Partner von:
Anzeige

Plattform-Initiative: Wort & Bild Verlag regt Konkurrenz zu Arznei-Versand an

Will eine übergreifende Plattform für den Arznei-Versand aufbauen: Wort & Bild-Verlagsschef Andreas Arntzen
Will eine übergreifende Plattform für den Arznei-Versand aufbauen: Wort & Bild-Verlagsschef Andreas Arntzen

Der Wort & Bild Verlag, Herausgeber der Apotheken Umschau, will in E-Commerce machen und eine übergreifende Plattform für den Arznei-Versand organisieren. Damit will der Verlag die Position deutscher Apotheken gegenüber Web-Händlern wie DocMorris aber auch potentiell größeren Konkurrenten wie Amazon stärken. Beschlossene Sache ist das Vorhaben aber noch nicht.

Anzeige

Dabei wollen Verlag und Geschäftsführer Andreas Arntzen kein eigenes E-Commerce-Geschäft aufziehen, sondern eine übergreifende Plattform schaffen, über die unterschiedliche Anbieter handeln können. Bisherige “Insellösungen”, also einzelne Apotheken oder Plattformen hätten gegen die bisherige Konkurrenz und vor allem gegen potenziell größere Konkurrenten wie Amazon keine Chance. Das sagte er im Interview mit der Deutschen Apothekerzeitung. Es gehe darum, sich strategisch auszurichten, solange der Handelsriese das Geschäftsfeld noch nicht erschlossen habe.

Bislang, so scheint es, steht aber erst einmal nur der Plan. „Nun geht es darum, Partner für eine gemeinsame Plattform zu finden”, so Arntzen. “Da muss man die Egoismen auch mal beiseiteschieben. Hier geht es nicht um Anteile, sondern um eine Lösung.”

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia