Partner von:
Anzeige

#trending: Trump und Putin, “Die drei ???”, Cristiano Ronaldo in Turin – und das Instagram-Fazit der Fußball-WM

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Nach der WM ist vor dem Start der Ligen. Der riesige Social-Media-Hype um Cristiano Ronaldo, der am Montag seinen Medizincheck beim neuen Verein Juventus Turin absolvierte, ist ein Vorgeschmack auf das, was durch den Transfer noch ausgelöst werden könnte: zahlreiche Vereinswechsel mit zahlreichen begeisterten Fans und Millionen von Likes auf Facebook, Twitter und Instagram.

Anzeige

#trending // News & Themen

Das Sommerloch ist da. Die Urlaubszeit, die am Wochenende nun auch im bevölkerungsstarken Nordrhein-Westfalen begonnen hat, sorgt für spürbar geringe Interaktionsraten in den sozialen Netzwerken. Ganze 6.200 Likes & Co. reichten bei Facebook und Twitter aus, um am Montag den ersten Platz der deutschsprachigen journalistischen Artikel zu erobern. Erreicht hat sie ein Nachklapp zum WM-Finale: der stern mit “WM-Siegerehrung: “Wenn ich groß bin, heirate ich die kroatische Präsidentin” – Grabar-Kitarovic fliegen nach Siegerehrung die Herzen zu“. Direkt dahinter folgt mit 6.000 Interaktionen Spiegel Online mit “Personalnotstand: Spahn fordert bis zu 3000 Euro im Monat für Pflegekräfte“. Ebenfalls nur mit geringem Rückstand auf 3 und 4: Spiegel Online mit “‘Lifeline’-Kapitän Reisch: ‘Hätten wir die Leute ertrinken lassen, würde ich nicht vor Gericht stehen’” (5.800) und Bild mit einem weiteren Text über Kolinda Grabar-Kitarovic: “Sogar der Pokal war dran! – Die irre Show von Kroatiens Knutsch-Präsidentin” (5.700).

#trending // FIFA WM 2018

Die Fußball-WM ist zu Ende, doch die #trending-Rubrik lebt bis zum Ende der Woche noch weiter – mit einem Social-Media-Fazit des Turniers. Heute geht es um das unter den WM-Spielern populärste Netzwerk Instagram. Der erfolgreichste Post der Teilnehmer war lustigerweise einer, der mit der WM nur indirekt zu tun hat: ein Urlaubsfoto von Cristiano Ronaldo und Familie. 11,1 Mio. Likes gab es dafür. Wären die Portugiesen nicht so früh ausgeschieden, hätte es den Post wohl nicht mehr während der WM gegeben. Auch bei den Instagram-Fotos, die direkt mit der WM zu tun haben, liegt Cristiano Ronaldo vorn – mit einem Post nach dem 3:3 gegen Spanien, als er noch hoffnungsvoll war. Rund 10 Mio. Likes erreichte er. Platz 3 geht an Lionel Messi, Rang 4 an Neymar – beide blicken gen Himmel. In die Top Ten haben es auch noch der traurige James Rodriguez und als Final-Posts auch die von Kylian Mbappé und Antoine Griezmann geschafft.

Zählt man alle Posts vom 10. Juni bis zum 16. Juli zusammen, so ergibt sich folgendes Bild an der Spitze der 583 Instagram nutzenden WM-Teilnehmer:

1. Cristiano Ronaldo / 126,3 Mio. Likes und Kommentare
2. Neymar / 120,3 Mio.
3. Paul Pogba / 40,9 Mio.
4. Sergio Ramos / 37,9 Mio.
5. Kylian Mbappé / 36,3 Mio.
6. Paulo Dybala / 30,8 Mio.
7. Marcelo / 30,5 Mio.
8. James Rodriguez / 30,2 Mio.
9. Philippe Coutinho / 30,0 Mio.
10. Lionel Messi / 27,4 Mio.

Der erste Deutsche findet sich auf Platz 16: Mesut Özil mit 13,1 Mio. Interaktionen. Toni Kroos belegt mit 9,1 Mio. Rang 25, Manuel Neuer mit 7,5 Mio. den 28. Platz.

Setzt man die Interaktionen ins Verhältnis zur Anzahl der Posts, so folgt hinter Cristiano Ronaldo direkt Lionel Messi. Er postete in den WM-Wochen nur fünf Mal, sammelte also etwa 5,5 Mio. Likes und Kommentare pro Post ein. Cristiano Ronaldo kam auf 5,7 Mio., Neymar, James Rodriguez und Mo Salah folgen auf 3 bis 5. Auch Toni Kroos schaffte es hier in die Top Ten.

Die meisten neuen Follower gewannen im entsprechenden Zeitraum Cristiano Ronaldo (7,0 Mio.), Neymar (5,9 Mio.) und Kylian Mbappé (4,8 Mio.) hinzu. Beim prozentualen Wachstum liegt der vielfach gerühmte Isländer Rurik Gislason vorn, der seine Follower-Zahl von 29.300 um 4.591% auf 1,38 Mio. steigerte. Dahinter folgen der kroatische Torwart Danijel Subasic, der sich von 20.800 um 1.727% auf 380.000 verbesserte, sowie der Franzose Benjamin Pavard, der beim VfB Stuttgart unter Vertrag steht und seine Follower-Zahl von 70.600 um 1.131% auf 868.400 erhöhte.

#trending // Politik

Die gemeinsame Pressekonferenz von Donald Trump und Wladimir Putin hat in den USA für extrem viele Unmutsäußerungen aus den unterschiedlichsten Richtungen gesorgt. Der Hauptgrund: Trumps Passage, Putin hätte ihm gesagt, Russland habe sich nicht in die US-Wahl eingemischt und er habe keinen Grund, daran zu zweifeln: “President Putin says it’s not Russia. I don’t see any reason why it would be”. Trump falle damit den US-Ermittlungsbehörden und -Geheimndiensten in den Rücken, so Kritiker.

Zu den nach Likes & Co. populärsten Stimmen in den sozialen Netzwerken zählten natürlich traditionelle Trump-Kritiker wie Dan Rather, der auf Facebook u.a. “This is a historic summit indeed, but historic in terms of the damage it can do (and likely already has done) to our nation and a democratic world order” schrieb. Hilary Clinton, die schon vor dem Trump-Putin-Treffen die Frage an den US-Präsidenten richtete: “Do you know which team you play for?” beantwortete die Frage nun selbst mit “Well, now we know.

Zu den größten Kritikern gehörten aber auch Politiker von Trumps eigener Partei – auch solche, die sich bisher nicht als Trump-Gegner hervor getan haben. So fand selbst Newt Gingrich, Autor von “Trump’s America: The Truth about our Nation’s great Comeback” auf Twitter: “President Trump must clarify his statements in Helsinki on our intelligence system and Putin. It is the most serious mistake of his presidency and must be corrected—-immediately.

Und dann sind da noch republikanische Senatoren wie Lindsey Graham: “This answer by President Trump will be seen by Russia as a sign of weakness and create far more problems than it solves“, Jeff Flake: “I never thought I would see the day when our American President would stand on the stage with the Russian President and place blame on the United States for Russian aggression. This is shameful” und John McCain: “Today’s press conference in #Helsinki was one of the most disgraceful performances by an American president in memory.

Schließlich: Arnold Schwarzenegger seufzte – und der frühere CIA-Direktor John O. Brennan sprach von “Verrat”: “Donald Trump’s press conference performance in Helsinki rises to & exceeds the threshold of “high crimes & misdemeanors.” It was nothing short of treasonous. Not only were Trump’s comments imbecilic, he is wholly in the pocket of Putin. Republican Patriots: Where are you???

Anzeige

#trending // Entertainment

Es ist schon erstaunlich: Immer dann, wenn eine neue “Die drei ???”-Folge auf den Markt kommt, belegt sie für einige Tage die vorderen Plätze der CD-Charts von Amazon. Um Mitternacht lag “Die drei ??? und die Zeitreisende” auf Platz 1, verdrängte auch Andreas Gabaliers neues Album. Folge 194 der beliebten Hörspiel-Reihe kommt am Freitag offiziell in den Handel, mindestens bis dahin wird sich die CD ganz vorn oder zumindest weit vorn in der Liste finden. Und: Die jeweils vorige CD kehrt kurz vor Erscheinen der nächsten Folge ebenfalls nochmal in die Top Ten zurück: “Die drei ??? – Schrecken aus der Tiefe” lag um Mitternacht auf Platz 7.

#trending // Worldwide

Der Tag nach dem WM-Finale war der Tag des triumphalen Einzugs von Cristiano Ronaldo in Turin. Der erste Social-Media-Post im neuen Trikot bescherte dem Kicker nach meinen Recherchen den weltweit ersten Platz aller Posts des Tages bei Instagram (mit 7,8 Mio. Likes und Kommentaren), den ersten Platz bei Facebook (mit 1,1 Mio. Likes, Reactions, Shares und Kommentaren) und den dritten Platz bei Twitter (mit 410.000 Likes und Retweets). Auf Facebook schafften es zudem Juventus mit einem Foto vom Medizincheckund dem Video “Cristiano Ronaldo meets the fans!”, sowie die Seite der UEFA Champions League mit einem Foto in die weltweite Tages-Top-Ten.

Forza Juve! #FinoAllaFine

A post shared by Cristiano Ronaldo (@cristiano) on

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “” (24.800 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Welt – “Jeder zweite Abzuschiebende wird nicht angetroffen” (1.300 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung – “Ihm reicht’s” [über “Rente mit 40”]

Google-SuchbegriffFrankreich gegen Kroatien (2.000.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteFußball-Weltmeisterschaft 2018 (34.300 Abrufe)

Youtube-Video: Younes Jones – “Dr. Abu Antar

Song (Spotify): Bushido feat. Samra & Capital Bra – “Für euch alle” (527.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Andreas Gabalier – “Vergiss Mein Nicht” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Black Panther” (Blu-ray)

Game (Amazon)PSN Card-Aufstockung | 10 EUR

Buch (Amazon): Bas Kast – “Der Ernährungskompass: Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung” (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia