Partner von:
Left
10-taz_-19-421x630

taz

Der taz gelang am Donnerstag das große Kunststück in einer überlangen Titel-Überschrift die beiden großen Themen des Tages miteinander zu verbinden: den EU-Gipfel und das Ausscheiden der DFB-Elf bei der WM in Russland.
the_economist1

The Economist

Netflix ist das neue Hollywood. Mit ganz einfachen optischen Mitteln setzen die Engländer diese Kernaussage ihrer Titelgeschichte auf dem Cover um.
bloomberg

Bloomberg Businessweek

Schwups ist das “K” geklaut. Achtung ein Dieb trägt gerade den Strichcode weg. Und: Wo ist das Foto? Das Oberthema dieser Ausgabe ist Raub. Dazu lassen die Wirtschaftsexperten ein paar Langfinger auf ihre eigene Titelseite los.
fletcher

Fletcher

“Warning: your way of life has been hacked”. Treffender kann mal derzeit wohl kaum die Situation in vielen Ländern und Gesellschaften zusammenfassen. Fletcher ist das Magazin der angehenden Juristen und Diplomaten der Tufts-Universität.
adbusters

Adbusters

Beim Blick auf dieses Cover dürften die Werbe-Experten des Tagesspiegels zufrieden nicken. Für ihre aktuelle Titelseite zitieren die Ad-Künstler die preisgekrönte Anzeige der deutschen Hauptstadtzeitung.
rolling_stone

Rolling Stone

Was für ein tolles Bild für eine Musik-Zeitung. Cardi B und Offset sind für die US-Journalisten die Hip-Hop-Lovestory.
time1

Time

Diese Titelseite ist bereits eine Woche alt. Trotzdem müssen wir noch einmal über das Time-Cover reden. Als die Redaktion den Aufmacher erstmal via Social-Web zeigt, waren die meisten Kommentatoren beeindruckt. Es schien die Optik der Stunde zum unmenschlichen Umgang der US-Behörden mit Migrantenkindern an der mexikanischen Grenze zu sein. Dann kam allerdings heraus: Das Kind, das längst zum Symbolfoto dieser US-Politik geworden war, war nie dauerhaft von seiner Mutter getrennt worden. Die Redaktion musste sich entschuldigen und die Trump-Anhänger überzogen Time mit einem heftigen Fake-News-Shitstorm.
Arsenal

Arsenal

Ebenfalls eine Entschuldigung war für diese Cover-Panne notwendig. Arsenal hat einen neuen Trainer: Unai Emery. Das Club-Magazin des Premier League-Teams begrüßt den neuen Trainer - platziert den Kopf den Coaches aber sehr ungeschickt vor dem Schriftzug. Die Folge: Die meisten Fans empfanden den ungewollten “Anal”-Titel als Eigentor.
9b826508f31b73cdb14bfb9e12e73b2aabd678275688433cf6ce3174e8f69eec98b6978404280453d382cfc79a6c3555806134f78b2fd6f1ee8e468821cb444b4b28c48830942597009249dc018829e2

Neon

“Mach Schluss”: Die finale Ausgabe von Neon liegt an den Kiosken. Die Redaktion feiert sich noch einmal selber. Ab jetzt sollen die Leser die Joko umschwenken. Allen Abonnenten schickte der Verlag gleich mal eine Kennlernausgabe des Personality-Magazins.
10-taz_-19-421x630
the_economist1
bloomberg
fletcher
adbusters
rolling_stone
time1
Arsenal
9b826508f31b73cdb14bfb9e12e73b2aabd678275688433cf6ce3174e8f69eec98b6978404280453d382cfc79a6c3555806134f78b2fd6f1ee8e468821cb444b4b28c48830942597009249dc018829e2
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia