Partner von:
Anzeige

Umbau bei Media Impact: Axel Springer bündelt Vermarktung von Musikzeitschriften in eigener Einheit

axel-springer-Martin-Lippert.jpg

Axel Springer baut Media Impact um. Das Berliner Medienhaus bündelt seine Musikzeitschriften - darunter Rolling Stone, Metal Hammer und Musikexpress - in einer eigenen Einheit, um das Anzeigengeschäft voranzutreiben. Geleitet wird der Bereich von Martin Lippert als Head of Music. Der 44-Jährige wechselt hierzu zum 1. September 2018 vom Intro Verlag zu Media Impact.

Anzeige

Axel Springer will das Vermarktungsgeschäft seiner Musikzeitschriften ausbauen. Dazu bündelt er die Aktivitäten unter dem Vermarktungsdach Media Impact in einer eigenen Einheit “Musik”. Dies teilt Axel Springer mit. Geleitet wird die neue Einheit von Martin Lippert als Head of Music. Der 44-Jöhrige wechselt hierzu vom Intro Verlag zu Media Impact. In der neu geschaffenen Position wird er die Vermarktung der Magazine Rolling Stone, Metal Hammer und Musikexpress sowie der Musik-Events verantworten. Seinen neuen Posten beginnt er zum 1. September 2018.

Wie er weiter heißt, soll die neue Vermarktungseinheit die “Marken im Rahmen besonderer Events und erfolgreicher nationaler wie internationaler Musikstars inszenieren – kreativ, emotional” und dies in Verbindung mit den hohen Reichweiten der Marken. Hans Hamer, Geschäftsführer von Media Impact, ist sich sicher: „Mit unserer neuen ‚Musik‘-Unit bieten wir unseren Werbepartnern völlig neue Möglichkeiten, Musik als Stilmittel in der Kommunikation und Werbung einzusetzen“, so Hamer und ergänzt: „Die neue Unit ‚Musik‘ wird den nationalen Markt mit ganzheitlichen Musik-Konzepten begeistern. Wir verstehen den Sound von Marken und wissen wie sie klingen.“

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia