Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Von “Shit” bis “Fuck me, I’m crying”: Wie Fußball-Legende Gary Lineker auf Twitter bei Kolumbien-England litt

gary-lineker-twitter.jpg

Erstmals hat eine englische Fußball-Nationalmannschaft ein Elfmeterschießen bei einer Weltmeisterschaft gewonnen. Für Fußball-Fans rund um den Globus eine kleine Sensation. Wie die englischen Anhänger bei dem knappen Spiel gegen Kolumbien gelitten haben, zeigen exemplarisch die Tweets der englischen Fußball-Legende Gary Lineker.

Anzeige

Der ehemalige Fußball-Star und jetzige TV-Experte und Twitter-Star (7,15 Mio. Follower) kommentierte das Spiel gegen Kolumbien mit zahlreichen Tweets. Um 20.17 Uhr, also etwa eine Viertelstunde nach dem Anpfiff, schrieb er:

Rund eine Stunde später, um 21.20 Uhr, schoss Harry Kane das 1:0. Lineker:

Rund 14.000 Likes und Retweets gab es dafür. Doch die Kolumbianer wurden besser. 21.47 Uhr, kurz vor Schluss:

20.000 Reaktionen. Um 21.50 Uhr dann der Ausgleich in der Nachspielzeit: Lineker twitterte einzig:

und erreichte schon 35.000 Likes und Retweets. Dann geschah die Sensation: England gewann tatsächlich das Elfmeterschießen. Linekers Kommentar:

Fuck me, I’m crying. Yes yes yes.” Ergebnis: über 206.000 Reaktionen. 20.000 davon schon in den ersten zwei Minuten. Auch Linekers Fazit kurz danach war noch ein Hit:

kam auf 112.000 Interaktionen. Lineker war glücklich und fühlte erstmals, wie sich das anfühlt, wenn ein englisches Team ein Elfmeterschießen gewinnt:

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Aha. Da fühlte einer also, wie sich was anfühlt.
    Und sonst so? Irgendwo weitere Interaktionen?

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia