Anzeige

"Big Bang Theory" und "Young Sheldon" mit starkem Comeback, auch RTL IIs "Love Island" und "Undressed" erfolgreich

ProSieben-Serie "The Big Bang Theory"

Die beiden ProSieben-Comedy-Hits „The Big Bang Theory“ und „Young Sheldon“ sind mit tollen Zahlen aus ihrer Sommerpause zurück gekehrt: 18,1% und 16,6% gab es ab 20.15 Uhr – und mit 1,60 Mio. und 1,54 Mio. die Plätze 1 und 2 der Tages-Charts. Ebenfalls klar über Soll landete RTL II mit „Love Island“ und „Undressed“, im Gesamtpublikum gewann „Wer wird Millionär?“ vor dem ZDF-Film „Gefangen – Der Fall K.“.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:
1. „Big Bang Theory“ und „Young Sheldon“ mit starker Rückkehr
1,60 Mio. und 1,54 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen also die ersten neuen Folgen der ProSieben-Comedyserien „The Big Bang Theory“ und „Young Sheldon“ nach der Sommerpause. Die Marktanteile von 18,1% und 16,6% sind zwar keine Rekord-Ergebnisse, sie liegen aber meilenweit über dem Sender-Normalniveau von 9,4% in den jüngsten 12 Monaten. Das Comeback ist also definitiv gelungen. Im Anschluss erreichte „The Middle“ immerhin noch 11,4%, ab 21.45 Uhr gab es drei alte „Big Bang Theory“-Folgen 10,8%, 11,8% und 13,3%, ab 23.10 Uhr für zweimal „Mom“ 11,6% und 13,5%. Zwischen 19.05 Uhr und 2.10 Uhr in der Nacht erreichten alle ProSieben-Programme zweistellige Marktanteile.
2. „Wer wird Millionär?“ trotz starkem ProSieben mit Top-Quoten
Trotz der starken Zahlen des ProSieben-Comedy-Abends lief es um 20.15 Uhr im jungen Publikum auch für „Wer wird Millionär?“ super: 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen tollen 15,1% und Platz 4 der Montags-Charts hinter dem ProSieben-Duo und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,41 Mio. / 19,8%). Im Anschluss erzielten auch „Extra“ und „Spiegel TV“ mit 14,1% und 13,5% starke Marktanteile. Sat.1 kam mit zweimal „MacGyver“ auf 8,4% und 9,3%, mit zweimal „Seal Team“ danach auf erneut enttäuschende 5,8% und 4,7%.
3. „Wer wird Millionär?“ siegt im Gesamtpublikum knapp vor „Gefangen – Der Fall K.“
Insgesamt war „Wer wird Millionär?“ sogar das meistgesehene TV-Programm des Tages: 4,87 Mio. waren dabei – grandiose 17,2%. Damit hatte auch der ZDF-Film „Gefangen – Der Fall K.“ das Nachsehen – trotz ebenfalls toller Quoten. 4,70 Mio. schalteten den Film, der sich am Fall Gustl Mollath orientierte, ein und bescherten ihm 16,1%. Um 22.15 Uhr lief auch „November Man“ super im ZDF: 2,76 Mio. Thriller-Seher entsprachen 16,3%. Im Ersten scheiterte „Der beste Deal“ hingegen mit 2,08 Mio. und 7,2% an den eigenen Ansprüchen, „Hart aber fair“ sahen auch nur 2,13 Mio. (7,6%).
4. RTL II freut sich über „Love Island“ und „Undressed“
In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich RTL II am Abend an die Spitze: Die neuen Folgen von „Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe“ und „Undressed – Das Date im Bett“ überzeugten mit 700.000 und 590.000 14- bis 49-Jährigen, sowie 7,8% und 7,6%. Bei Vox rutschte „Unsere Schule“ nach dem erfolgreichen Start vor einer Woche mit 8,3% diesmal auf enttäuschende 6,1%. Offenbar hat sich der Neugier-Faktor schnell abgenutzt. Auch „Eine Nacht mit dem Ex“ lief diesmal deutlich schlechter als bei der Premiere: aus 8,3% wurden im jungen Publikum 5,1%. Zufriedener kann noch kabel eins sein: mit 6,4% für „X-Men 2“ und 6,6% für „Predator“.
5. zdf_neo überzeugt mit „Barnaby“, 3sat mit Natur-Dokus
Zu den Gewinnern des Abends gehörte auch wieder die zdf_neo-Krimi-Reihe „Inspector Barnaby“: 1,74 Mio. und 1,46 Mio. sahen ab 20.15 Uhr die beiden 90-Minüter, die Marktanteile lagen bei gewohnt grandiosen 6,0% und 6,8%. Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time auch das NDR Fernsehen mit „Markt“ (1,02 Mio. / 3,5%) und den „Tricks der Krankenhäuser“ (1,08 Mio. / 3.7%), knapp darunter landete das mdr Fernsehen mit einem alten „Polizeiruf 110“ (910.000 / 3,1%). Auch 3sat war am Abend erfolgreich – mit den Dokus „Wildes Deutschland: Das Alpenvorland“ und „Kühle Schönheiten“ über Alpenseen. 670.000 und 760.000 sahen die beiden 45-Minüter und bescherten ihnen tolle Marktanteile von 2,3% und 2,6%.

Anzeige