Partner von:
Anzeige

Vorsicht mit dem F-Wort: Weshalb Julian Reichelt im Streit um ein Claudia Roth-Zitat mit seiner Kritik am ZDF recht hat

Julian Reichelt hat sich auf Twitter kritisch zur Verwendung des Wortes Fake News geäußert
Julian Reichelt hat sich auf Twitter kritisch zur Verwendung des Wortes Fake News geäußert

Bild-Chefredakteur Julian Reichelt schießt per Twitter gegen das ZDF, das seiner Ansicht nach versucht, die Grünen-Politikerin Claudia Roth zu schützen. Die hatte den Sender über den Hintergrund eines Zitates aufgeklärt, demzufolge sie die Aufnahme "aller" Flüchtlinge fordert. Das stimme so nicht. Das ZDF warf Bild daraufhin "Fake News" vor – und auch das ist falsch. Vorsicht mit dem F-Wort... Ein Kommentar.

Anzeige
Anzeige

Es ist das derzeit wohl emotionalste gesellschaftliche Thema, das nicht nur im Bundestag debattiert wird: Der Umgang mit Flüchtlingen und die Regulierung der Einwanderung. Es wird mit Zuspitzungen gearbeitet, mit Populismus, mit Ironie. Letzteres hat Claudia Roth, Abgeordnete der Grünen, vor einigen Wochen getan, als sie aus dem Plenum heraus in eine Rede des CSU-Politikers Alexander Dobrindt hineinrief und auf dessen Frage, wie viele Flüchtlinge ihre Partei aufnehmen wolle, ins Parlament rief: “Alle!”

Es dauerte nicht lange, bis das Zitat die Runde machte. “70 Millionen mehr – Hat Claudia Roth jetzt endgültig den Verstand verloren?”, titelte beispielsweise das rechte Onlineportal Jouwatch und sogar Dobrindt griff Roths Zwischenruf einige Tage später wieder auf. Als Beweis verwies er auf den Protokollvermerk des Bundestages, auf das sich nicht nur das Portal bezog, sondern welches auch von Bild-Reporter Ralf Schuler entdeckt worden war. Der hatte es bei Twitter weiterverbreitet.

Was niemand erwähnte: Roths Zuruf, der von den Fernsehkameras nicht eingefangen worden war, sei ironisch gewesen. Sagt die Zwischenruferin Roth. “Eigentlich klar”, schreiben Medienportale wie die HuffPost dazu. Roth stellte ihr Statement auf Nachfrage des ZDF noch einmal klar. Die Aufklärungsarbeit des öffentlich-rechtlichen Angebots ist dabei gerechtfertigt.

In der Tat deckt sich Roths Einwurf nicht mit der Parteilinie und dem entsprechenden Programm. Die Grünen sind gewiss nicht für die Aufnahme “aller” Flüchtlinge. Das weiß auch Dobrindt, dessen Aufnahme des Zitates also durchaus Populismus ist. Und natürlich kann sich auch ein Bild-Reporter denken, dass diese Zitat so nicht ernst gewesen sein könnte. Dass das ZDF die Instrumentalisierung allerdings zur “Fake News” erklärt, ist genauso falsch. Auch man hier von Manipulation und Täuschung spreche kann, ist das Zitat nicht erfunden.

“Es ist bedenklich, wenn die öffentlich-rechtlichen Nachrichten ein echtes Politikerzitat zu ‘Fake News’ erklären und allen, die es zitieren, falsche Gesinnung unterstellen”, twitterte Bild-Chef Julian Reichelt, der sich mit der Äußerung auch vor seinen Mitarbeiter stellt. Und darauf verweist, dass der Zwischenruf von der Abgeordnetenbank Eingang ins offizielle Sitzungsprotokoll gefunden hat. Reichelt hat damit recht. Die Verwendung des Begriffes “Fake News”, ein ohnehin streitbarer Begriff, ist inflationär geworden.

Die Verwendung des Begriffes Fake News verteidigte ZDF-Autor Florian Neuhann ebenfalls bei Twitter. “Hier wurde, zunächst von rechten Blogs, später dann auch im Bundestag, ein ironischer Spruch als tatsächliche Nachricht, als Fakt weiterverbreitet. Das ist in meinen Augen nichts anderes. Unser Kernauftrag ist Information und Aufklärung”, antwortete er auf Reichelts Tweet, der von weiteren Journalisten kritisiert wurde. So hinterfragten BuzzFeed-Chefredakteur Daniel Drepper und Spiegel-Online-Journalist Hasnain Kazim seine Äußerung und das journalistische Verständnis. “Einfach mal sacken lassen”, hieß es unter anderem.

Dabei ist auch hinzuzufügen: Wenn Reichelt ebenfalls kritisiert, dass es nicht die Aufgabe des ZDF sei, “Claudia Roth vor sich selbst zu beschützen”, er nichts Geringeres meint,, als dass sich der Polit-Profi der Instrumentalisierung bewusst sein müsste. Denn es lag auch in ihrer Hand, dieser nach dem möglicherweise im Affekt und aus den Emotionen heraus getätigten Aussage rechtzeitig einzufangen und klarzustellen. Am Ende haben also alle irgendwie irgendwo recht. Aber unterm Strich bleibt auch die Erkenntnis, dass der ebenso populäre wie schwerwiegende Vorwurf der “Fake News” in diesem Kontext unangebracht ist – zumal er sich auf die nachträgliche Relativierung des Falls durch die betroffene Politikerin stützt.

 

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. “Die Grünen sind gewiss nicht für die Aufnahme “aller” Flüchtlinge. ” – Also wenn ich bei google “kein mensch ist illegal grüne” eingebe bekomme ich tausende Einträge die genau das behaupten. Müssen wohl die Russen und ihre Fake News gewesen sein.

    1. Die Grünen wollen, dass JEDER kommen kann und KEINER abgeschoben wird, die Partei besteht zu 80% aus Antideutschen die “Deutschland auflösen” wollen.

      Mehr muss man zu dieser Partei nicht wissen

  2. In diesem Beitrag relativiert der Autor die Aussage von Claudia Roth ja selbst und unterstreicht damit die miese Absicht der BILD-Zeitung. Von irgendwo und irgendwie auch ein wenig recht haben würde ich da nicht reden. Überhaupt: Wenn Julian Reichelt anderen Medien “bedenklichen” Journalismus vorwirft, dann ist das ungefähr so, als wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihren WM-Gegnern vorwerfen würde, diese hätten ihr Spiel kaputtgemacht…

    1. Niemand hindert Frau Roth daran, eine nicht ironische Antwort auf Dobrindts Frage zu geben. Und die kann das ZDF dann auch gerne verbreiten.

    2. es heisst jetzt “die Mannschaft” und nicht mehr “deutsche Nationalmannschaft”, Herr Streich!

      1. Was nichts an der Tatsache ändert, dass sie immer noch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist, oder was glauben Sie?

  3. ‘Wer gesteren den ausgeflippten und Nonsens redenden Habeck bei Illner gesehen hat, der fragt sich, ob die alle spinnen. Und Frau Roth hat ihr “Alle” im vollen Bewusstsein ausgesprochen. Dieser dümmliche Schutz der ÖR für Politiker ist den Bestversorgten in den Sendern längst in die DNA eingeritzt worden. Hängt doch ihr ganzes Wohl, Wehe und Machtgefüge – das uns – und vor allem den Frauen – dann Machtmißbrauch in unfassbarem Umfang beschert – von den Politikern ab, die im Bereich Fiction von nichts eine Ahnung haben und ohne Nachweis von Qualifikation irgendwelche Leute zu wenigen “Entscheidern” machen. Wenn man Politiker über den ÖR sprechen hört – siehe soeben Frau Rößner von den Grünen zum ÖR – erkennt man, dass diese Leute KEINE AHNUNG von deren Dimensionen haben. Niemals dürften solche unwissenden Politiker über ARD/ZDF inkl. Degeto und deren hunderte von Tochterfirmen bestimmen, DIE STÄNDIG WIE DIE WILDEN FILME UND SERIEN PRODUZIEREN UND DIE FREIE FILMWIRTSCHAFT VERNICHTEN.

  4. Es ist offensichtlich, dass der Spruch von Frau Roth keine Ironie war. Frau Roth ist doch hinter einem Transparent mit der Aufschrift: ” Nie wieder Deutschland”!!!!! gelaufen. Die Grünen wollen, dass die Bundesrepublik eine andere Bevölkerung bekommt. Einige Patrioten nennen es Umvolkung andere nennen es Ansiedlungspolitik. Im Internet gibt es genügend Belege dazu. Hier einige der antideutschen Aussagen:

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005):

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Stefanie Berg Grüne: (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=TjnI_WtgJGw)

    “Wir werden keine ethnischen Mehrheiten mehr haben in diesem Land […] und das ist gut so.

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):

    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

    Die Grünen sind eine Bedrohung für die freiheitliche demokratische Grundordnung und werden vom Staatsfunk geschützt, um die Zerstörung des Nationalstaates zu forcieren.

    1. Der Müller ist zu Meier geworden? Interessant! Aber zum Kommentar: Wenn es um die AfD geht, wird doch immer wieder das Argument hervorgekramt, dass sie eine demokratisch gewählte Partei seien. Das soll nun für die Grünen nicht gelten, nur weil es einer Minderheit von Leuten wie Ihnen nicht gefällt?

      Die Herkunft und der Hintergrund des Videos sagen schon alles, und Zitate zu bringen, die so nie gefallen sind (Özdemir: https://www.oezdemir.de/dichtung_und_wahrheit/), dient nur der Hetze. Aber von Meier/Müller ist man ja nichts anderes gewohnt, als als Rattenfänger die Leute in den schwarz-braun-blauen Abgrund zu ziehen.

      Und übrigens: Ich bin auch dafür, „dass die Bundesrepublik eine andere Bevölkerung bekommt“, nämlich eine solche, die solidarisch gegen Hunger, Leid und Kriege ist und nicht voll von Neid, Hass und Gier gegenüber solchen, die nichts haben. Auf „Menschen“ wie Sie kann gern verzichtet werden!

      1. @ Lügenronaldo

        Sie wollen, dass Özedimir Zitat mit einer Stellungnahme von Özedimir widerlegen. Hahaha, ich kann nicht mehr. Alternative Fakten der linksradikalen Populisten. Hier weiteres Zitat der antideutschen Grünen:

        Katrin Göring Eckart auf dem Parteitag der Grünen (2015):

        „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

        Das sagt der nicht gewählte Flüchtlingskommissar der EU Junta!

        Dimitris Avramopoulos im AdR: “Europa braucht mehr als 70 Millionen Zuwanderer in den nächsten 20 Jahren!”

        https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-1917877

        Yascha Mounk Soziologe am 20.02. 2018 im Tagesthemen:

        “[…]dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

        Diese Aussagen sind völlig geisteskrank und erfüllt von unbegrenzter krimineller Energie der linken Antideutschen, welche Moral vortäuschen, um Ihre Rechtsbrüche (Dublin 3 und Grundgesetz Art. 16a) zu legitimieren.

      2. Ach Hetzmüller, -meier oder wie auch immer er sich zukünftig noch nennen wird, mit wem soll ich solchen Stuss, wie Sie ihn hier vermüllern/-meiern, denn sonst widerlegen? Glauben Sie wirklich, dass Sie die „Wahrheit“ für sich gepachtet haben (das auch zum Thema „Lügenronaldo“!)? Wie schon früher ein kleiner Tipp: Wunschdenken ist nicht gleich Denken!

        Ansonsten: lieber „völlig geisteskrank“ als jemand, der einfach nicht kapieren will, dass „viele Verwerfungen“ von Leuten wie Ihnen selbst ausgehen.

      3. Mein Leben ist kein Experiment. Frau Merkel bricht Verfassungsrecht und EU Recht mit ihrer undemokratischen und nicht legitimierten Einschleusung von Millionen von kriminellen Invasoren aus zurückgebliebenen Stammeskulturen. Diese Einwanderer sind nicht integrierbar und bedeuten eine direkte Einwanderung in die Sozialsysteme. Hier ein Link dazu:

        https://www.nwzonline.de/politik/9-von-10-libanesen-beziehen-hartz-iv_a_1,0,728961993.html

        9 von 10 Libanesen bekommen Hartz 4, unfassbar!!!!!!!! Bitte selber lesen. Lückenronaldo, wird wie immer ignorieren. Ähnlich arbeitet ja die deutsche Presselandschaften und berichtet nur was politisch Genehm ist.

      4. Was Sie hier machen, hört sich aber sehr nach einem Experiment an, Dschinn Meier: Wie viele falsche Zitate, Daten und Fakten kann ich hier einstellen, ohne gesperrt zu werden? Mein Gott, die Merkel will ihm an den Kragen, die Roth und der Özdemir wollen ihm an den Kragen, ach was, die ganzen Grünen wollen ihm an den Kragen, alle Politiker wollen ihm an den Kragen, die Medien und die Presse (alles Lüge!) wollen ihm an den Kragen, die Journalisten (alles Lügner!) wollen ihm an den Kragen, die Polizei und die Staatsanwaltschaft wollen ihm an den Kragen (alles Zensur!), die Muslime (alles Terroristen!) wollen ihm an den Kragen, die Juden (alles Weltverschwörer!) wollen ihm an den Kragen, die ganze Welt will ihm an den Kragen! Habe ich was vergessen? Das Finanzamt? Die Ex-Frau? …? Und die rechten Kameraden sind wahrscheinlich auch nicht mehr, was sie mal waren (alle zur AfD übergelaufen, diese Schleimer!). Wie lebt es sich nur damit? Wie schläft man ein, wie wacht man auf?`Geht das überhaupt noch?

        Kleiner Tipp: Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Oder gleich einen Psychiater!

      5. @Lügenronaldo,

        also das mit den Juden geht jetzt, aber zu weit. Höööö

        Also fassen wir nochmal zusammen. Die Antideutschen Grünen unterstützen jeglichen Rechtsbruch der Kanzlerin, welche eine biblische Invasion von Millionen Schmarotzern in die Bundesrepublik Deutschland durchführt. Verhindern dazu jegliche gesetzliche Verschärfung im Bundesrat und diffamieren jeden, der auf die fehlende Rechtsstaatlichkeit hinweist. Es spielt gar keine Rolle mehr, ob das Zitat Ironie ist oder nicht. Faktisch ist der Rechtsstaat und die Verfassung durch die Linke fast abgeschafft.

        Ich mache nochmal klar, mein Leben ist kein Experiment von durchgeknallten linken Krawallbrüdern, Soziologen, Politdarstellern und einer Presse, welche jeglichen Rechtsbruch als Akt der Humanität feiert.

        Hier ein Zitat für Sie:

        „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“

        ―Theodor Körner

    2. @Jihad Meier

      Die Grünen sind strukturell eine Antideutsche Partei und müssten eigentlich verboten werden (s.a. ihre Zitatesammlung)

      Wobei mindestens 2/3 der Grünwähler nicht wirklich wissen was sie hier wählen.

      Deutsche Journalisten wollen das dies so bleibt.

  5. Da machen es sich das ZDF, aber auch Herr Schade sehr leicht. Bei Politikern von AfD, aber wohl auch von der CSU würde es auch kein Journalist durchgehen lassen, wenn er nach einer umstrittenen Aussage hinterher behauptet, es sei Ironie gewesen. Das würde nicht geglaubt, zumindest aber hieße dann die Schlagzeile “xy rudert zurück”.

    Und dass es total abwegig ist, dass eine grüne Politikerin alle Flüchtlinge aufnehmen will, ist selbst Fake News. Bei den Grünen gibt es genug Strömungen, die genau das wollen.

  6. Dass die Grünen die Umvolkung wollen, ist doch schon lange bekannt. Das ist genauso legitim wie die Umvolkung dezidiert nicht zu wollen, wie z.B. die AfD. Beides sind absolut demokratisch gewählte Parteien.

      1. @ Ronald

        der digitale Sittenwächter schlägt wieder zu. Die linke Shariapolizei. Sie wollen bestimmen, welche Worte im Diskurs genutzt werden und belegen, das mit einer staatlichen Seite des Merkel Regimes. Herrlich! Sie betreiben hier ganz billiges Framing der widerlichsten Art. Der größte Betrug ist das Wort Flüchtlinge, welches für islamische Invasoren steht.
        Hier ein Video von “Flüchtlingen=Invasoren”, welche die kroatische Grenze mit den Schlachtruf: “Allah Akbar” stürmen.

        https://www.youtube.com/watch?v=5NX_-xzejHk

        Zum Glück wird der Aufstand der potentiellen Terroristen niedergeschlagen. Dank dem beherzten Eingreifen der Einsatzkräften in Kroatien. Es erfreut mich, dass in Kroatien Recht und Ordnung herrscht. Im Gegensatz zu der Herrschaft des Unrechts in Merkeldeutschland.

      2. Wow, Gefreiter Meier hat ein neues Wort gelernt: Framing! Herzlichen Glückwunsch! Aber können Sie das auch erklären oder ist es noch zu früh dafür (ist ja noch so neu)? Und wie wäre es denn mit Auswanderung nach Kroatien? Oder besser Ungarn?

        Das Video erspare ich mir übrigens; man weiß ja, aus welcher dumpfen Ecke das kommt …

      3. Hier noch der UN – Replacement Migration Report von 2001, der Europa eine Netto Invasion aus dem Afrika und Nahen Osten empfiehlt. Wortwörtlich “Bevölkerungaustausch” in dem Bericht. Lügenronaldo wird wieder bestreiten, genauso wie er nicht auf die klaren Zitate der Antideutschen eingeht. In seinem gesicherten Beamten Job beim Bamf, spielt Sorgfalt keine Rolle. Er macht sich seine Linksfaschisten Welt, wie Sie im gefällt. Es ist sein BAMF!

        https://www.youtube.com/watch?v=pCRTMLFlex8

        Den originalen Link zum Report, kann man hier nicht posten. Bitte selber googlen:

        Uno Replacment Migration Report 2001

  7. Auch das vermeintliche Tritin-Zitat von Jihadis Meier ist frei erfunden (einfach mal googeln, oder siehe z. B. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-11/gauland-trittin-gegendarstellung).

    Es illustriert aber auch ganz gut, warum der bewusst sinnentstellende Umgang mit real gefallenen Zitaten ganauso Fake-News sind, wie manipulative Bildauswahl oder komplett erfundene “Fakten”. Mag es einem Dobrindt als politischem Akteur noch anstehen, Zitate seiner Gegner bewusst zu entstellen, hat die ZEITUNG diese Freiheit nicht – zumindest so lange sie sich selbst tatsächlich noch als journalistisches Medium und nicht als politischer Akteur begreift.

    1. Was sagen Sie denn zu den Kommentaren, welche eindeutig belegt sind???? Ich höre keine Anmerkung dazu von Ihrer Seite??? Es ist der typische linke doppelte Standard. Man möge sich den medialen Aufschrei der Empörungspresse vorstellen, wenn ein Gauland sowas in umgekehrter Richtung sagen würde:

      Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

      „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

      Das ist die Methode und Unglaubwürdigkeit der Presse. Es wird nur das berichtet, was politische Genehm ist. Ob die Massenvergewaltigungen in Köln oder Flüchlingsberichterstattungen, wo nur Frauen und Kinder gezeigt werden. Idiotenpropaganda, deswegen sinkt die Auflage.

      1. Auch das Fischer-Zitat ist falsch. Nicht Fischer hat das gesagt, sondern Mariam Lau hat damit in einer Buchrezension ausgedrückt, was sie für die Position Fischers in Bezug auf die Nato-Einbindung Deutschlands hält.

        Gratulation: Vier Zitate, davon drei falsch!

        Was übrig bleibt ist die Prognose von Stefanie Berg. Und wenn Sie den Anstand haben, sch hier für die drei Falschzitate zu entschuldigen, können wir gern darüber sprechen.

      2. Weitere belegte Antideutsche Zitate von den Grünen!

        Joschka Fischer:

        “Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.” – 1982 in der Frankfurter Linkspostille Pflasterstrand

      3. Das ist nur EIN Zitat von den Grünen, nicht „weitere“! Und was die Helden anbelangt, meinte er meines Wissens „Kriegshelden werden wieder heroisiert, längst überwunden geglaubte Traditionen werden exhumiert werden, und die von den Deutschnationalen heißersehnte Wiederkehr des »Primats der Außenpolitik« wird dann »gefeiert« werden dürfen“. Spricht was dagegen, zumal es geradezu seherisch war?

      4. Ronald und lab, die Grünenversteher und Flüchltingsapologeten. Nach Ihren erbärmlichen Soziologie, oder Germanistik Studium mit anschließender Verbeamtung auf Lebenszeit lässt sich einfach Tatsachen zu verdrehen. Fakt ist doch, dass Land wird mit Flüchtlingen, Glücksrittern und Kriminellen geflutet. Das BAMF winkt jeden durch. Selbst der Bio-Deutsche Bundeswehr Soldat Frank A. wird als Syrer anerkannt und erhält Unterstützung. Das Land versinkt im Chaos, wie lange lässt sich der Michel das von den Linksfaschisten bieten.

        https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.soldat-gibt-sich-als-fluechtling-aus-schwarzer-peter-landet-bei-den-asylpruefern.a339c570-8dd4-4699-99be-1b799e641b08.html

      5. Also, Kollege Meier, Sie kennen sich ja anscheinend gut in den Lebensläufen anderer Menschen aus. Schade nur dass Sie Ihren Amoklauf hier unter einem Pseudonym verstecken müssen. Aber so machen das halt mal Dschihadisten …

  8. Och nee, der UN – Replacement Migration Report 🙂

    Was steht denn Ihrer Meinung drin, in dem skandalösen Dokument?

      1. Ich kann ganz gut lesen. Wenn Ihre Lesekompetenz allerdings auf dem Niveau der bislang demonstrierten Zitateinordnung liegt, muss man sich da schon Sorgen machen.

        Also, haben Sie nun eine Idee, was in dem Bericht steht oder nicht? Nicht wieder rumeiern.

    1. Allein in Berlin lebten laut dem Bericht heute mehr Asylzuwanderer als in ganz Griechenland. Mehr als 83.000 von ihnen lebten in der deutschen Hauptstadt. Mehr als fünfmal so viele Zuwanderer (433.236) lebten Ende des vergangenen Jahres in Nordrhein-Westfalen – mehr als in ganz Italien.

      WTF

      1. Quellen, bitte, Quellen! Aber so langsam kann man Dschinn Meier nicht mehr ernst nehmen; das ist ja geradezu ein Amoklauf, den er hier veranstaltet. Heute nichts Besseres vor? Hallo, Samstag!

      2. http://www.welt.de/politik/deutschland/article178141460/Migration-nach-Europa-In-NRW-leben-mehr-Asylzuwanderer-als-in-ganz-Italien.html

        Hier haben Sie Ihre Quellen, Lückenronaldo! Mit ein wenig Aufmerksamkeit hätten Sie den Link auch schon in dem obigen Post finden können. Aber Ihre selbstgefällige und faule Art entspricht wohl Ihrer wohlstandsverfetten Beamteneinstellung beim korrupten Merkelstaat. Sie haben bereits die Flüchtlingsmentalität angenommen und stellen nur noch Forderungen anstatt selber mal zu recherchieren.

        Wenn Sie jetzt noch behaupten, dass die Welt Lügenpresse, dann hat sich der Aufwand gelohnt. Ich mache mir die Welt wie Sie mir gefällt. Es spielt keine Rolle was die Claudia Roth sagt, dass Land wird mit kulturfremden Schmatrotzer geflutet. Das ist ein Fakt.

  9. Denis Yücel, der Held der Linksfaschisten:

    Zitat:
    «Der baldige Abgang der Deutschen ist Völker­sterben von seiner schönsten Seite.»

    Zitat:
    «Der Erhalt der deutschen Sprache übrigens ist kein Argument dafür, die deutsche Population am Leben zu erhalten.»

    Zitat:
    «Im Interesse der deutschen Sprache können die Deutschen gar nicht schnell genug die Biege machen.»

    Quelle TAZ: http://www.taz.de/!5114887/

    1. Nicht schon wieder das alte Yücel-Zitat! Das Sie ja so fit und fix im „googeln” sind, einfach mal die Hintergründe dafür suchen. Aber zurück zum UN Replacement Migration Report weiter oben: Was steht denn nun Ihrer Meinung drin, in dem skandalösen Dokument? Oder wollen Sie hier immer weiter rumeiern, Dschinn Meier?

    2. So kennen wir sie, unsere Pegijihadisten. Schneller ein neues Thema gefunden, als man “schon wieder der selbe Unsinn” sagen kann.

      Wollen Sie sich nicht erst einmal für die erlogenen Zitate der letzten Runde entschuldigen?

      Und erklären (oder es zumindest versuchen), was denn nun die UN in ihrem Report plant?

      Und was hat das eigentlich alles mit den Grünen zu tun?

    3. Fakt ist doch, dass Land wird mit Millionen kulturfremden Invasoren geflutet. Wir haben unter der Aussetzung von Verfassungsrecht eine biblische Einwanderung in die Sozialsysteme. Ein einmaliger Vorgang.

      Ob das Zitat der antideutschen Roth nun ironisch gemeint war, ist doch völlig belanglos. Fakt ist, dass die Grünen keine Obergrenze für Asyl wollen und das kein Mensch ist illegal ist. Diese Aussagen zeigen doch die Verfassungsfeindlichkeit der Grünen. Die anderen Zitate sind eindeutig belegt. Also Fakenews von Ihrer Seite, aber das kenne ich nicht anders. Das ganze wird noch die Presse getoppt, welche jegliche Fehltritte der gefährlichen Frau Roth verteidigen und relativieren

      Während der Flüchtlingskommissar Avarampolous noch weitere 70 Millionen Flüchlingsimulanten einschleusen möchte.

      “In den nächsten zwei Jahrzehnten werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein.”

      Quelle: https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-1917877 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2018

      Die UN Migrationsreport, die belegten Zitate der anti Deutschen Grünen und die Aussagen des Soziologen Mounk, sollen Lesetipps für die Leser sein. Soll sich jeder selber seine Meinung bilden und nicht von Grünen Apologeten wie Ihnen und Ihrem Knecht Ronaldo vorschreiben lassen. Um es zusammenzufassen: Grün ist für mich Abfall und Sie kleine Wichte sind die digitalen Blockwarte von Meedia. Amen

      1. Och, was hat Ihnen „Knecht Ronaldo“ denn angetan, dass Sie sich hier so über ihn echauffieren müssen? Hat ja übrigens lange gedauert, bis Sie sich hier mal wieder melden. Mussten Sie sich erst mal erholen? Wir wüssten aber immer noch gern, was in diesem UN-Migrationsreport drinsteht, wenn Sie ihn hier für so wertvoll halten!

      2. Ja, das sehe ich inzwischen auch so: „dass [sic!] Land wird mit Millionen kulturfremden Invasoren geflutet“. „Dass“ sind solche, die vornehmlich aus dem Osten hier eindrangen und -dringen, Millionen an Begrüßungsgeldern kassierten und sich neuerdings als die Besserossis aufspielen, die von allem eine Ahnung haben. „Dass“ ist der Skandal!

      3. 3 von 4 Quellen erlogen und den Migrationsreport haben Sie offenbar gar nicht gelesen (geschweige denn, verstanden).

        Gehen Sie einfach wieder zurück in Ihr Nazitroll-Jihad-Forum – aber so wird das nichts mit dem Gefreiten-Status.

        Leute wie Sie motivieren, sich mehr für Menschlichkeit oder einfach bürgerlichen Anstand einzusetzen – immerhin Danke dafür!

  10. >Roth stellte ihr Statement auf Nachfrage des ZDF noch einmal klar.

    Ich kann dazu keine konkrete Aussage von Roth finden, lieber Marvin Schade.

    Kein Journalist hat versucht Frau Roth oder die Parteispitze an dem Punkt Obergrenze festzunageln.

    Warum nicht ?

    Einzige Erklärung, Journalisten (80% Grün-Wähler) wollen die Bürger über die Wahrheit Grüner Politik täuschen.

    >In der Tat deckt sich Roths Einwurf nicht mit der Parteilinie und dem entsprechenden Programm. Die Grünen sind gewiss nicht für die Aufnahme “aller” Flüchtlinge.

    Raus mit der Sprache, was ist denn Parteilinie ?

    1. Da haben sie aber nicht lange gesucht. Sie finden ein Statement von Roth auf ihrer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Roth/posts/10156240185090664 und den Beitrag des ZDF hier: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/die-geschichte-einer-fake-news-um-claudia-roth-100.html

      Die Parteilinie ist auch nicht schwer zu finden: https://www.gruene.de/programm-2017/a-bis-z/wir-bekaempfen-die-fluchtursachen-und-schuetzen-fluechtlinge.html (u.a. FAQ 1)

      Wie kommen Sie eigentlich darauf, dass 80% aller Journalisten Grüne wählen?

      1. @lab

        Frau Roth möchte nicht “Alle” aufnehmen, sondern nur “Alle die in Deutschland, aus welchen Gründen auch immer, Asyl beantragen”.

        Das ist die Aussage der Frau!

      2. Gut, dass wir zumindest einer Meinung sind, dass die Behauptung “Claudia Roth möchte ernsthaft alle Flüchtenden der Welt aufnehmen” unwahr ist.

        Mal abgesehen davon, dass das schon einmal ein ziemlich deutlicher Unterschied wäre (Flüchtende Asylbewerber). Belegen Sie doch erst einmal diese Behauptung (nämlich, dass Claudia Roth alle “die […] aus welchen Gründen auch immer Asyl beantragen” (<- ihr Zitat) aufnehmen will) mit einer Quelle.
        Das sie Asylbewerber aufnehmen möchte, deren Antrag auf Asyl genehmigt wurde, wäre ja nun kein Skandal, sondern geltendes Recht (noch ist das Recht auf Asyl nicht gänzlich abgeschafft). Und – um zum Ausgangsthema zurück zu kommen – alles andere als "alle Flüchtenden der Welt".
        Und ich warte auch noch auf eine Quelle zu den 80% Grün wählenden Journalisten …

      3. @lab

        Frau Roth und ihre kranke Partei würden nicht nur 70 Millionen aufnehmen, sie würden auch 250 Millionen aufnehmen, das ist Fakt und eben keine Fakenews.

        Und ein ganz persönliches Wort an sie, lieber lab, warum trollen sie hier, die toxische Migrationspolitik spaltet das Land und macht einen Bürgerkrieg jeden Tag wahrscheinlich. Sie selbst werden darunter max. leiden, während ihr Kumpel Böhmermann mit seinen Geldkoffern lange das Weite gesucht hat.

      4. Gern informiere ich Sie, lieber “Klaus”, warum ich hier schreibe. Bei Ihnen ist ja offensichtlich Hopfen und Malz verloren, aber glücklicherweise besteht ja auch die online aktive Welt nicht nur aus Pegidisten, Hatern und Trollen, sondern auch aus normalen Menschen. Damit die aufgrund der manischen Aktivitäten von Ihnen und Ihresgleichen nicht den Eindruck bekommen, es gäbe nur noch Hass und Dummheit, befasse ich mich hin und wieder mit “Ihnen”.
        Und für die Normalen hier noch eine interessante Quelle zum Thema “Warum scheint es im Netz eigentlich nur noch rechte Trottel zu geben?”: https://www.das-nettz.de/publikationen/hass-auf-knopfdruck-eine-laute-minderheit-dominiert-die-kommentarspalten-sozialer

      5. Und ein ganz persönliches Wort an sie [sic!], lieber Klaus, warum trollen eigentlich SIE hier? Wenn „die toxische Migrationspolitik […] das Land“ spaltet, warum tragen Sie und Ihresgleichen dann auch noch durch falsche Zahlen und Fakten selbst dazu bei? Ursache und Wirkung verwechselt?

      1. @Šuhaj: Soll ich mal raten: Statt Belegen (wie auch) oder gar Einsehen kommen nur neue Falschbehauptungen und -Quellen und Beschimpfungen? 😉

  11. Roth hat bewusst “alle” und es in der Diskussionen eben *so* gesagt. Es war die eingeschnappte Äußerung auf die Zurechtweisung ihrer surrealen Wirklichkeitswahrnehmung. Nahles hätte wohl noch “Bätschi”, Merkel “und wenn das nicht passiert, ist das nicht mehr mein Land” angehängt. Psychologen dürften mehr über die Verfasstheit sagen können.

    Die “Richtigstellung” als “Ironie” kam erst zustande, nachdem eben diese affektive Äußerung, herbeigeführt durch die von Roth als Kränkung aufgefasste Frage, zum Thema wurde.
    Dobrindt hat mit seiner Polemik schlichtweg die ideologische Verbrämtheit mind. der Roth entlarvt, vielleicht gar der Grünen an sich.

    Reichelt, dem ich mitnichten gerne, geschweige denn häufig das Wort rede, hat daher in seiner Analyse recht: Die wirklichkeitsfremde Roth mit ihrer Küchentischideologie vor sich selbst zu schützen, ist nicht Aufgabe des ÖR.

    1. Wenn wir schon über die Motive von Claudia Roth spekulieren, dann halte ich Ironie angesichts der Befürchtung, “alle” Flüchtlinge dieser Erde würden nach Deutschland kommen, für eine ziemlich angemessene Reaktion.

      Wer das angesichts der tatsächlichen Fluchtbewegungen für realistisch hält – für den ist “realitätsfremd” tatsächlich die richtige Bezeichnung.

      Die Aufgabe des ZDF ist es sicher nicht, Claudia Roth vor “sich selbst” zu schützen (warum eigentlich “vor sich selbst” und nicht “vor Demagogen und Hetzern” – wer ist hier eigentlich Täter?) – genauso wenig wie es die Aufgabe der ZEITUNG ist, sich zum Sprachrohr einer Diffamierungskampagne zu machen. Stattdessen wäre es die Aufgabe seriösen Journalismus im Fall kontroverser Äußerungen zu recherchieren, nachzufragen und uns Bürger mit den Informationen zu versorgen, die wir zur Entscheidungsfindung benötigen. Eines der beiden genannten Medien hat diese Aufgabe erfüllt …

      1. Ich wüßte nicht, wo uns Bürgern in diesem Fall Informationen vorenthalten worden wären. Verbrieft ist, was Dobrindt als auch Roth sagten. Ob nun, wie später “richtiggestellt”, angeblich “ironisch” *gemeint* oder nicht, ist nebensächlich.
        Wer in anderen Zusammenhängen Aussagen nur zu gerne süffisant verkürzt und sinnentstellt kolportiert, muss nicht jammern, wird dieses Maß auch an ihn angelegt.

        Reichelt hat nach wie vor recht: Es ist nicht Aufgabe des ÖR, Roth (oder andere) vor ihren eigenen Dummheiten zu schützen. Aber genau dieser Versuch wurde, und das kommt erschwerend hinzu, bar aller nachlesbaren Fakten unternommen. Daß die Polemikpostille das aufgreift und ihrerseits thematisiert, dürfte nicht zuletzt der an den Tag gelegten Arroganz des allzu häufig lehrmeisterlich auftretenden ÖR liegen, der sich weder einer Kritik noch Selbstkritik stellen mag.

        Die infantile Äußerung Roths ist somit eher Auslöser einer bedeutend tiefgreifenderen und wichtigeren Debatte, die nicht zuletzt eine Verfassungsgewalt dieses Staates sowie die Legitimationsgrundlage des ÖR an sich betrifft.

  12. Ach die Claudia! Hat es ja fast im Alleingang geschafft, dass man den gesamten Politikbetrieb nicht mehr ernst nehmen kann. wer solche Leute in wichtigen Positionen im Parlament hat- zweifelt am Wert der ganzen Veranstaltung.

  13. Natürlich hat die Claudia das nicht ernst gemeint, es war aber keine Ironie, es war kindlicher Trotz in einer für sie ausweglosen Situation.

    Was hätte sie denn sonst auch sagen können?
    Irgendeine Zahl?
    Die Antwort verweigern?
    Wäre beides nicht gegangen ohne danach blöd dazustehen. Es blieb ihr ja gar nichts anderes übrig als dieser infantile Idealismus.

  14. Ich denke mir mal, dass Frau Roth unbewusst quasi ein “Geständnis” abgelegt und sich, ja, in der Tat in einem überlegten, sich selbst nicht in der Kontrolle habenden “Affekt” unfreiwillig selbst geoutet hat, was sie tatsächlich denkt und erreichen\haben will. Naja, kann mich aber natürlich auch irren.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Meedia

Meedia