Partner von:
Anzeige

Ulmen und Tschirner holen grandiose “Tatort”-Quoten, bei RTL floppen die “Ehrlich Brothers”

ard-die-robuste-roswita-tatort-tv-quoten.jpg
Nora Tschirner und Christian Ulmen im "Tatort: Die robuste Roswita"

Für die meisten "Tatort-Fans ist die Sommerpause offenbar erst an diesem Sonntag zu Ende gegangen: 8,57 Mio. sahen den neuesten Fall aus Weimar, der Marktanteil lag bei grandiosen 26,9%. Im jungen Publikum gab es mit 24,7% sogar den zweitbesten Marktanteil des bisherigen Jahres. Während ProSieben um 20.15 Uhr dennoch überzeugte, lief es für "Die Ehrlich Brothers" bei RTL unschön.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Weimar-“Tatort” holt erste Sonntagskrimi-Top-Quote nach der Sommerpause

Vor drei Wochen blieb der erste “Tatort” nach den Ferien mit ganzen 4,79 Mio. Sehern noch bei sehr überschaubaren 17,5% hängen, holte eine der schwächsten Quoten der vergangenen “Tatort”-Jahre. Für Christian Ulmen und Nora Tschirner als Ermittler Lessing und Dorn lief es nun viel besser: Mit 8,57 Mio. sahen fast 4 Mio. mehr zu als vor drei Wochen, der Marktanteil wuchs um fast 10 Punkte auf 26,9%. Vergleichsweise noch besser lief es im jungen Publikum: Hier entsprachen 2,50 Mio. 14- bis 49-Jährige einem Marktanteil von 24,7%. Nur der Münster-“Tatort: Schlangengrube” holte im bisherigen Jahr 2018 mit 31,3% einen noch besseren Marktanteil.

2. ProSieben punktet mit “Gods of Egypt”, RTL floppt mit den “Ehrlich Brothers”

Die “Tatort”-Konkurrenz hatte es angesichts der starken Zahlen naturgemäß schwer. Im Gesamtpublikum erreichte das ZDF mit “Marie fängt Feuer” als erster Verfolger um 20.15 Uhr beispielsweise überschaubare 3,38 Mio. Menschen und 10,6%. Deutlich über dem Soll landete hingegen ProSiebens Free-TV-Premiere “Gods of Egypt”: 2,68 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen 9,2%, 1,51 Mio. 14- bis 49-Jährige sogar 15,9%. Nicht mithalten konnte RTL: Für “Die Ehrlich Brothers präsentieren: Showdown der weltbesten Magier” interessierten sich nur 2,02 Mio. Leute (6,9%), darunter 850.000 14- bis 49-Jährige (9,0%). Auf 9,0% kam um 20.15 Uhr auch der Sat.1-Film “Daddy’s Home”, danach gab es für “Promi Big Brother” mit 1,09 Mio. jungen Zuschauern gewohnt grandiose 17,7%.

3. Formel 1 holt bei RTL über 32%, DTM bei kabel eins nur 2,1%

Anzeige

Starke Quoten gab es am Sonntag auch wieder für die Formel 1: Den Sieg von Sebastian Vettel in Belgien verfolgten bei RTL 4,97 Mio. Fans – ein Marktanteil von 32,4%. Nichtmal ein Zehntel dieses Marktanteils, 2,1%, gab es am Abend für ein anderes Rennsport-Ereignis: Das DTM-Nachtrennen in Italien schalteten ab 22.30 Uhr bei kabel eins nur 410.000 Fans ein. Miserable Zahlen. Zufrieden mit Sport kann hingegen auch Sky sein: Nach dem blassen Samstagnachmittag sorgten Borussia Dortmund und RB Leipzig für die beste Zuschauerzahl des ersten Spieltags: 1,11 Mio. Fans sahen ab 18 Uhr im Durchschnitt zu – 5,2%.

4. “Profi Dinner”, “Benjamin Button” und der neue “Urlaubsreport”: Zweite Privat-TV-Liga um 20.15 Uhr chancenlos

Für Vox, RTL II und kabel eins lief der Sonntagabend nicht gut. Wie eben schon erwähnt erreichte kabel eins ab 22.30 Uhr mit der DTM nur 2,1% im Gesamtpublikum, bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es auch nur für 3,2%. Vorher startete um 20.15 Uhr der neue “große Urlaubsreport” ebenfalls mir überschaubaren Zahlen: 380.000 14- bis 49-Jährige entsprachen zu blassen 3,8%. RTL II blieb mit “Der seltsame Fall des Benjamin Button” und 400.000 jungen Zuschauern bei 4,6% hängen, Vox erreichte mit dem “perfekten Profi Dinner” immerhin 540.000 und 6,1%, kam damit aber auch nicht an sein Normalniveau heran.

5. zdf_neo stark mit Krimis, der WDR mit der Bundesliga

Trotz des erfolgreichen “Tatorts” entschiede sich viele Krimifreunde für Wiederholungen auf zdf_neo: 1,09 Mio. Zuschauer verzeichnete “Der Kommissar und das Meer” um 20.15 Uhr – stolze 3,4%. Genau 1,09 Mio. gab es danach auch für den “Tod an der Ostsee”, ab 21.45 Uhr entsprach das sogar 4,5%. Mit Fußball punkteten hingegen das WDR Fernsehen und Sport1: Im WDR schalteten um 21.45 Uhr 1,15 Mio. Fans (4,1%) die “Bundesliga am Sonntag”-“Sportschau” ein, natürlich vor allem wegen des Spiels zwischen Dortmund und Leipzig. Sport1 erreichte am Morgen 840.000 mit dem “Doppelpass”. Gleich viermal knackte das NDR Fernsehen am Sonntag die Mio.-Marke: mit “NDR regional” (1,32 Mio. / 5,1%), der 20-Uhr-“Tagesschau” (1,30 Mio. / 4,5%), “Land zwischen Oder und Newa” (1,04 Mio. / 3,3%) und “Kaum zu glauben!” (1,15 Mio. / 4,7%)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia