8,8%. “Das große Backen” hatte sich vorher mit 750.000 auf tolle 12,9% gesteigert.

4. “Beet-Brüder” und “Love Island” gewinnen die zweite Privat-TV-Liga

Die erfolgreichsten Sendungen von Vox, RTL II und kabel eins liefen am Sonntag nicht um 20.15 Uhr, sondern davor und danach. Die meisten 14- bis 49-Jährigen erreichte dabei die Vox-Reihe “Die Beet-Brüder”, die ab 18.10 Uhr mit 490.000 jungen Zuschauern einen Marktanteil von 7,5% erzielte. 450.000 14- bis 49-Jährige lockte RTL II ab 22.35 Uhr mit “Love Island” – tolle 8,2%. Um 20.15 Uhr blieben alle drei Sender unter ihrem Soll: Vox mit 430.000 und 4,7% für “Das perfekte Profi Dinner”, RTL II mit 420.000 und 4,2% für “Exlipse – Biss zum Abrndrot” und kabel eins mit nur 380.000 und 3,7% für den “großen Urlaubsreport”.

5. WDR lockt mit dem Kleinwalsertal ein Millionenpublikum, zdf_neo klaut dem “Tatort” Krimifans

Zu den Gewinnern der Prime Time gehören auch das WDR Fernsehen und zdf_neo: Im WDR schalteten um 20.15 Uhr 1,24 Mio. “Wunderschön” zum Thema “Kleinwalsertal – Öko-Urlaub in Österreich” ein – starke 3,8%. zdf_neo lockte mit “Der Kommissar und das Meer” trotz “Tatort” sogar 1,32 Mio. an – 4,1%. Um 22.05 Uhr sprang auch das NDR Fernsehen noch über die Mio.-Marke – mit “Kaum zu glauben!” auf 1,13 Mio. und 4,8%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia