Partner von:
Anzeige

#trending: Michael Kretschmer, gelöschte Facebook-Apps, der neue Nike-Spot, die New York Times und… Manfred Weber trendet nicht

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Großartig an Twitter sind die vielen skurrilen, kreativen Accounts, auf denen erfundene Personen, Charaktere aus der Weltgeschichte oder Popkultur twittern. Wie zum Beispiel Count von Count. Der Graf Zahl der "Sesamstraße" twittert das, wofür er berühmt ist: Zahlen (und manchmal ein Lachen dahinter). Und das seit Jahren. Ende 2016 hat er die 1.000er-Marke durchbrochen, am Donnerstag twitterte er inzwischen "One thousand eight hundred ninety nine!". Großartig: Jeder Tweet sammelt hunderte Likes ein.

Anzeige

#trending // News & Themen

Die Regierungserklärung des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer hat für viele Diskussionen in den sozialen Netzwerken gesorgt. Vor allem ein Satz: “Es gab keinen Mob, keine Hetzjagd und keine Pogrome”, so Kretschmer über die Demonstrationen in Chemnitz. Ein Satz, der vor allem in AfD-Kreisen sehr gut ankam. Politiker- und Partei-Accounts der AfD bescherten der Welt und ihrem entsprechenden Artikel über die Regierungserklärung fast im Alleingang 21.500 Facebook- und Twitter-Interaktionen für eine URL und noch einmal 15.900 für eine andere Artikel-URL.

Ebenfalls erfolgreich mit dem Thema: RT Deutsch (13.200 Reaktionen) und Spiegel Online (11.000). Neben der AfD-Zustimmung bekam Kretschmer aus anderen Richtungen auch viel Gegenwind. So twitterte Karl Lauterbach von der SPD: “Kretschmer gibt somit der AfD Recht: kein Mob, keine Hetzjagden. Der YouTube Zuschauer muss also blind sein. Oder sind es gar Fake News? Eine solche Relativierung sendet klar die falschen Signale.” Spiegel-Korrespondent Hasnain Kazim schrieb: “Die sächsische CDU wird nicht Teil einer Lösung des Problems sein, weil sie Teil des Problems ist.

#trending // Social Media

Dramatische Zahlen hat das Pew Research Center am Mittwoch veröffentlicht. Dramatisch für Facebook. Denn: Insbesondere junge Menschen verlieren offenbar in großer Zahl die Lust an dem sozialen Netzwerk. Eine Pew-Umfrage in den USA hat ergeben, dass 47% der 18- bis 29-Jährigen innerhalb der jüngsten 12 Monate eine Facebook-Pause von mehreren Wochen oder länger eingelegt haben, 44% haben die Facebook-App sogar von ihrem Smartphone gelöscht. In allen Altersgruppen zusammen waren es immerhin noch 26%, die innerhalb des 12-Monats-Zeitraums die App gelöscht haben. Zahlen, die ein klares Indiz dafür sind, dass es vielleicht dann noch nicht allein die Algorithmus-Änderungen sind, die die Facebook-Interaktionen von Medien-, Unternehmens- und Promi-Seiten in dem Netzwerk so nach unten schnellen lassen.

#trending // Politik

Manfred Weber von der CSU hat am Mittwoch seine Kandidatur für den Posten des Europawahl-Spitzenkandidaten der EPP, dem Zusammenschluss der konservativen Parteien im Europaparlament, verkündet. Ob er es auch wird, steht noch lang nicht fest, Gegenkandidaten könnten durchaus noch dazu kommen. Doch wenn Weber es würde, bestünde eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass er Nachfolger von Jean-Claude Juncker als Präsident der Europäischen Kommission würde.

In den sozialen Netzwerken hat Webers Ankündigung trotzdem kaum für Aufsehen gesorgt. Seine drei Facebook-Posts (einer mit Text, einer mit Text und Video und einer mit Text und PK-Livestream) kamen jeweils nur auf 300 bis 400 Likes & Co. Und das, obwohl Weber immerhin über mehr als 50.000 Pagelikes verfügt. Auf Twitter (21.300 Follower) postete Weber seine Botschaft auch auf englisch und französisch, insgesamt zehn Tweets setzte er zum Thema ab. Keiner der Tweets erreichte mehr als 500 Likes und Retweets. Und insgesamt gab es auf Twitter laut Talkwalker am Donnerstag nur 2.900 Tweets, in denen @manfredweber vorkam. Euphorie sieht anders aus.

Anzeige

#trending // Entertainment

Für riesige Aufmerksamkeit sorgte der Nike-Spot mit Colin Kaepernick, der am Donnerstag u.a. auf dem Twitter-Account des Sportlers und Aktivisten veröffentlicht wurde: “Believe in something. Even if it means sacrificing everything” ist auch hier das Motto, Kaepernick ermuntert in dem Zweiminüter zudem, sich nicht zu fragen, ob die eigenen Träume verrückt sind, sondern sich zu fragen, ob sie verrückt genug sind. Heftige 3,5 Millionen Abrufe kamen allein auf Kaepernicks Twitter-Account in den ersten sechs Stunden zusammen.

#trending // Worldwide

Nur einen Tag nachdem erste Inhalte des Trump-Buches von Bob Woodward bekannt wurden (siehe u.a. #trending vom Mittwoch), gab es die nächste Eskalationsstufe: In einem anonymen Gastbeitrag beschreibt ein angeblich hochrangiger Mitarbeiter des Weißen Hauses, dessen Identität der New York Times bekannt ist, die Begebenheiten in der Trump-Regierung. So würden zahlreiche Beamte im Weißen Haus gegen Trump arbeiten, so auch der anonyme Autor. Es handle sich dabei nicht um einen Widerstand von links, sondern um einen Widerstand, um das Land vor Trump zu schützen. Erfolge bei der Regierungsarbeit seien nicht wegen Trump, sondern trotz Trump zustande gekommen: “This isn’t the work of the so-called deep state. It’s the work of the steady state.” Der Artikel sammelte in ganzen drei Stunden über eine halbe Million Interaktionen auf Facebook und Twitter ein. Trump reagierte auf Twitter wie üblich: mit unsachlichen Angriffen auf die “failing New York Times”, die “out of business” sei, wenn er mal nicht mehr US-Präsident sei.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Welt – “Es gab keinen Mob, keine Hetzjagd und keine Pogrome” (21.500 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Spiegel Online – “Ministerpräsident Kretschmer zu Chemnitz: ‘Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd’” (2.600 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Der Tagesspiegel – “Die Frau links vorm Prinzenbad

Google-SuchbegriffBachelorette (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteOskar Schlemmer (79.200 Abrufe am Dienstag) [durch ein Google-Doodle]

Youtube-Video: PlanetKanax – “Ausbildung zum Dorfkind

Song (Spotify): Dynoro – “In My Mind” (459.800 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Eminem – “Kamikaze” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Avengers: Infinity War” (Blu-ray)

Game (Amazon): “Marvel’s Spider-Man – Standard Edition” (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Thilo Sarrazin – “Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht” (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia