Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Kreative Plakat-Aktion in Hamburg: Der SV Sandhausen erklärt HSV-Fans den Weg zum Provinz-Stadion in BaWü

Eine Replik auf den Abstieg Hamburgs: Die Plakataktion des SV Sandhausen am Hamburger Hauptbahnhof
Eine Replik auf den Abstieg Hamburgs: Die Plakataktion des SV Sandhausen am Hamburger Hauptbahnhof

Für die HSV-Fans ist nach dem Abstieg in die zweite Fußball-Bundesliga vieles neu, auch die künftigen Kontrahenten. Vom ersten Auswärtsgegner der Saison, dem SV Sandhausen, gibt es nun aber Unterstützung: Am Hamburger Hauptbahnhof ließ der Zweitligist Plakate aufhängen, die den Anfahrtsweg zu seinem Stadion zeigen. Sandhausen nimmt sich damit selbst auf die Schippe.

Anzeige
Anzeige

Damit die Norddeutschen den Weg in das bislang unbekannte Stadion finden, hat der Underdog eine Beschreibung der Bahnstrecke in die gut 580 Kilometer entfernte, baden-württembergische Kleinstadt auf das Plakat gedruckt. Immerhin ist der HSV sonst nur größere Gegner gewöhnt. Mit Tipps wie „Zwischenstopp 2. Liga” und “mit der S3/S4 bis zur Haltestelle Bahnhof St. Ilgen” weist der Verein den Fans den Weg ins Hardtwaldstadion.

“Wir sind einer der kleineren Standorte der Liga”, sagt Sandhausens Marketing-Vorstand Dag Heydecker gegenüber dem Sport-Informations-Dienst. “Mit dieser lustigen Aktion nehmen wir uns selbst auf die Schippe. Normalerweise machen wir Plakate nur in der Region. Aber natürlich wollen wir damit auch ausdrücken, dass die Hamburger herzlich willkommen sind. Die HSV-Fans waren ja noch nicht bei uns.“ Acht Plakate ließ der Verein am Hauptbahnhof aufhängen. Laut Bild kostete die kreative Aktion rund 35.000 Euro.

Anzeige

Am zweiten Spieltag trifft der HSV dank seines Abstiegs erstmals in der Geschichte auf den Zweitliga-Club. Auch vor Ort will Sandhausen seinen Gästen eine Freude machen und lädt dazu ein, “Hamburg(er)” zu genießen:

(rt)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia