Partner von:
Anzeige

Wechsel in der Chefredaktion: Blattmacher Jean-Julien Beer verlässt den Kicker

Jean-Julien-Beer-kicker-twitter.jpg

Bei Twitter ist er schlicht “Der Printchef”. Beim Kicker allerdings seit dem 1. August nicht mehr: Jean-Julien Beer verlässt das Fußball-Magazin mit bislang unbekannten Ziel. Seine Aufgaben teilen sich zunächst die verbleibenden drei Chefredakteure, Gesamtleiter Jörg Jakob, Digitalchef Alexander Wagner und der geschäftsführende Chefredakteur Rainer Franzke.

Anzeige

Die Demission von Beer, der insgesamt 15 Jahre für die Marke des Nürnberger Olympia Verlages tätig war, fällt zum einen in die Sommerpause und zum anderen genau mit dem Abschluss eines kompletten Heftumbaus zusammen. Gemeinsam mit Edenspiekermann renovierten die Franken das Magazin seit März schrittweise.

Anzeige

Die endgültige Nachfolge scheint noch nicht geklärt. So wollen die Nürnberger schnellstmöglich eine neue Verantwortungsstruktur erarbeiten und präsentieren.

Beer war seit 2010 Mitglied der Chefredaktion und zuletzt als Leiter Print zuständig für die Montags- und Donnerstagsausgaben sowie die Sonderhefte. Dem “Printchef” gelang es jedenfalls die Auflage recht stabil zu halten. So beläuft sich das Minus im Gesamtverkauf zwischen dem zweiten Quartal 2018 und dem Vorjahreszeitraum auf lediglich 3,5 Prozent.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia