Partner von:
Anzeige

“Die Höhle der Löwen” steigert sich auf sagenhafte 20,8%, auch RTL II und kabel eins weit über Soll

Die 2018er-Löwen aus der “Höhle der Löwen”
Die 2018er-Löwen aus der "Höhle der Löwen"

Der Dienstagabend war ein überaus erfolgreicher Abend für die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga: Die Vox-Show "Die Höhle der Löwen" steigerte sich bei den 14- bis 49-Jährigen auf den Fast-Rekord von 20,8%, RTL II erreichte mit "Hartz und herzlich", sowie "Love Island" 8,9% und 9,8%, kabel eins sprang mit "Zwei außer Rand und Band" auf 7,5%.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Die Höhle der Löwen” bricht einen Rekord – und einen fast

20,8% bei den 14- bis 49-Jährigen. Mit diesem grandiosen Marktanteil und 1,77 Mio. jungen Zuschauern war die Vox-Show “Die Höhle der Löwen” am Dienstag die klare Nummer 1. Das zweitstärkste Prime-Time-Programm – RTLs “Der Lehrer” – erreichte mit 830.000 nichtmal die Hälfte des Vox-Publikums. Die 20,8% sind zudem fast ein neuer Rekord für die Show. In der 2017er-Staffel erzielte sie schonmal 20,9%, also nur 0,1 Marktanteilspunkte mehr. Im Gesamtpublikum erreichte “Die Höhle der Löwen” mit genau 3 Mio. Sehern Platz 7 der Tages-Charts und einen Marktanteil von 11,5%. Diese 11,5% sind ein neuer Rekord.

2. RTL blass, ProSieben blass, Sat.1 mies

Die drei großen Privatsender hatten keinerlei Chance gegen “Die Höhle der Löwen”. So erreichte die RTL-Serie “Der Lehrer” mit ihren Wiederholungen um 20.15 Uhr nur 830.000 14- bis 49-Jährige und 9,7%, um 21.15 Uhr 790.000 und 8,6%. ProSieben kam mit den “Simpsons” und “Family Guy” zwischen 20.15 Uhr und 23.05 Uhr nicht über 8,5% hinaus – und bei Sat.1 blieb die deutsche Kino-Komödie “Seitenwechsel” mit ihrer Free-TV-Premiere bei miserablen 6,1% hängen. Die “akte 20.18” fiel danach sogar auf desaströse 2,7%. Nur 180.000 junge Menschen interessierten sich für das Claus-Strunz-Magazin.

3. RTL II und kabel eins besiegen Sat.1

Anzeige

Zu den Gewinnern des Abends zählen neben Vox vor allem auch noch RTL II und kabel eins. RTL II war dabei in der gesamten Prime Time erfolgreich: “Hartz und herzlich” sahen um 20.15 Uhr 780.000 14- bis 49-Jährige (8,9%), “Love Island” ab 22.15 Uhr noch 600.000 (9,8%). Beide Programme landeten damit vor sämtlichen Sat.1-Sendungen des Tages. Das gilt auch noch für den kabel-eins-Klassiker “Zwei außer Rand und Band” mit Bud Spencer und Terence Hill, den diesmal 640.000 14- bis 49-Jährige (7,5%) einschalteten.

4. ARD-Serien siegen im Gesamtpublikum

Insgesamt liefen die sechs erfolgreichsten Programme des Tages im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Ganz vorn: “In aller Freundschaft” und “Die Heiland – Wir sind Anwalt”. Das Serien-Duo des Ersten erreichter 4,96 Mio. und 4,22 Mio. Seher, sowie Marktanteile von 17,4% und 15,2%. “Die Heiland” verlor damit im Vergleich zur Premiere vor einer Woche eine halbe Million Zuschauer und 1,5 Marktanteilspunkte. Auf 3 und 4 folgen “Die Rosenheim-Cops” und “heute” des ZDF, “Nelson Müllers Lebensmittelreport” kam um 20.15 Uhr mit 2,57 Mio. Menschen hingegen nur auf blasse 9,3%.

5. zdf_neo stark mit Krimi, NDR und WDR mit Wissen

Deutlich über die Mio.-Marke des Gesamtpublikum sprang am Dienstagabend wieder ein zdf_neo-Krimi: 1,47 Mio. schalteten um 20.15 Uhr “Unter anderen Umständen” ein – 5,2%. “Professor T.” sahen danach noch 800.000 (3,4%). Über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr auch das Gesundheitsmagazin des NDR Fernsehens: “Visite” schalteten 1,13 Mio. (4,1%) ein. “Abenteuer Erde” und “Quarks” sahen im WDR Fernsehen 860.000 (3,1%) und 810.000 (2,8%), den Film “Clarissas Geheimnis” bei 3sat 730.000 (2,6%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia