Partner von:
Anzeige

ARD-Tragikomödie besiegt ZDF-Krimi, “Promi Big Brother” an der 20%-Marke, “Endlich Feierabend!” mit neuem Tief

ARD-Film “Nichts zu verlieren”
ARD-Film "Nichts zu verlieren"

Gute Premiere für den ARD-Film "Nichts zu verlieren": 4,10 Mio. sahen die Tragikomödie am Mittwochabend - so viele wie kein anderes 20.15-Uhr-Programm. Der Marktanteil lag bei 15,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag um 20.15 Uhr "Die Bachelorette" von RTL vorn, noch mehr junge Zuschauer gab es danach aber für "Promi Big Brother" auf Sat.1, das mit 1,11 Mio. auf grandiose 19,6% sprang.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Nichts zu verlieren” stärker als “Der Kommissar und das Meer”

4,10 Mio. Zuschauer bescherten der Film-Premiere im Ersten am Abend also einen starken Marktanteil von 15,1%. Die Zahlen von “Nichts zu verlieren” sind um so höher einzuschätzen, wenn man bedenkt, dass das ZDF parallel eine Wiederholung aus der beliebten Krimi-Reihe “Der Kommissar und das Meer” zeigte. Für den Krimi lief es mit 3,85 Mio. und 14,2% zwar ebenfalls gut, doch gegen die Tragikomödie des Ersten verlor er. Im Anschluss ging es für die Programme des Ersten allerdings unter die 10%-Marke: “Plusminus” fiel mit 2,45 Mio. Sehern auf 9,9%, die “Tagesthemen” mit 1,96 Mio. auf 9,3% und für das Thema “Chemnitz und die Folgen: Gerät der Rechtsstaat unter Druck?” interessierten sich bei “Maischberger” nur 1,17 Mio. (7,8%). Den Tagessieg holte sich die 20-Uhr-“Tagesschau”, die im Ersten 4,62 Mio auf 18,2% hievten.

2. “Promi Big Brother” rückt wieder an die 20%-Marke heran

Bei den 14- bis 49-Jährigen ging der Tagessieg unterdessen wieder einmal an die RTL-Soap “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”: 1,42 Mio. junge Zuschauer entsprachen gewohnt grandiosen 21,0%. Im Anschluss erreichte “Die Bachelorette” immerhin noch 1,09 Mio. und 13,6%, das reichte um 20.15 Uhr für die Marktführerschaft vor ProSiebens “We Love: Michael Jackson!” (860.000 / 11,4%) und “Die Unglaublichsten” von Sat.1 (760.000 / 9,4%). Um 22.15 Uhr drehte Sat.1 dann auf: “Promi Big Brother” sprang zurück an die 20%-Marke: 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten zwei Tage vor dem Finale für 19,6%.

3. Große Probleme für die Hoffnungsträger “Endlich Feierabend!” und “Freundinnen”

Anzeige

Für Sat.1 ist es der neue Vorabend, für RTL zwei Sendungen am Nachmittag: Programme, die in der neuen TV-Saison neue Quotenhits werden sollten und die bisher so gart nicht überzeugen konnten. Noch recht frisch ist das am Montag gestartete RTL-Duo “Die Superhändler” und “Freundinnen”: Die Trödel-Show “Die Superhändler” sammelte am Mittwoch um 14 Uhr erneut 190.000 14- bis 49-Jährige ein, der Marktanteil lag bei weiterhin sehr unbefriedigenden 8,0%. Noch darunter landete um 17 Uhr “Freundinnen”: 210.000 junge Zuschauer reichten nur für 7,2%. Immerhin: Nach dem Dienstags-Desaster mit 3,8% gab es einen Aufschwung. Bei Sat.1 hingegen fiel das 18-Uhr-Magazin “Endlich Feierabend!” mit 150.000 14- bis 49-Jährigen auf das neue Marktanteils-Tief von 3,7%. “Genial daneben – Das Quiz” blieb danach mit 340.000 und 6,0% ebenfalls klar unter dem Sender-Soll.

4. Vox-Serie “Take Two” dead on arrival, RTL II punktet mit den “Wollnys”

Einen kompletten Fehlstart legte am Abend die neue Vox-Serie “Take Two” hin: Nur 250.000 und 280.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich ab 20.15 Uhr für die beiden ersten Folgen, die Marktanteile lagen mit desaströsen 2,9% und 3,4% meilenweit unter dem Sender-Normalniveau von etwa 7% in den jüngsten 12 Monaten. Deutlich besser lief es bei kabel eins: “Cowboys & Aliens” schalteten um 20.15 Uhr 480.000 14- bis 49-Jährige (6,0%) ein, “Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels” danach 310.000 (7,5%). Noch davor platzierten sich “Die Wollnys” von RTL II – mit 670.000 und 8,3%. Die “Teenie-Mütter” schlidderten danach aber auf nur 3,3%.

5. Starke Zahlen für den Klassiker “Dr. House” bei Super RTL

Weit über dem Sender-Normalniveau landete am Mittwochabend Super RTL: Drei Folgen der Serie “Dr. House” erzielten ab 20.15 Uhr mit 200.000 bis 320.000 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 2,5%, 3,9% und 4,2%. Im Gesamtpublikum sind noch die Krimis “Ein starkes Team” und “Wilsberg” unbedingt erwähnenswert: 1,52 Mio. und 1,49 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu, die Marktanteile lagen bei stolzen 5,6% und 6,2%. Super lief es um 20.15 Uhr auch noch für “Lecker aufs Land” im SWR Fernsehen – mit 910.000 Sehern und 3,4%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia