Partner von:
Anzeige

#trending: das WM-Finale mit Mbappé, Modric, Macron, Putin und Grabar-Kitarović, der neue Clip von Ariana Grande – und Donald Trump

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Während eines WM-Finals durch eine Großstadt zu laufen, ist interessant. Ich musste das am Sonntag, um meinen kleinen Sohn von einem Kindergeburtstag abzuholen. Aus vielen Häusern klang beim 1:1 für Kroatien lauter Jubel, im Park ärgerten sich einige Smartphone-Stream-Seher über den Jubel, weil ihr Stream das Tor erst eine Minute später ausspuckte, französische Fans waren nirgends zu hören - und die Zahl der Uninteressierten, die die freien Straßen genossen, war verschwindend gering.

Anzeige

#trending // News & Themen

Das Finale der Fußball-WM war natürlich das große Thema, das am Sonntag alle anderen in den sozialen Netzwerken überstrahlte. Auch bei den journalistischen Artikeln des Tages belegen solche zum Finale nach Interaktionen die ersten Ränge. So eroberte sport1 interessanterweise mit der Story “Modric zum besten Spieler gewählt” den ersten Platz der Social-Media-News-Charts – mit starken 24.800 Likes & Co. Allein 14.500 davon stammen von der sport1-eigenen Facebook-Seite. Platz 2 ging an die Welt und den Text “Das Jubelfoto von Macron geht um die Welt“. Um das betreffende Foto des französischen Präsidenten kümmere ich mich gleich in der Rubrik “#trending // Politik” noch genauer. Ebenso um den Aspekt aus dem dritterfolgreichsten deutschsprachigen Artikel zum Finale, der wiederum der Welt gelang: In “Die völlig absurde Siegerehrung bei der Fußball-WM” geht es um den einen Regenschirm – den von Wladimir Putin.

#trending // FIFA WM 2018

Was für ein großes Social-Media-Ereignis so ein Endspiel einer Fußball-Weltmeisterschaft ist, zeigen auch ein paar nackte Fakten: Unter den nach meinen Recherchen zehn weltweit erfolgreichsten Facebook-Posts des Sonntags fanden sich sieben zum Finale. Die beiden einzigen anderen Themen: der Wimbledon-Sieg von Angelique Kerber und die Ankunft von Cristiano Ronaldo in Turin. Auf Instagram konnte nur Khloe Kardashian mit einem Baby-Foto gegen die WM bestehen – und auf Twitter tauchte am Sonntag allein der Hashtag #WorldCupFinal laut TalkWalker in 2,4 Millionen Tweets auf, der offizielle Hashtag zum Spiel, #FRACRO in 1,7 Millionen und #WorldCup in 1,8 Millionen.

Die erfolgreichsten Final-Posts kamen in den drei großen Netzwerken von Spielern, Verbänden und Vereinen. So erreichte der Pokal-küssende Kylia Mbappé auf Instagram mit den beiden Worten “My Love” bis Mitternacht 3,2 Millionen Likes und auf Twitter über 520.000 Likes und Retweets. Direkt dahinter folgt in beiden Netzwerken Antoine Griezmann mit dem Mannschafts-Jubel-Foto und “Champions du Monde. Vive la France”. Auf Facebook lag Griezmann sogar vor allen anderen Spielern, Mehr als die 370.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare erreichten hier aber der französische Verband mit “CHAMPIONS DU MONNNNNNNNNNNDE” (410.000) und vor allem Real Madrid mit Glückwünschen, nicht an den Weltmeister, sondern an den Gewinner des Golden Balls, Luka Modric. 447.000 Interaktionen gab es dafür. Der Preis für den Kroaten hat also nicht nur in Deutschland bewegt (siehe oben), sondern weltweit.

MY LOVE 💍

A post shared by Kylian Mbappé (@k.mbappe29) on

#trending // Politik

Drei Politiker standen beim WM-Finale ebenfalls im Mittelpunkt des Social-Media-Geschehens: Wladimir Putin, Emmanuel Macron und Kolinda Grabar-Kitarović. Vor allem Macron war Inhalt hunderttausender Posts. Am populärsten war dabei das Foto, das ihn jubelnd auf der Ehrentribüne zeigt. Neben ihm Putin, FIFA-Präsident Infantino, Macrons Frau – und in der Mitte der ausflippende Macron, Indy Football sammelte mit dem Bild 43.000 Likes und Retweets ein, unzählige weitere Twitter-Accounts verbreiteten das Foto ebenfalls und sammelten weitere zigtausende Interaktionen ein. Geschossen hat das Foto übrigens Alexei Nikolsky von der Agentur TASS. Zudem tauchte Macron in diversen Kabinen-Videos, -Instagram-Stories und -Posts der Spieler auf. In einem sogar mit einem Dab. Macrons eigener Tweet “.@equipedefrance : MERCI” war mit 125.000 Likes und Retweets ebenfalls einer der erfolgreichsten des Tages.

Die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović sorgte mit ihrem Auftreten ebenfalls erneut für unzählige Sympathiebekundungen in aller Welt. Die meisten Tweets mit ihrem Namen kamen nicht etwa aus Kroatien, sondern aus Brasilien, den USA, Spanien, Venezuela und Großbritannien. Einer der populärsten Posts zu ihr: “Croatian President Kolinda Grabar-Kitarović Just Won People’s Heart Yet Again. Standing In Rain Without Any Umbrella And Hugging The Players To Appreciate Their Game.

Apropos “Standing in Rain Without Any Umbrella”. An dieser Stelle kommen wir zu Wladimir Putin. Der russische Präsident, der nicht durch Emotionen auffiel – sein Team war ja auch nicht mehr dabei – fiel so richtig erst bei der Siegerehrung auf, der “völlig absurden Siegerehrung”, wie die Welt sie bezeichnete und damit großen Social-Media-Erfolg hatte (siehe oben). Rund um die Welt posteten Leute ihr Unverständnis dafür, dass Putin der einzige auf der Bühne der Siegerehrung war, der einen Regenschirm hatte, der über ihn gehalten wurde. Der FIFA-Präsident hatte keinen, Macron nicht und auch Kolinda Grabar-Kitarović nicht. Erst Minuten später, als alle außer Putin schon völlig durchnässt waren, kamen weitere Schirme.

Anzeige

#trending // Entertainment

Kommen wir doch noch zu anderen Themen des Wochenendes. Das populärste neue Musikvideo der vergangenen Tage war eindeutig das von Ariana Grande – “God is a woman”. Der extrem aufwändige, teilweise sehr surreale, sehenswerte Clip wurde seit der Veröffentlichung am Freitag allein auf YouTube bereits 18,5 Millionen mal gesehen. Wen einige Hintergründe zum Clip interessieren, der kann sich beispielsweise den Artikel des Guardian durchlesen.

#trending // Worldwide

Rund um die Welt diskutierten, jubelten, lachten, weinten die Menschen also über das WM-Finale. Selbst Donald Trump setzte einen Tweet ab: “Congratulations to France, who played extraordinary soccer, on winning the 2018 World Cup. Additionally, congratulations to President Putin and Russia for putting on a truly great World Cup Tournament — one of the best ever!“. Der große Fußball-Fan Trump. Soso.

Für größere Diskussionen sorgte Trump am Wochenende aber wieder einmal mit Äußerungen zur EU. Zunächst sagte der Nachfahre deutscher Migranten, der mit einer tschechischen Migrantin verheiratet war und nun mit einer slowenischen verheiratet ist, dass Migration schlecht für die EU und sein eigenes Land sei, dann gab er UK-Premierministerin Theresa May den Rat, die EU zu verklagen (!) und schließlich gab er in einem Interview mit dem US-Sender CBS zu Protokoll, die EU sei ein “Feind” der USA. Zwar meinte er das vor allem wegen der Handelspolitik, dennoch ist das Wort “Feind” für Verbündete wieder einmal mindestens irritierend. Der entsprechende CBS-Text (hier die wichtige Passage als Video) sammelte 125.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter ein, war damit der erfolgreichste englischsprachige journalistische Artikel des Sonntags.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: sport1 – “Modric zum besten Spieler des WM-Turniers gewählt” (24.800 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Welt – “Jeder zweite Abzuschiebende wird nicht angetroffen” (1.300 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung – “Ihm reicht’s” [über “Rente mit 40”]

Google-SuchbegriffFrankreich gegen Kroatien (2.000.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteFußball-Weltmeisterschaft 2018 (34.300 Abrufe)

Youtube-Video: Younes Jones – “Dr. Abu Antar

Song (Spotify): Bushido feat. Samra & Capital Bra – “Für euch alle” (527.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Andreas Gabalier – “Vergiss Mein Nicht” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Black Panther” (Blu-ray)

Game (Amazon)PSN Card-Aufstockung | 10 EUR

Buch (Amazon): Bas Kast – “Der Ernährungskompass: Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung” (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia