Partner von:
Anzeige

“Die Chefin” siegt souverän bei der Staffel-Premiere, “Promi BB” mit bestem Finale seit 2015, blasses “Duck Tales”-Comeback

“Die Chefin”: Vera Lanz (Katharina Böhm, l.) befragt Dr. Hassan Adil (Murali Perumal, r.) (Foto: ZDF/Michael Marhoffer)
"Die Chefin": Vera Lanz (Katharina Böhm, l.) befragt Dr. Hassan Adil (Murali Perumal, r.) (Foto: ZDF/Michael Marhoffer)

Die ZDF-Krimiserie "Die Chefin" ist souverän mit neuen Folgen zurück gekehrt. 4,95 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr zu - über 1 Mio. mehr als beim zweitstärksten 20.15-Uhr-Programm "Wer wird Millionär?". Bei den 14- bis 49-Jährigen verabschiedete sich "Promi Big Brother" unterdessen mit den besten Marktanteilen seit 2015 und dem Tagessieg, während die Animationsserie "Duck Tales" im Disney Channel um 20.15 Uhr noch nicht überzeugen konnte.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Die Chefin” siegt klar bei der Staffel-Premiere

4,95 Mio. Menschen interessierten sich am Freitagabend also für die erste Folge der bereits neunten Staffel der ZDF-Serie “Die Chefin”. Das entsprach einem glänzenden Marktanteil von 18,4%. Grandiose Zahlen, die aber unter der Premiere aus dem vorigen Jahr blieben, als 5,71 Mio. sogar für 19,8% reichten. Dennoch blieb “Die Chefin” über 1 Mio. Zuschauer vor dem schärfsten 20.15-Uhr-Konkurrenten: “Wer wird Millionär?” sammelte 3,87 Mio. Menschen und 14,6% ein. Das Nachsehen hatte der ARD-Film “Für eine Nacht… und immer?” – mit 2,66 Mio. Zuschauern und 9,9%.

2. “Promi Big Brother” endet mit stärksten Final-Zahlen seit drei Jahren

Die Nummer 1 der 14- bis 49-Jährigen hieß am Freitag “Promi Big Brother”. Die Sat.1-Show lief bei 1,15 Mio. jungen Menschen, das entsprach einem Marktanteil von 16,4%. Für die C-Promi-Show waren das die besten Final-Zahlen seit 2015, als sie sogar 19,3% erreichte. 2016 fiel sie hingegen im Finale auf nur 10,6%, 2017 gab es 13,7%. Auch insgesamt war die 2018er-Staffel die erfolgreichste seit 2015. Im Gesamtpublikum reichten 2,28 Mio. für genau 10,0%.

3. “Wer wird Millionär”? nur knapp hinter “Promi BB”, “Transformers – Die Rache” deutlich dahinter

Anzeige

Beinahe hätte es für “Promi Big Brother” im jungen Publikum trotz starker Zahlen nicht zum Tagessieg gereicht. Der Grund hieß “Wer wird Millionär?”: Die RTL-Show erreichte mit 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur 10.000 weniger als der Sat.1-Konkurrent, erzielte dabei einen Marktanteil von 14,9%. ProSiebens “Transformers – Die Rache” konnte hingegen nicht so recht überzeugen: 640.000 junge Zuschauer reichten nur für 8,6%, also einen unterdurchschnittlichen ProSieben-Marktanteil. Damit landete der Film auch noch knapp hinter der ZDF-Serie “Die Chefin”, die im jungen Publikum mit 650.000 und 8,6% überzeugte.

4. RTL II punktet mit “James Bond”, Vox- und kabel-eins-Serien klar unter Soll

Die Nummer 1 der zweiten Privat-TV-Liga hieß am Freitag eindeutig “James Bond”: RTL II zeigte um 20.15 Uhr den Film “Die Welt ist nicht genug” und erreichte damit einen starken Marktanteil von 5,8%. Im Gesamtpublikum besiegte der Sender damit auch ProSieben. Bei den 14- bis 49-Jährigen gelang das mit 580.000 und 7,8% nicht ganz, die Zahlen sind dennoch top. Vox blieb unterdessen mit seinen Serien “Law & Order: Special Victims Unit” und “Take Two” klar unter den eigenen Ansprüchen: Um 20.15 Uhr sahen 310.000 14- bis 49-Jährige (4,1%) “Law & Order: SVU”, danach fiel “Take Two” auf noch miesere 2,8% und 3,5%. kabel eins kam mit “Navy CIS: L.A.”, “Navy CIS: New Orleans” und “Navy CIS” in der Prime Time auf 4,6%, 3,3% und wieder 4,6%.

5. “Duck Tales”-Comeback interessiert nur 14- bis 49-Jährige

Im Disney Channel lief am Freitagabend die erste neue Folge der Animationsserien-Legende “Duck Tales”. Erfolgreich verlief das Comeback, von dem sich der Sender viel verspricht, aber noch nicht. Nur bei den 14- bis 49-Jährigen kam der 60-minütige Pilotfilm ab 20.15 Uhr dem Sender.Normalniveau nah: 90.000 Zuschauer entsprachen hier halbwegs soliden 1,2%. Insgesamt reichten 150.000 Leute aber nur für 0,6%. Bei den Kindern entsprachen 40.000 Zuschauer nur 3,8%. Zum Vergleich: Super RTL erreichte um 20.15 Uhr 300.000 3- bis 13-Jährige (31,9%) und auch “Wer wird Millionär?” und “Transformers – Die Rache” landeten um 20.15 Uhr bei den Kids noch vor den “Duck Tales”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia