Partner von:
Anzeige

Erfolgreicher Staffel-Start für “Das Sommerhaus der Stars”, Das Erste punktet mit “Ein Mann namens Ove”

Sommerhaus-der-Stars.jpg
RTLs "Sommerhaus der Stars"

Die dritte Staffel von RTLs "Sommerhaus der Stars" ist mit guten Quoten angelaufen. 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Montagabend zu, der Marktanteil von 15,7% lag fast auf dem Niveau der Vorjahres-Premiere von 16,2%. Unter dem Soll blieben hingegen die Staffel-Premiere von "MacGyver" und die neue Serie "Seal Team" bei Sat.1. Stark bei Jung und Alt war am Abend auch noch "Ein Mann namens Ove" im Ersten.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Starke Premiere für “Das Sommerhaus der Stars” – nur kleiner Rückgang gegenüber 2017

Insgesamt schauten am Montagabend 2,43 Mio. Menschen den Staffel-Auftakt der C-Promi-Show “Das Sommerhaus der Stars” bei RTL. Der Marktanteil lag bei 8,8%, hinter dem Ersten und dem ZDF reichte das für Platz 3 in der Prime Time. Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich die Reihe den ersten Prime-Time-Platz – mit 1,32 Mio. Sehern und starken 15,7%. Zum Vergleich: Die erste Staffel lief im Juli 2016 mit 2,64 Mio. (9,4%) bzw. 1,30 Mio. 14- bis 49-Jährigen (13,2%) an, die zweite im August 2017 mit 2,63 Mio. (10,0%) und 1,32 Mio. (16,2%). Staffel-Premiere Nummer 3 reiht sich hier also insbesondere bei den 14- bis 49-Jährigen mit sehr stabilen Zahlen ein. Der Marktanteil von 15,7% liegt zudem klar über dem aktuellen 12-Monats-Sender-Durchschnitt von 11,6%.

2. Sat.1-Serien “MacGyver” und “Seal Team” mit blassem Start, ProSieben erfolgreich mit “Big Bang Theory”-Marathon

Nicht nur RTL, sondern auch Sat.1 startete mit einem komplett neuen Montagabend: Die zweite Staffel von “MacGyver” lief ebenso an wie die neue Serie “Seal Team” – beide Programme allerdings mit Quoten, die unter den Erwartungen liegen. So erreichte “MacGyver” um 20.15 Uhr und 21.15 Uhr nur 540.000 bzw. 570.000 14- bis 49-Jährige sowie Marktanteile von 6,7% und 6,6%. “Seal Team” kam um 22.15 Uhr und 23.10 Uhr auf 520.000 und 370.000 sowie leicht bessere 7,6% und 7,9%. An das aktuelle 12-Monats-Normalniveau des Senders von 8,2% kamen beide Serien nicht heran. Deutlich über dem Soll landete hingegen der erneute “The Big Bang Theory”-Marathon bei ProSieben: Zwischen 20.15 Uhr und 3.30 Uhr liefen acht Folgen jeweils zweimal, in der Prime Time – zwischen 20.15 Uhr und 23.10 Uhr – gab es gute bis sehr gute Marktanteile von 10,8% bis 13,5%.

3. Tolle Quoten für “Ein Mann namens Ove” bei Jung und Alt

Anzeige

Die Quoten-Überraschung des Abends hieß “Ein Mann namens Ove”. Die schwedische Komödie, die im Frühjahr und Sommer 2016 mit insgesamt 495.000 Besuchern schon ein Erfolg in den deutschen Kinos war, lockte bei ihrer Free-TV-Premiere im Ersten nun 4,96 Mio. Zuschauer an und erkämpfte sich damit souverän den Prime-Time-Sieg im Gesamtpublikum und einen tollen Marktanteil von 17,8%. Mehr Zuschauer erreichte nur die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 5,43 Mio. und 20,8%. Das ZDF kam mit den “Toten vom Bodensee” auf 3,61 Mio. und 12,9%. Auch im jungen Publikum überzeugte “Ein Mann namens Ove” mit überraschend starken Zahlen: 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 13,5% und dem klaren zweiten Platz in der Prime Time – vor ProSieben, Sat.1 & Co.

4. Vox und kabel eins erfolgreich mit “Goodbye Deutschland!” und “Atemlos”, RTL II miserabel mit “Schwestern”

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend Vox durch: 650.000 14- bis 49-Jährige bescherten “Goodbye Deutschland!” um 20.15 Uhr gute 7,9%, 460.000 ab 22.15 Uhr “Mein Traumhaus am Meer” noch solide 7,0%. Bei kabel eins sprang der Film “Atemlos – Gefährliche Wahrheit” um 20.15 Uhr mit 500.000 jungen Zuschauern auf starke 6,1%. Verlierer des Abends war hingegen RTL II, wo die Serie “Schwestern – Volle Dosis Liebe” um 20.15 Uhr mit ganzen 180.000 14- bis 49-Jährigen und 2,3% erneut massiv floppte. Weitere Folgen holten um 21.15 Uhr und 22.15 Uhr noch schlechtere Marktanteile.

5. Gute Premiere für “Reinhold Beckmann trifft…”, starke Prime-Time-Zahlen für NDR, mdr, 3sat, Phoenix und zdf_neo

Klar über dem Soll landete am Montagabend auch das NDR Fernsehen – u.a. mit der neuen Talk-Reihe “Reinhold Beckmann trifft…”. Um 20.15 Uhr sahen zunächst 920.000 Menschen (3,3%) “Evelyn Hamann – ‘Sie war tatsächlich fabelhaft'”, um 21.45 Uhr kam “NDR-aktuell” auf 780.000 Seher und 2,8%. Ähnliche Marktanteile erzielten um 22 Uhr und 23.05 Uhr dann noch “Die Superpauker” und “Reinhold Beckmann trifft…”: 670.000 und 420.000 Seher entsprachen 3,0% und 2,8%. Zum Vergleich: Normal waren für den NDR in den jüngsten 12 Monaten 2,5%. Ebenfalls noch erfolgreich in der Prime Time: Zwei Folgen “Wunderwelt Schweiz” bei 3sat mit 730.000 und 900.000 Zuschauern, sowie 2,6% und 3,2%, zwei “Inspector Barnaby”-Filme bei zdf_neo mit 1,28 Mio. und 1,37 Mio. sowie 4,6% und 6,2%, zweimal “Wildes Russland” bei Phoenix mit 560.000 und 610.000 sowie 2,0% und 2,1%, ein alter “Polizeiruf 110” im mdr Fernsehen mit 910.000 und 3,3%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia